Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

LR Benger: Wald ist Wirtschaftsraum

LR Benger: Wald ist Wirtschaftsraum. Foto: ÖVP Kärnten/kk

Presseaussendung von: LR Benger

Woche des Waldes von 9. bis 15. Juni. LR Benger: Bewusstsein für Forst und Holz in allen Lebenslagen steigern.

Klagenfurt, 6. Juni 2014; Sämtlich Interessensvertreter und Netzwerker zum Thema Forst haben sich vergangene Woche auf Einladung von Forstlandesrat Christian Benger zusammengefunden, um auf die Wichtigkeit des heimischen Waldes hinzuweisen. Anlass für Landwirtschaftskammer, Forstverein, Bezirksforstbehörde und Forstkompetenzzentrum des Landes ist die Woche des Waldes, die am 9. Juni beginnt. „Mit der Woche des Waldes wollen wir aufzeigen, wie wichtig der Wald für die Allgemeinheit, für unsere Wirtschaft und die Arbeitsplätze sowie für unseren Lebens- und Siedlungsraum ist“, betont Benger.

Wald sei als Einkommensquelle, Wirtschaftsfaktor, Schutz für Siedlungen, Erholungsraum für die Gesellschaft und Lebensraum für Wildtiere zu sehen.

„Ich kämpfe für eine ganzheitliche Sicht: Wald – Mensch – Arbeit – Einkommen, aber auch Naturschutz, Wildtiere und der Schutz des Waldes selbst sind ein undurchtrennbarer Kreislauf“, so Benger. Gerade in den strukturschwachen Räumen des Landes würden die Arbeitsplätze zum Großteil durch die Holzwirtschaft entstehen.

Mit der Holzwirtschaft untrennbar verbunden sind die Verladebahnhöfe. „Holz, das geerntet wird, muss auch auf den Markt. Die Bahn ist der richtige Partner, wenn die Verladebahnhöfe vor Ort erhalten bleiben“, erklärt Benger.

Nur ein Wald, der bewirtschaftet wird, könne seine Funktionen wie Schutz, Wasserspeicher, Klimaregulator, Energielieferant erfüllen. Nur ein Wald, der bewirtschaftet wird, hält auch seinen Wert, stellt Benger klar. „Schützen und nützen sind untrennbar miteinander verbunden“, so Benger.

All dieses werde in der Woche des Waldes und am Walderlebnistag, der heuer in der Landeshauptstadt am 12. Juni stattfindet, vermittelt.

Benger nahm auch Bezug auf die aktuelle Situation in Kärntens Wäldern:

„Das Schadholz muss dringend aufgearbeitet werden, aber es ist eine gefährliche und schwierige Arbeit. Ich appelliere an alle, nicht ohne entsprechende Schutzmaßnahmen zu arbeiten“, sagt Benger. Die dramatischen Unfälle in den letzten Wochen hätten deutlich gezeigt, dass Waldarbeit Know-How und Umsicht erfordere.

Die Zusammenarbeit von Waldbesitzern, Behörden, Industrie sei jetzt das Gebot der Stunde. Es sei nicht genug, den Schaden aufzuarbeiten, auch der Abtransport habe rasch zu erfolgen.

Benger spricht sich daher auch für weitere Nasslager in Kärnten aus, die notwendig sind, bei gelagertem Holz die Ausbreitung des Borkenkäfers zu verhindern.

„Die Behörden müssen rasch agieren, sonst ist der Käfer schneller und der Schaden größer. Und so ein Schaden betrifft alle“, verweist Benger. Derzeit gebe es in Kärnten zwei Nasslager, weitere Standorte werden geprüft.

Die Fakten:
1. Massive Schneebrüche im Winter – über 600.000 Festmeter
2. Sturmschäden im Mai –  über 100.000 Festmeter
3. In Summe rechnet man mit 1 Mio. Festmeter, da nicht alle Lagen ausgekundschaftet sind
4. Schadholzmengen 2010-2013  -  500.000 Festmeter, in den letzten 8 Jahren inkl. Paula -  1 Mio. Festmeter!!
5. Zusätzlicher Druck auf den Holzmarkt durch die Eis-Katastrophe in Slowenien
6. Rekord beim Borkenkäfer-Befall droht 

Foto: ÖVP Kärnten/kk

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

48

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE