Zum Event- und Veranstaltungskalender

CityTouren Woche 6.- 12- Juli. Jetzt buchen!

Bildstock Enthüllung in Lambichl - Jörg Haider Unfallstelle

Bildstock Enthüllung in Lambichl - Jörg Haider Unfallstelle. Foto: LPD/Bodner

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler

"Ein Tag des Gedenkens, der Dankbarkeit, der Erinnerungen". LH Dörfler und LHStv. Scheuch bei der Bildstock-Enthüllung in Lambichl: "Wir werden unseren Jörg nicht vergessen und sein Vermächtnis weitertragen!"

Klagenfurt (LPD). An der Unfallstelle in Lambichl, wo Landeshauptmann Jörg Haider mit seinem Auto vor einem Jahr tödlich verunglückt ist, wurde heute im Rahmen einer Gedenkfeier ein Bildstock enthüllt. Über tausend Menschen waren gekommen, um an dieser würdigen Gedenkfeier teilzunehmen. Den beiden Rednern, Landeshauptmann Gerhard Dörfler und LHStv. Uwe Scheuch, wurde überaus starker Beifall gezollt.

"Er wird immer einer von uns sein, wir werden unseren Jörg nicht vergessen", bekräftigten Dörfler und Scheuch. Sie gingen auf die faszinierende Persönlichkeit, das Wirken und die zahllosen Leistungen von Jörg Haider näher ein, weiters übten sie heftige Kritik an den Medien mit Negativberichten über Haider und Kärnten. Jörg Haider habe die Menschen gemocht und die Menschen haben ihn gemocht, sagte der Landeshauptmann. "Wir wissen, wer und wie er war und er wird immer einer von uns sein", so Dörfler. Dieses Marterl sei somit auch ein Monument der ewigen Verbindung und auch ein Mahnmal, das uns zeige, dass wir alle zu schnell leben würden. In Kärnten teile man gemeinsam Glück, Erfolg und auch Trauer. Trauer sei aber nicht Kult, sondern Betroffenheit und Dankbarkeit, sagte Dörfler.

Für Jörg Haider sei es ein Glück gewesen, unter Menschen zu sein, auf Berge zu gehen oder dem Sport, besonders dem Laufen, zu frönen. Es sei für ihn ein Glück gewesen, wenn es den Menschen gut gegangen ist und dass er sein Kärnten 1999 wieder zurückbekommen habe, sagte Dörfler. Damals habe es eine Richtungsentscheidung für Kärnten gegeben. Auch die letzte Nationalratswahl sei für ihn ein Glück gewesen, denn er hätte sicher wieder österreichweit mehr Gewicht bekommen. Für Jörg Haider sei das Miteinander wichtig gewesen, das Zusammensein und Zusammenhalten, das sei ein Vermächtnis und gelte auch für ihn selbst, sagte Dörfler. Nicht selbsternannte Haider-Experten sind als Experten zu sehen, "sondern die Menschen in Kärnten sind es, sonst niemand."

Jörg Haider habe Politik für die Menschen gemacht, ihm sei es wichtig gewesen, ihnen auf gleicher Höhe entgegenzutreten. Ihm sei es gelungen, Türen und Herzen zu öffnen, weil er beseelt davon war, dass Menschen Freude und Glück haben. Der heutige Tag sei ein Tag des Gedenkens, der Dankbarkeit und der Erinnerung, sagte der Landeshauptmann. Kärnten sei ein Land mit Zusammenhalt, was in schwierigen Zeiten umso wichtiger sei.

LHStv. Uwe Scheuch erinnerte an das furchtbare Geschehen vor genau einem Jahr. Nun würden wiederum über tausend Menschen fassungslos hier stehen. Damals habe er mit seinen Freunden das Versprechen abgegeben, das Erbe aufzunehmen und weiterzutragen. Dies wolle man weiterhin gemeinsam mit der Bevölkerung tun. Haiders Politik sei Veränderung gewesen, sie zielte auf das Aufbrechen von verkrusteten Strukturen, er habe Millionen Menschen gefunden, die ihn begleitet haben, sagte Scheuch.

Er habe eine Generation politisch geprägt und Alt und Jung immer wieder begeistert. Er sei ein Visionär und immer für die Menschen da gewesen. Schmuddelkampagnen werde man jedenfalls nicht zulassen, man werde sich wehren. "Unser Landeshauptmann kann nicht sterben", zitierte Scheuch seinen elfjährigen Sohn, als dieser im Vorjahr die Medienberichte über den Tod von Jörg Haider mitbekommen habe.

Das Marterl mit vier Bildern - straßenseitig ist der Hl. Christophorus als Patron der Autofahrer zu sehen - ist nach den Plänen von Dieter Schwanter vom Straßenbauamt Klagenfurt gefertigt worden. Viele Spender haben es finanziert, unter ihnen auch August Markowitz aus Ferlach, der heute stellvertretend für alle vom Landeshauptmann für sein Engagement bedankt wurde. Zahllose Kerzen und Kränze prägen diese Gedenkstätte und diesen Trauerort mit dem Marterl.

An der Gedenkfeier nahmen auch die Landesräte Harald Dobernig und Christian Ragger teil. Weitere Teilnehmer waren Landtagspräsident Josef Lobnig, die Landtagsabgeordneten Kurt Scheuch, Helmut Haas, Jutta Arztmann, Bernhard Gritsch, Harald Trettenbrein, NRAbg. Gerald Grosz, NRAbg. Peter Westenthaler, Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider, der geschäftsführende Leiter der Landesamtsdirektion, Dieter Platzer, sowie mehrere Abteilungsvorstände, unter ihnen Albert Kreiner, Volker Bidmon und Gerhild Hubmann. Herzlich begrüßte wurde auch eine Abordnung aus Istrien. Gesanglich mit Kärntnerliedern umrahmt wurde die Gedenkfeier vom Herzogsquintett II aus Wabelsdorf.

Foto: LPD/Bodner

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

31

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE