Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Peter Fässler-Weibel Preis 2016 ging nach Kärnten an Sabine Grünberger

Peter Fässler-Weibel Preis 2016 ging nach Kärnten an Sabine Grünberger. Foto: KK

Presseaussendung von: MOKI Kärnten

Peter Fässler-Weibel Preis 2016 ging nach Kärnten an Sabine Grünberger für das Projekt „Stoak wie a Feln…“, die den Preis beim 1. Pädiatrischen Hospiz- und Palliativkongress in Salzburg entgegennahm.

Peter Fässler-Weibel (1948-2011) gilt als Pioneer in der Palliative Care. Seine „erste Hilfe für die Seele“ ist in den wohl schwersten Momenten und Stunden des Todes eines nahestehenden oder geliebten Menschen beispielgebend. Der Peter Fässler-Weibel Preis wurde ins Leben gerufen, um innovative und couragierte Arbeit mit schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien zu unterstützen und zu würden. Im Rahmen des 1. Pädiatrischen Hospiz- und Palliativkongress in Salzburg wurde bei der Festveranstaltung „10 Jahre Universitätslehrgang Palliative Care“ in der Pädiatrie der diesjährige Preis an Sabine Grünberger für das Projekt „Stoak wie a Felsn…“ verliehen. Die Laudatio und Übergabe erfolgte durch Prim. Dr. Erwin Hauser in Anwesenheit vieler geladener Gäste.

Anerkennung und Auszeichnung
Sabine Grünberger war Teilnehmerin des ersten Lehrganges für Palliative Care in der Pädiatrie 2006/2007 und erinnert sich: „Peter Fässler-Weibel war ein großartiger Mentor und Lehrmeister des Lehrganges.“ Einer seiner Standpunkte war zum Beispiel: „Lassen wir uns doch anstecken von der Vitalität, Kreativität und Integrität der uns anvertrauten Kinder, damit wir mit unserem Wissen und Können und ihren Ressourcen eine Begegnung erfahren, in der die Kinder und Jugendlichen getragen von Nähe, Wärme und Geborgenheit eine weitere Einheit von Zufriedenheit erfahren dürfen.“ Das nahm sich Grünberger zu Herzen und ist überwältigt, die große Auszeichnung mit nach Kärnten nehmen zu können.

Preisgeld fließt ins Projekt zurück
Das Projekt „Stoak wie a Felsn…“ fand dieses Jahr das 4. Mal erfolgreich in Kärnten statt. Dank diesem Projekt konnte in der weiteren Betreuung der Familien bereits viel bewirkt werden. „Durch das Feedback der Familien wird das Projekt immer wieder weiterentwickelt. Gerade für diese Weiterentwicklung und damit die Sicherung der Nachhaltigkeit des Projektes wird das Preisgeld von 3.000 Euro verwendet“, kündigt Grünberger an.

Mobiles Kinderpalliativteam für Kärnten
Ein wichtiges Anliegen von MOKI Kärnten und dem Förderverein Kinderhospiz Sonnenmond war auch die Anerkennung des mobilen Kinderpalliativteams Sonnenmond durch den Dachverbandes Hospiz Österreich bei 1. Pädiatrischen Hospiz- und Palliativkongress in Salzburg. Das mobile Kinderpalliativteam arbeitet mit fünf diplomierten Kinderkrankenpflegerinnen in Kärnten, begleitet und betreut Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen. Seit diesem Jahr ergänzt das Team auch eine Sozialarbeiterin, um so die Familien in ihrer Ganzheitlichkeit zu unterstützen. „Um diese Betreuung so umfassend wie möglich zu gestalten sind wir aufgrund fehlender Finanzierung der öffentlichen Hand auf Spenden angewiesen“, sagt Grünberger.

Für Spenden auf unser Spendenkonto FV Kinderhospiz Sonnenmond, BKS, IBAN: AT06 1700 0001 0013 3385 ist das Team sehr dankbar.

Foto: KK

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

27

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE