Zum Event- und Veranstaltungskalender

Klagenfurt macht Geschichte - Klagenfurt 500

Friedliche Demos in Klagenfurt für und gegen Flüchtlinge

Friedliche Demos in Klagenfurt für und gegen Flüchtlinge

Die Identitäre Bewegung lud zur Demo gegen „gegen den Asylwahn“ und die Flüchtlingspolitik der Regierung, Grüne Studenten, die Aktion Kritischer Schüler und der ÖH Klagenfurt luden zur Gegendemonstration. Beiden Demonstrationszügen schlossen sich Passanten spontan an.

Laut Polizei nahmen etwa 750 Personen an den beiden Demonstrationen teil, die friedlich verliefen. Die Polizei war mit 140 Mann vor Ort.

Auf der einen Seite forderten die Identitären „die Politiker auszutauschen, bevor diese das Volk austauschen“, auf der anderen Seite gab es klare Statements für „Menschlichkeit statt Nationalstolz“.

Der absurde Gedanke eines „Volksaustauschs“ scheint in rechts orientierten Gruppierungen fest verankert zu sein, und erlebt während der größten humanitären Flüchtlingskatastrophe seit dem 2. Weltkrieg eine neue Blüte. Das derzeitige Massensterben von Menschen durch Bomben und Kriege, die eigentlichen Ursachen für die Flüchtlingskatastrophe, wird weitgehend ignoriert und zum Teil lächerlich gemacht, indem man die vor Krieg, Terror und Bomben Flüchtenden als „Invasoren“ darstellt.

Auf der Facebook-Seite der Identitären Bewegung Österreich ist folgender Auszug über die Demo in Klagenfurt zu lesen: „Wieder einmal wurde betont, dass nicht die Flüchtlinge, sondern unsere eigenen Politiker Schuld an der Krise haben und deshalb ausgetauscht werden müssen, bevor sie das Volk austauschen!“ Gleichzeitig aber wurden bei der Demo die flüchtenden Menschen als „nicht Verfolgte“ und als „Invasoren“ bezeichnet. Diese perfide Doppelzüngigkeit ist bezeichnend und will letztlich Angst schüren. Angst vor den Verfolgten.

Sicher versagt die Politik im Umgang mit der Flüchtlingskatastrophe, sie wirkt völlig überfordert und hilflos und anstatt Lösungen wird nur Kosmetik angeboten, die sogar heftige Kritk seitens des EU-Migrationskommissars Dimitris Avramopoulos nach sich zog. Sicher kommen mit den Flüchtlingen nicht nur Heilige. Sicher birgt der Zustrom von Millionen Menschen auch Gefahren. Sicher können wir nicht alle aufnehmen. Aber Angst- und Panikmache ist wohl das letzte und fieseste Mittel mit den Herausforderungen, die nun mal da sind, umzugehen. Welchen Wert haben denn unsere europäischen- und österreichischen Werte noch, wenn wir Menschen, die um ihr Leben fürchten und sich zu einer waghalsigen Flucht entscheiden, keinen Schutz mehr gewähren wollen? Welche christlichen/menschlichen Werte tragen wir noch in uns, wenn wir gegen Notleidende, auch Kinder, Härte fordern und zeigen? Sind DAS die Werte die es zu wahren und zu verteidigen gilt? Wer dies fordert ist nicht das Volk, egal wie oft und wie laut das gerufen wird.

Auf der Facebook-Seite der Kleinen Zeitung gab es eine Diskussion über eben diese Demo, und ein Herr Winkler brachte mit einem Satz die Absurdität solcher Demos auf den Punkt: „Gegen Flüchtlinge zu demonstrieren ist so, als würde man gegen Verkehrstote demonstrieren anstatt gegen Alkolenker!“

Diesen Satz lassen wir jetzt einfach mal so stehen, vielleicht schnackelts ja bei dem einen oder anderen.

Fotos: Konitsch/Krammer

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

32

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Herbst in Klagenfurt

Moosburg macht munter

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE