Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

Sind Österreichs Grüne am Ende?

Mit der Aufspaltung in drei Listen droht den Grünen das politische Aus. Oder sind sie doch noch zu retten?
Sind Österreichs Grüne am Ende?

Mit etwas Glück erleben wir im Herbst das bizarre Spektakel, zwischen drei grünen Listen wählen zu dürfen. Den Normal-Grünen unter Ulrike Lunacek, den Rechtsgrünen von der Liste Peter Pilz und den Linksgrünen in der „KPÖ plus“ (Junge Grüne/KPÖ). Über so eine gefinkelte politische Strategie hat einst ein Russe namens Dostojewski ein Buch geschrieben. Es hieß „Der Idiot“.

Nachdem den Grünen mit reichlich Unterstützung von anständigen Demokraten aus allen Lagern der politische Coup geglückt war, einen der ihren zum Bundespräsidenten zu machen, wäre es naheliegend gewesen, auf diesem Überraschungserfolg aufzubauen und jener Mehrheit der Österreicher, die keine ganz rechte Politik will, ein klares politisches Angebot zu machen. Diese Mehrheit gibt es nämlich, denn die Österreicher sind fortschrittlicher, als viele meinen. Bei Umfragen gibt es stets große Mehrheiten für den Sozialstaat, für die „Ehe für alle“, für einen menschlichen Umgang mit Flüchtlingen und für einige Themen mehr, von denen man irrtümlich glaubt, sie wären Minderheitenprogramme. Da sich die SPÖ nicht traut, sich eindeutig als fortschrittliche Partei zu positionieren und FPÖ und ÖVP den rechten Teil der Mitte sowie den rechten Rand bestens abdecken, hat sich links ein großer Raum aufgetan, den sich nur jemand thematisch zu besetzen wagen müsste.

Die Grünen haben aber offenbar was besseres vor, als weiterhin Wahlen zu gewinnen, und zerfleischen sich lieber selbst. Mit etwas Pech werden die Ökos dann in Gestalt einer politischen Trinität bei den Wahlen im Herbst den Einzug ins Parlament verfehlen. Drei Splitterparteien und keine stark genug - das grüne Worst-Case-Szenario.

In ersten Interviews hat Peter Pilz thematische Schwerpunkte für seine noch zu schaffende Liste aufgezählt. Er wolle vor allem gegen die „Bedrohung durch den politischen Islam“ vorgehen. Das ist nun zwar ein ehrenwertes und auch notwendiges Vorhaben, aber es ist auch ein bisschen so, als würde man über die Klagenfurter Völkermarkter Straße fahren, wo sich McDonald´s an Burgerking und Subway reiht, und sagen: „Was da fehlt, ist ein weiteres Fastfood-Restaurant“. Islamkritik machen schon FPÖ und ÖVP, und sie machen sie ziemlich radikal. Aber wer weiß? Die Grünen hatten schon immer einen unterschätzten rechten Flügel. Vielleicht ist dieser Flügel stark genug, dass auf ihm ein Parlaments-Pilz wachsen kann?

Die Jungen Grünen, von der Mutterpartei in einem Akt politischer Selbstverstümmelung ausgeschlossen, wollen mit der KPÖ zusammengehen. Die ist aber außer in einigen steirischen Gemeinden überall nur noch ein ideologischer Leichnam. Ob ein paar junge Linksgrüne dieser Leiche echtes Leben einhauchen können oder ob daraus doch nur eine Comedy-Version von „The Walking Dead“ wird? Man wird sehen.

Ulrike Lunacek und ihre fidelen Original-Grünen werden sich raschest etwas einfallen lassen müssen, wollen sie den Herbst politisch überleben. Themen müssen her, und zwar schnell! Und zwar Themen, die über „Fahrradstreifen für transsexuelle Veganer“ hinausgehen. Kleiner Gratis-Tipp: Alle anderen Parteien kündigen mehr oder weniger harten Sozialabbau an. Das wird alle treffen, die nicht reich sind. In Österreich sind verdammt viele Menschen nicht reich. Nur rund 80.000 von mehr als acht Millionen Einwohnern haben ein Vermögen, das eine Million Euro übersteigt. ÖVP, FPÖ und zunehmend auch SPÖ machen eine Politik, die sich vornehmlich um diese 80.000 kümmert. Wer den restlichen mehr als sechs Millionen Wahlberechtigten etwas anderes anbieten kann als immer nur Kürzungen und Einsparungen, könnte womöglich was reißen.

Kontakt: redaktion@mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

30

SPÖ Klagenfurt

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE