Zum Event- und Veranstaltungskalender

CityTouren Woche 6.- 12- Juli. Jetzt buchen!

Klagenfurt tanzt gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Klagenfurt tanzt gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Foto: kk

Rund 200 Frauen, Männer und Kinder beteiligten sich heute am Valentinstag an der Internationalen Kampagne One Billion Rising und forderten mit dem Mädchenzentrum am Neuen Platz  ein „STOPP gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“

Rund 200 Frauen, Männer und Kinder beteiligten sich heute am Valentinstag an der Internationalen Kampagne One Billion Rising und forderten mit dem Mädchenzentrum am Neuen Platz  ein „STOPP gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ Foto: kk
Klagenfurt tanzt gegen Gewalt an Frauen und Mädchen! Foto: KK
Rund 200 Frauen, Männer und Kinder beteiligten sich heute am Valentinstag an der Internationalen Kampagne One Billion Rising und forderten mit dem Mädchenzentrum am Neuen Platz  ein „STOPP gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ Foto: kk

Auf schwungvolle Art und Weise und unter Beifall und Mitbeteiligung von PassantInnen wurde auf das weltweit prekäre Thema im Zentrum von Klagenfurt aufmerksam gemacht. Unter den sich solidarisch erklärenden Mit-TänzerInnen befanden sich auch Landesrätin Dr.in Beate Prettner, Landesfrauenreferentin Mag.a Barbara Fuchs, Stadträtin Mag.a Andrea Wulz, Frauenbeauftragte Mag.a Astrid Malle , Bürgermeister Christian Scheider, die Geschäftsführerin des Gewaltschutzzentrums Kärnten Mag.a Roswitha Bucher, Mitarbeiterinnen aus den Kärntner Frauenhäusern sowie weitere  VertreterInnen von frauenspezifsichen Einrichtungen in Kärnten.

Jede dritte Frau weltweit erlebt im Laufe ihres Lebens Gewalt. Mit einer Weltbevölkerung von 7 Milliarden, ergibt dies mehr als eine Milliarde Frauen und Mädchen, die alltäglich mit Gewalt konfrontiert werden oder am direkten Leibe erfahren. Eine Milliarde Töchter, Mütter, Großmütter, Schwestern, Geliebte und Freundinnen. Über 603 Millionen Frauen leben in Ländern, in denen häusliche Gewalt nicht als Verbrechen angesehen wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau im Alter zwischen 15 und 44 Jahren vergewaltigt wird oder häusliche Gewalt erfährt, ist höher als an Krebs oder Malaria zu erkranken, an einem Verkehrsunfall beteiligt oder von Krieg betroffen zu sein (UN-Statistik).

ONE BILLION RISING – „eine Milliarde erhebt sich“ ist eine internationale Kampagne, initiiert durch die Organisation V-Day, um weltweit gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen vorzugehen und zu sie stoppen. Die Kampagne setzt sich ein für Gerechtigkeit, sie fordert und fördert weltweit die Gleichstellung der Geschlechter.  

Das Mädchenzentrum Klagenfurt und alle, die der Einladung folgten, verbanden sich mit AktivistInnen, SchriftstellerInnen, DenkerInnnen, Prominenten und Frauen und Männern weltweit, um ihre Empörung auszudrücken, Änderungen einzufordern, zu streiken, zu tanzen,  sich gegen Ungerechtigkeiten , die Frauen erleiden, zu stellen und endlich ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu fordern.

„Als wir mit dem  V-Day vor 14 Jahren begannen hatten wir die unerhörte Vorstellung, dass wir Gewalt gegen Frauen stoppen könnten“, sagt Eve Ensler – Initiatorin der V-Days. „Nun sind wir sowohl sprachlos als auch hingerissen angesichts der vielen Vereinigungen,  Parlamentsmitglieder, Prominenten und Frauen mit unterschiedlichsten Backgrounds, die sich uns anschließen und zu einer wirklich rasanten Verbreitung und ständig wachsenden Kraft dieser weltweiten Aktion beitragen. Wenn wir uns am 14. Februar 2013 versammeln, um ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu fordern, wird es eine wirklich globale Stimme sein, die sich erhebt“. 

www.onebillionrising.org
Facebook: www.facebook.com/vday

Nähere Informationen zu V-Day:  www.vday.org.

V-Day ist eine globale Aktionsbewegung um Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu beenden. Sie organisiert Fonds zugunsten Betroffener und leistet mittels Benefizveranstaltungen der Schriftstellerin/Gründerin Eve Ensler und ihren preisgekrönten „Vagina Monologen“ sowie anderen künstlerischen Produktionen Sensibilisierungs- und Aufklärungsarbeitt. Im Jahr 2012 wurden weltweit 5.800 V-Day-Benefizveranstaltungen von freiwilligen AktivistInnen durchgeführt, um Millionen von Menschen über die Realität der Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen aufzuklären. Bis heute hat die V-Day-Bewegung über 90 Millionen Dollar für Betroffene aufgestellt und Millionen Menschen über Gewalt gegen Frauen und Mädchen und Möglichkeiten, sie zu beenden, aufgeklärt, internationale Bildungs- und Medienkampagnen durchgeführt, Schutzunterkünfte organisiert  und über 14.000 lokale Anti-Gewalt-Programme und Frauenschutzhäuser in der Demokratischen Republik Kongo, Haiti, Kenia, South Dakota, Ägypten und Irak finanziert. Über 300 Millionen Menschen haben in ihrer Gemeinde eine V-Day-Benefizveranstaltung besucht.. V-Day hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter  Worth Magazine's 100 Best Charities, Marie Claire Magazine's Top Ten Charities,, eine der top-gereihten Organisationen von Philanthropedia/Guidestar und  Great Nonprofits. Die neueste Kampagne von V-Day ist ONE BILLION RISING, eine weltweite Aktion, die am 14. Februar 2013 ihren Höhepunkt findet.

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

41