Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Tag des Kaffees am 1. Oktober im Weltladen Klagenfurt

Frauen der ugandischen Kooperative BOCU beim Handverlesen des Arabica Kaffees. Foto: EZA Fairer Handel/mawi

COFFEE FOR FUTURE - Gemeinsam für Klimaschutz und Fairen Handel. Zum Tag des Kaffees lädt der Weltladen Klagenfurt am 1. Oktober von 9:00 – 18:00 Uhr herzlich zur Kaffeeverkostung in das Geschäft in der 8. Mai Straße 4 ein!

Mit COFFEE FOR FUTURE erweitern EZA Fairer Handel und Weltläden ab Oktober ihr biofaires Kaffeesortiment. Klimaschutz und Fairer Handel gehen dabei Hand in Hand. Mit an Bord ist auch das Klimabündnis Österreich.
Klagenfurt, 26. September 2019   „Wir möchten mit unserem Angebot auf lokaler Ebene Menschen zum Mitmachen motivieren“ sagt Rosi Pichler vom Weltladen Klagenfurt. „Wir können auf vielfältige Art wirksam werden. Wir können zu Produkten greifen, die sozial und ökologisch verträglich sind und wir können uns dafür einsetzen, dass in der Klimapolitik was weitergeht.“

COFFEE FOR FUTURE – für eine klimagerechte Zukunft
Der neue COFFEE FOR FUTURE verbindet biofairen Arabica Hochlandkaffee von Kleinbauerngenossenschaften in Mexiko und Uganda mit zusätzlichen Klimaschutzmaßnahmen, die aus einer EZA-Klimaschutzprämie finanziert werden. „Unsere PartnerInnen im Globalen Süden leisten große Anstrengungen, um die Klimakrise, die sie am wenigsten verursacht haben, und deren Folgen zu bewältigen. Sie setzen wirksame Maßnahmen zum Schutz der Umwelt,“ erklärt EZA Geschäftsführerin Andrea Schlehuber. „Durch Fairer Handel und das Eintreten für eine mutige Klimapolitik bei uns können wir sie unterstützen. Das nützt uns allen.“

Kaffeekooperativen aus Mexiko und Uganda
Die Mitglieder der mexikanischen Kleinbauernorganisation SPOSEL kultivieren ihre Kaffeesträucher unter Schattenbäumen, eingebettet in die natürliche Umgebung der Selva Lacandona, einem artenreichen Urwaldgebiet. „So tragen wir dazu bei, den Urwald zu erhalten, denn er speichert Kohlendioxid und versorgt uns mit der Luft zum Atmen. Zusätzlich forsten wir Weideflächen mit einheimischen Bäumen wieder auf,“ erklärt Bio-Bauer Pedro Díaz Montejo.
Auch die Genossenschaft BOCU aus Uganda am Fuß des Rwenzori-Gebirges setzt sich für einen achtsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen ein. Bio-Landbau ist dafür die Basis. Zusätzlich engagiert sich die Kooperative für den Bau von Holzsparöfen. Das nützt besonders Frauen und Kindern. “Damit reduzieren wir den Verbrauch von Feuerholz und die gesundheitsschädliche Rauchentwicklung in den Häusern,“ erklärt Josinta Kabugho, Geschäftsführerin der Genossenschaft.

Beide hochwertigen Kaffeesorten ergeben zusammen COFFEE FOR FUTURE: biologisch angebaut, fair gehandelt und von EZA Fairer Handel direkt importiert.
Darüber hinaus ließ die EZA Fairer Handel eine kleine Menge des mexikanischen Kaffees von SPOSEL erstmals mit dem Segelschiff  über den Atlantik transportieren. Er wird zusätzlich zum COFFEE FOR FUTURE ab Oktober als “SEGELKAFFEE  special & limited” angeboten.

Starkes Bündnis für mehr Gerechtigkeit
Durch die direkte Zusammenarbeit mit EZA Fairer Handel profitieren die Kooperativen von Preisen, die mehr als doppelt so hoch sind wie der aktuelle Weltmarktpreis für Arabica-Hochlandkaffeees. Mit einer zusätzlichen Klimaschutzprämie der EZA werden die Genossenschaften bei der Umsetzung ihrer klimafreundlichen Maßnahmen unterstützt.  “Am Weltmarkt werden Spottpreise für Kaffee geboten. Das schadet den Menschen und der Natur,” so Schlehuber. “Die Klimakrise verschärft die soziale Ungerechtigkeit. Deshalb gehören Klimagerechtigkeit und soziale Gerechtigkeit zusammen.”

Mit an Bord bei der Lancierung des COFFEE FOR FUTURE sind Österreichs Weltläden und das Klimabündnis Österreich: „Die fair gehandelten Produkte der EZA zeigen auf anschauliche und genussvolle Art, wie unser Motto - global denken, lokal handeln – gelebt werden kann. Der Coffee for Future schreibt diese Geschichte weiter,“ sagt Klimabündnis Geschäftsführer Markus Hafner Auinger.

„Eine klimagerechte Zukunft braucht ein starkes Bündnis, damit möglichst viele Hebel in Bewegung kommen, die uns diesem Ziel näher bringen. Gemeinsam schaffen wir Verbindungen zwischen Menschen über die Kontinente hinweg, die sich dafür engagieren, dass unsere Welt ein lebenswerter Ort für alle wird und eine gute Zukunft hat, “ bekräftigt EZA Geschäftsführerin Andrea Schlehuber.

Südgäste aus Kooperativen zu Gast in Österreich
Pedro Díaz Montejo, Bio Bauer der mexkanischen Kaffeekooperative SPOSEL und Josinta Kabugho, Geschäftsführerin der ugandischen Kaffeekooperative BOCU sind von 28.9. bis 9.10 zu Gast in Österreich und werden in zahlreichen Veranstaltungen über ihre Arbeit, die Herausforderungen des Klimawandels und über Fairness im Handel berichten.

Die EZA Fairer Handel hat 1975 den Fairen Handel in Österreich begründet und setzt seither eine alternative Wirtschaftsweise in die Praxis um. Rund 140 Partnerorganisationen aus Lateinamerika, Afrika, Asien und dem Nahen Osten stehen hinter ihren Produkten. Mit Österreichs Weltläden verbindet sie eine jahrzehntelange intensive Zusammenarbeit für mehr Handelsgerechtigkeit. Als Klimabündnisbetrieb bekennt sich die EZA zu aktivem Klimaschutz.

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zum Schutz des Klimas und verbindet mittlerweile mehr als 1.700 Gemeinden in 26 Ländern Europas mit indigenen Völkern in Südamerika. Die gemeinsamen Ziele: Verringerung der Treibhausgas-Emissionen und Erhalt des Amazonas-Regenwaldes. Das Klimabündnis  Österreich betreut Gemeinden, Schulen, Kindergärten und Betriebe bei der Umsetzung lokaler Klimaschutz-Initiativen und kooperiert mit dem Dachverband der indigenen Organisationen am Rio Negro im Amazonasgebiet.

Die Weltläden sind die Fachgeschäfte für Fairen Handel in Österreich. Seit über vier Jahrzehnten engagieren sie sich für Kooperation und Solidarität, für gerechte Handelbeziehungen und Partnerschaften auf Augenhöhe. Weltläden sind Orte der Begegnung sowie des Dialogs. Sie informieren über die Besonderheiten der Produkte, die Menschen, die sie herstellen, deren Ideen, Erfolge und Herausforderungen.

Foto: EZA Fairer Handel/mawi

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

25

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE