Zum Event- und Veranstaltungskalender

Klagenfurter StadtBall. 27.4.2019, Konzerthaus Klagenfurt

Katharina Kaufmann erhielt den 11. Kärntner Lyrikpreis!

STW-Vorstand Mag. Clemens Aigner, Mag. Eva Possnig (2. Platz), Lyrikpreis-Siegerin Katharina Kaufmann, Lyrikpreiserfinder und STW-Sprecher Dr. Harald Raffer, Christine Strobl-Oman (3. Platz), Vivien Grum von der HTL Ferlach (fertigte mit anderen Schülern die Siegertrophäen an) und STW-Vorständin Mag. Sabrina Schütz-Oberländer.

Die Klagenfurter Stadtwerke luden ins ORF-Theater zu einem Fest der Literatur. Geldpreise im Wert von über 12.000 Euro an Kärntner Autoren vergeben. Landespreis ging an Janko Ferk, Preis der Stadt Klagenfurt an Achim Zechner.

Nach unten zu den Fotos springen

Beim dritten Anlauf hat es für die Wortmalerin Katharina Kaufmann (Jahrgang 1972) aus Ebenthal geklappt – die beiden STW-Vorstände Mag. Sabrina Schütz-Oberländer und Mag. Clemens Aigner überreichten gestern Abend der sympathischen Diakonin im voll besetzten Klagenfurter ORF-Theater den 11. Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe! Die zweifache Mutter, die ihre Freude sichtlich zum Ausdruck brachte, erhielt 4.000 Euro, eine von der HTL Ferlach angefertigte Siegestrophäe und eine Urkunde. Kaufmann hatte bereits 2011 den 2. Platz erzielt und ein weiteres Mal einen Anerkennungspreis. Jetzt muss sie laut Statuten fünf Jahre lang pausieren. Die charmante Malerin der Wörter: „Durch Lyrik wird unmittelbares Erleben sprachlich dargestellt. So bringe ich meine Gefühle und inneren Empfindungen zum Ausdruck!“ Die in Feldkirchen geborene Autorin hat gerade einen Kurz-Roman verfasst. Die Poetin dürfte auch mit Prosa punkten. Schließlich gilt der Kärntner Lyrikpreis längst als Türöffner für renommierte Verlage. Kaufmann erlitt noch in der Volksschulzeit einen schweren Verkehrsunfall, dem eine lange Reha folgte. Heute kann sie viel Erlebtes mit ihrem brillanten Zeilentanz verarbeiten. Übrigens – die Damenwelt ist bei dem Bewerb der Verse und Worte immer stark vertreten. Unter den bisherigen 11 Siegern befinden sich acht Dichterinnen.

Platz zwei – die „Silbermedaille“ ging heuer an die Klagenfurterin Mag. Eva Possnig, Mitglied des Schriftstellerverbandes und der IG Autorinnen/Autoren. Die dreifache Mutter, Psychologin, Erziehungs- und Elternberaterin setzt sich für motivierende Lese- und Schreibförderung ein und erhielt ein Preisgeld in der Höhe von 1.500 Euro sowie eine ebenfalls von der HTL Ferlach angefertigte Silberfeder. Mit dem dritten Platz (800 Euro, Bronzetrophäe) ausgezeichnet wurde Christine Strobl-Oman aus Winkl bei Rothenthurn. Sie ist Dipl.-Pädagogin und „blickt mit ihren Gedichten gerne hinter die Dinge“. Sie konnte 2014 bereits den 7. Platz erringen. Strobl-Oman gibt Lyrikbänder heraus und beschäftigt sich intensiv mit Yoga.

Dipl.-Ing. Heinz Koch, Geschäftsführer der Kraftwerkserrichtungsgesellschaft (KEG) überreichte Mag. Michael Stöckl den KEG-Preis in der Höhe von 500 Euro. Stöckl, ein Bleiburger Psychologe der in Graz lebt, konnte beim Lyrikpreis schon „ordentlich abräumen“. Er hat bereits drei Anerkennungspreise zu Hause.

Er gilt als engagierter Mitgestalter der Bleiburger Kulturinitiative. Mit dem 5. Platz – dem Preis der PosterService GmbH (PSG) – belohnt wurde Tara Meister, Studentin aus St. Veit. Mag. David Kovacevic von der PSG überreichte der Schwester der wegen einer Prüfung verhinderten Gewinnerin 500 Euro und die Urkunde. Meister hat bereits mit 13 Jahren einen Roman verfasst und drei Bücher veröffentlicht. Über Platz 6 – den Sternenpreis des Klagenfurter Planetariums – freute sich Rudolf Christian Hanschitz aus Klagenfurt, ein gelernter Tischler mit Universitätskarriere. Auch er wurde bereits einmal ausgezeichnet. Anerkennungspreise erhielten: Superintendent Mag. Manfred Sauer aus Villach, Michael Hatzenbichler aus St. Andrä, Mag. Anneliese Merkac-Hauser aus Klagenfurt, Karin Gilmore aus Villach, Mag. Harald Schwinger aus Wernberg (konnte auch schon mehrmals punkten) sowie Dennis Staats aus Villach. Die Geldpreis-Sieger lasen aus ihren prämierten Werken.

Mit dem Preis der Landeshauptstadt Klagenfurt wurde heuer auf Jurybeschluss der Klagenfurter „Literaturvermittler“ und Verleger Achim Zechner (Verlag Heyn) geehrt. Die beiden Stadträte Mag. Franz Petritz und Markus Geiger überreichten Zechner 1.500 Euro. Der „Literaturvermittler“ (Edition Meerauge) bedankte sich gerührt und versprach, sich weiterhin intensiv für Kärntner Autoren und deren Werke einzusetzen. Mit dem Preis des Landes Kärnten (3.000 Euro) ausgezeichnet wurde der Klagenfurter Schriftsteller und Jurist Dr. Janko Ferk. In seiner Laudatio verwies Jurymitglied und Schriftsteller Josef Winkler, der sich diesmal mit Kritik am öffentlichen Geschehen sichtlich zurückhielt, auf die über 30 Bücher des Kafka-Experten – mit gelungenen Sätzen und Wortkompositionen. Honorarprofessor Ferk veröffentlichte u. a. Lyrik in deutscher und slowenischer Sprache. Den Preis des Landes überreichte Landtagsabgeordneter SP-Klubobmann und Kultursprecher Herwig Seiser, der Ferk zur Auszeichnung herzlich gratulierte.

Kärnten sei ein Land der Denker und Dichter. Ein Land, das eine Christine Lavant, eine Ingeborg Bachmann oder einen Peter Handke hervorgebracht hätte, so STW-Vorständin Mag. Sabrina Schütz-Oberländer. Auch heuer hätten sich an die 200 Autorinnen und Autoren der deutschen oder slowenischen Sprache am Kärntner Lyrikpreis beteiligt, was einen ungebrochenen Zuspruch zu dieser wunderbaren Literaturgattung unter Beweis stellen würde. Schütz-Oberländer: „Jährlich stellen sich zwischen 180 und 280 Poeten der hochkarätigen Jury. Und natürlich hätten sich noch weitere Dichter eine Auszeichnung verdient…“
STW-Vorstand Mag. Clemens Aigner: „Wir haben als städtisches Unternehmen auch gesellschaftliche Verpflichtungen und fördern deshalb Jugend, Sport, Soziales und die Kultur mit dem Kärntner Lyrikpreis. Wir setzen dabei bewusst auf eine Literaturgattung, die oft genug vernachlässigt wird. Wir freuen uns auch, dass sich der Lyrikpreis so gut entwickelt hat und aus dem österreichischen Kulturgeschehen nicht mehr wegzudenken ist. Ein echtes Feuerwerk der Literatur…“

Jury-Vorsitzender Dr. Günter Schmidauer, Präsident des Kärntner PEN-Clubs, in seiner Rede: „Der Kärntner Lyrikpreis der Klagenfurter Stadtwerke ist, nach dem Bachmann-Bewerb, bereits der zweitwichtigste Literaturpreis des Landes.“ Und er zitierte Vorjahressiegerin Elke Laznia: „Dieser Lyrikpreis ist die leise Schwester des Bachmann-Preises!“ Schmidauer erklärte, dass es heuer unter den Einsendungen vermehrt politische Statements gegeben hätte. Zudem verwies der Vorsitzende darauf, dass die Jury alle Arbeiten anonym bewerten würde. Und er dankte den Stadtwerken Klagenfurt für ihr Engagement für diese besondere Art der Kulturinitiative. Der Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt wurde bereits selbst ausgezeichnet – mit dem Maecenas. STW-Unternehmenssprecher Dr. Harald Raffer ermunterte jene Autoren, die heuer keine Auszeichnung erhalten hätten, zum Weitermachen: „Einige der Sieger haben es nach einigen Anläufen doch geschafft…“
Die Jury: Vorsitzender Dr. Günter Schmidauer, Ilse Gerhardt, Mag. Katharina Herzmansky, Dr. h. c. Josef Winkler, MMag. Dr. Richard Götz, Dr. Harald Raffer (ohne Stimmrecht). Der Abend wurde musikalisch von Jazzsängerin Alberta „Ali“ Gaggl, Emil Kristof und Primus Sitter schwungvoll begleitet. Bei einem Buffet wurde noch lange über die Kärntner Literatur diskutiert.

Unter den zahlreichen Gästen: Landtagsabgeordneter SP-Klubobmann Herwig Seiser, die Stadträte Mag. Franz Petritz und Markus Geiger, VP-Klubobmann Mag. Markus Malle, Vertreter des Gemeinderates, der Schriftsteller- und Kulturorganisationen, die STWVorstände Mag. Sabrina Schütz-Oberländer und Mag. Clemens Aigner, Biomasse-Experte Otto Zechmeister, Prof. Mag. Johannes Puinbroek und Schülerin Vivien Grum von der HTL Ferlach.

Fotos: Thomas Hude

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

30

30 Jahre Hilfswerk Kärnten - AUXILIUM - Freitag 17. Mai 2019

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Eröffnung Magnolia Restaurant Moosburg

Klagenfurter StadtBall. 27.4.2019, Konzerthaus Klagenfurt

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE