Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Das Dirndl betritt das Business-Parkett

Presseaussendung von: Mag. Maria Th. Radinger

Stil- und Etikettetrainerin Maria Th. Radinger hat gemeinsam mit dem renommierten Bekleidungshaus Rettl 1868 ein eigenes Business-Dirndl entwickelt

Das Dirndl betritt das Business-Parkett. Foto: kk
Das Dirndl betritt das Business-Parkett. Foto: kk
Das Dirndl betritt das Business-Parkett. Foto: kk

Jägerball, Steirerball, Charity-Gala oder Kundenempfang – in Österreich kann es im Geschäftsleben durchaus vorkommen, dass man zu Veranstaltungen eingeladen wird, wo das traditionelle Businesskostüm unpassend ist und man eine stilvolle Tracht benötigt. Stil- und Etikettetrainerin Maria Th.  Radinger kennt dieses Thema aus ihren Beratungen. „Viele Frauen tragen keine Tracht und sind mit diesem Dresscode überfordert. Sie wollen sich nicht verkleiden, sondern stilvoll angezogen sein“, erklärt Maria Th. Radinger. Die originale Tracht aus der Region erfüllt oft nicht die Anforderungen der Geschäftsfrau. Die Frau braucht ein Dirndlkleid – möchte jedoch nicht zu traditionell erscheinen. „Daher empfehle ich ein „Business-Gala-Dirndl“, das einen sehr klassischen Schnitt hat und in der entsprechenden Länge ausgewählt wird. Die Qualität steht hier an erster Stelle, daher empfehle ich eine Kombination aus Seide: weiße oder schwarze Bluse, Gilet aus Samt oder Seide, langer Seidenrock und eine Seidenschürze. Wir haben bewusst eine Kombination aus diesen 4 Teilen gemacht, damit „frau“ diese edlen Stücke auch zu anderen Anlässen tragen kann. Das Gilet mit der Bluse zu Jeans oder zur Reiterhose. Den schwarzen Seidenrock zu einem edlen Oberteil für das Konzert. Und sollte „frau“ nun doch noch auch den Geschmack gekommen sein, und das Business-Gala-Dirndl öfter tragen wollen, dann verändern sie ihr Outfit mit einer anderen Schürze oder einem anderen Gilet und sind wieder neu angezogen.„Mit einem billigen ‚Oktoberfest-Dirndl’ kommen Sie bei Ihren Geschäftspartnern nicht gut an“, weiß Radinger. 

Selbst wenn man ein kurzes Business-Dirndl oder ein langes Gala-Dirndl nur zwei Mal im Jahr braucht, sollte es ein passendes Outfit darstellen. Daher hat Maria Th. Radinger gemeinsam mit dem renommierten Bekleidungshaus Rettl 1868 ein businesstaugliches Dirndl entwickelt, das frau flexibel kombinieren und einsetzen kann. Maria Th. Radinger:  „Sie benötigen ein kurzes Dirndl mit Bluse und ein langes Gala-Dirndl für besondere Anlässe, das auch aus entsprechender Stoffqualität wie Seide bestehen sollte. Wenn Sie nicht unbedingt ein Dirndlkleid haben möchten, können Sie eine 3-er-Kombination wählen: kurzer oder langer Rock, Gilet und Schürze. Mit dieser Kombination haben Sie vielfältige Möglichkeiten und können die klassischen Oberteile auch zu Jeans oder einem Rock tragen.“ Passend zum Dirndlkleid empfiehlt Maria Th. Radinger eine Jacke, die auch ohne Trachtenelemente auskommen kann und besonders schön aus schwarzem Samt ist. Diese Jacke kann auch mit klassischen Businessteilen kombiniert werden. „Die Bluse können Sie in Weiß wählen oder für besondere Anlässe kann sie aus transparentem schwarzen Stoff sein“, so Maria Th. Radinger. Beim Zusammenstellen des eigenen Businessdirndls hilft Maria Th. Radinger und das Team von Rettl 1868 schneidert das Outfit perfekt auf die eigenen Maße.

Fotos: kk

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

22

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE