Zum Event- und Veranstaltungskalender

CityTouren Woche 6.- 12- Juli. Jetzt buchen!

Schlechte Zeiten für die FPÖ

Gerichtsverfahren und Affären - die Blauen haben den Blues
Schlechte Zeiten für die FPÖ

Für die FPÖ läuft es derzeit nicht ganz rund. Vorige Woche wurden Ex-Landeshauptmann Gerhard Dörfler, die ehemaligen Landesräte Harald Dobernig und Uwe Scheuch und der frühere Haider-Kofferträger Stefan Petzner wegen versuchter Vorteilsnahme und Untreue in erster Instanz schuldig gesprochen. Sie sollen dem Land Kärnten einen Schaden von mindestens 186.000 Euro verursacht haben, indem sie eine Partei-Werbebroschüre mit Landesmitteln finanzierten. Ebenfalls vorige Woche blieb der erwartete Sieg von Geert Wilders bei den niederländischen Wahlen aus. Der wasserstoffblonde FPÖ-Gesinnungskamerad blieb weit hinter den Prognosen zurück. Nach den österreichischen Präsidentschaftswahlen war das schon der zweite Dämpfer für den Plan der Rechten, im Windschatten Donald Trumps ein Land nach dem anderen zu übernehmen. Am Dienstag forderte die Staatsanwaltschaft die Aufhebung der Immunität von FPÖ-Klubobmann Christian Leyroutz, da sie gegen ihn wegen Verdacht der Untreue ermittelt (er soll als Berater der Stadtwerke ein weit überhöhtes Honorar bezogen haben). Und dann war da noch die Affäre um Gerhard Dörflers freigewordenes Bundesratsmandat. Die FPÖ überging einfach die nächstgereihte Jutta Arztmann und wollte den Posten dem St. Urbaner Bürgermeister Dietmar Rauter zuschanzen, ohne mit Arztmann überhaupt nur zu reden. Arztmann spielte nicht mit und will jetzt Bundesrätin ohne Bezüge werden. Außerdem kündigte sie ihren sofortigen Parteiaustritt an.

Während die Justiz langsam die Ära Haider aufarbeitet und dabei den ganz großen Brocken noch nicht einmal richtig aufgegriffen hat, nämlich die Hypo-Katastrophe, die Kärnten und ganz Österreich mehr kosten wird als Donald Trumps 6000 Kilometer lange Mauer, zeigt sich immer deutlicher, dass die FPÖ sich von den „Altparteien“ SPÖ und ÖVP nur in einem unterscheidet: Alles, was SPÖ und ÖVP machen, macht auch die FPÖ, nur noch viel schlimmer und skrupelloser. Wo die FPÖ regiert, betrachtet sie das Land als ihr Privateigentum. Und wenn es um Posten geht, übergehen Männer-Seilschaften jede noch so fleißige und talentierte Frau. Und für den berühmten „Kleinen Mann“ haben die Freiheitlichen auch nicht allzu viel übrig. Gerade wurde bekannt, dass die einst unter der FPÖ-ÖVP-Bundesregierung umgesetzten Pensionsreformen künftigen Pensionisten hunderte Euro weniger Rente pro Monat bescheren werden. In jenen Bundesländern, in denen die FPÖ mitregiert, streicht man die Mindestsicherung und andere Sozialleistungen zusammen. Dazu mag man stehen wie man will, aber eine Politik für die „Kleinen Leute“ ist das nicht.

Immer deutlicher zeigt sich, was das wahre Problem mit der FPÖ ist. Es geht nicht darum, dass die Partei rechts ist, denn daran ist grundsätzlich nichts auszusetzen. Es gibt hoch anständige Rechte, so wie es hoch anständige Linke, Liberale, Konservative usw. gibt. Das Problem ist der massive Zug der Freiheitlichen zu jedem Futtertrog, der nicht rechtzeitig vor ihnen in Sicherheit gebracht wird. Auch das gibt es bei allen anderen Parteien, aber nicht in diesem Ausmaß. Die FPÖ versprach immer, sie würde mit Parteibuch-Wirtschaft und Günstlings-Politik Schluss machen, doch sobald sie wo regiert, färbt sie alles blau ein und besetzt Posten mit ihrer Klientel. Dieser Widerspruch zwischen dem, was man öffentlich sagt und dem, was man dann macht, fällt immer mehr Menschen auf. Nicht zuletzt der Fall Arztmann zeigt erneut, dass die FPÖ keinen Deut anders mit Menschen und Macht umgeht, wie man es früher von den „Großparteien“ gewöhnt war.

Kontakt: redaktion@mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

44

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE