Zum Event- und Veranstaltungskalender

All Inclusive Ticket 2019 - Schlosswiese Moosburg

Kein Bettlerproblem, sondern ein Gerechtigkeitsproblem

Kein Bettlerproblem, sondern ein Gerechtigkeitsproblem

Manche haben es noch nicht bemerkt, aber die Not ist nach Europa zurückgekehrt. Immer mehr Menschen in Europa leben in Verhältnissen, die wir für immer überwunden geglaubt hatten. Die Krise frisst immer größere Löcher in die sozialen Netze und die, denen es noch gut geht, haben Angst davor, es könne bald vorbei sein mit dem Wohlstand. Vielleicht reagieren deswegen manche Menschen mit Zorn statt mit Mitgefühl, wenn sie Bettler sehen, weil die uns nämlich schmerzhaft in Erinnerung rufen, dass auch unser gutes Leben nicht mehr sicher ist, dass auch wir schon bald gezwungen sein könnten, uns so weit zu erniedrigen, dass wir um milde Gaben bitten müssen?

Niemand, auch keine Roma aus Südosteuropa, hockt sich gerne stundenlang vor einen Supermarkt und wartet darauf, dass einem jemand ein paar Cents zuwirft. Das macht man nur dann, wenn einem sonst nichts mehr übrig bleibt. Wer einmal gesehen hat, wie die Menschen, die bei uns betteln, in ihrer Heimat leben, wer die Wellblechhütten im Schlamm, die hungrigen Kinder und die unbehandelten Kranken gesehen hat, der wird nicht mehr so leichtfertig den Stab über jene brechen, die dorthin fahren, wo sie so viel Reichtum sehen, und von diesem Reichtum ein paar Euro abkriegen wollen. Mitten in Europa, in Mitgliedsländern der EU, müssen Menschen in manchen Gebieten so leben, wie man es bislang nur von Berichten aus der Dritten Welt kannte. Es sind Menschen, die zum Beispiel in Bulgarien 60 Euro Rente beziehen, aber in den Supermärkten gleich viel für Lebensmittel zahlen sollen wie bei uns.

Die Bettler, die manchen von uns so furchtbar auf den Geist gehen, sind wie Vorboten einer bösen Zukunft. In der Tat macht sich auch in Österreich immer mehr wirtschaftliches Elend breit. Monat für Monat steigen die Arbeitslosenzahlen während gleichzeitig die Sozialleistungen abgebaut werden. Zehntausende Österreicherinnen können sich im Winter das Heizen nicht mehr leisten, immer mehr Leuten wird der Strom abgedreht, immer öfter verlieren Menschen ihre Wohnung. Gleichzeitig, und das ist das wahre Problem, werden einige immer reicher. In Österreich und in ganz Europa gibt es immer mehr Millionäre und Milliardäre, und weil die Verarmung der einen und der immer größere Reichtum der anderen zeitlich zusammenfällt, lässt das den Schluss zu, dass wir ein massives Gerechtigkeitsproblem haben. Wenn wir sagen, wir wollen keine Bettler haben, dann müssen wir dafür sorgen, dass es in diesem reichen Europa gerechter zugeht, damit niemand mehr betteln gehen muss. Wir müssen die Armut bekämpfen und nicht die Armen. Ich weiß, eine verrückte Idee, geht zurück auf einen Zimmermann aus Galiläa, der vor zweitausend Jahren schon meinte, dass Teilen eine gute Sache wäre. Vielleicht sollten wir uns öfter an diesen Kerl, der übrigens schon als Baby ein Flüchtling war und ein Asylant, und seine Ansichten erinnern bevor wir nach immer strengeren Gesetzen gegen die Bettler und andere Arme rufen?

Kontakt: redaktion@mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

35

Kärntner Seenvolksbegehren. Jetzt unterschreiben!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Schenkung Heidi Goess-Horten

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE