Zum Event- und Veranstaltungskalender

CityTouren Woche 6.- 12- Juli. Jetzt buchen!

Coronavirus – Bundesregierung kommt Kärntner Forderungen nach!

Coronavirus – Bundesregierung kommt Kärntner Forderungen nach! Foto: Mein Klagenfurt/Archiv

Kärnten erfolgreich beim Bohren harter Bretter der Bundesregierung - Forderungen von LH Peter Kaiser und der SPÖ-Kärnten finden mit unnötiger Verzögerung doch endlich Gehör.

Ob Unterstützung für Gemeinden, regional differenzierte Lockerungen von Einschränkungen, gleichgeschaltetes Vorgehen bei Grenzöffnungen - das hartnäckige Bemühen von Seiten LH Kaiser und der SPÖ um regionale und differenzierte Lösungen für die Corona-Krise, fand in der Bundesregierung endlich Gehör. So wurden etwa von ÖVP und Grünen im Nationalrat Forderungen der SPÖ, auch aus Kärnten, nach finanzieller Unterstützung für Städte und Gemeinden stets blockiert. Heute dann doch die Kehrtwende: Die Bundesregierung kommt nun dieser Forderung, die insbesondere auf Initiative von Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser in einer Grundsatzerklärung der Landeshauptleute bei ihrer letzten Konferenz in Linz beschlossen wurde, nach und kündigt eine Milliarde Euro zur Unterstützung für Österreichs Gemeinden an. Gleichzeitig signalisiert Bundeskanzler Kurz, nach beharrlichem Argumentieren von Landeshauptmann Peter Kaiser, Zustimmung für regional differenzierte Lockerungen von Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus sowie zu Grenzöffnungen im Gleichschritt zu Österreichs Nachbarländern, mit entsprechend vergleichbaren Kennzahlen an COVID 19-Infizierten.

„Es ist zwar erfreulich, dass die Bundesregierung nun Vorschläge die aus den Bundesländern, vornehmlich aus Kärnten kommen, aufnehmen. Doch warum musste es solange dauern bis sich die Einsicht zur regional differenzierten Lösungen, für die Auswirkungen und Nachwirkungen der Corona-Krise, in Wien auf fruchtbaren Boden fallen? Ist es wirklich immer nötig, zuerst die Inszenierung zu orchestrieren?“, fragt sich SPÖ-Landesgeschäftsführer Andreas Sucher.

„Die vielen Gemeinden in Österreich leiden massiv unter der wirtschaftlichen Krise in Folge von Corona.  Weil die Steuereinnahmen sinken und auch große Teile der Kommunalsteuern wegfallen, sind viele Gemeindeleistungen, die direkt den Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommen, in Gefahr. Es fehlen zwei Milliarden in den österreichischen Gemeinden. Die heute angekündigte eine Milliarde an Co-Finanzierungen durch den Bund ist ein längst fälliger erster Schritt! Einnahmenentfälle können Gemeinden dadurch aber nicht kompensieren“, verdeutlicht der Vorsitzende des sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes (GVV), Bürgermeister Günther Vallant.

Vallant macht in diesem Zusammenhang auf die von SPÖ-Gemeindereferent Landesrat Daniel Fellner bereits in die Wege geleitete 250-Millionen Euro schwere Unterstützungsinitiative des Landes Kärnten für Gemeinden aufmerksam. „Erst durch dieses Modell, das für andere Bundesländer Vorbild ist und das Gemeinden wesentlich bei der Finanzierung von Projekten und Maßnahmen hilft, wird es für die meisten Kommunen überhaupt erst möglich sein, den notwendigen Co-Finanzierungsanteil für das heute präsentierte Bundespaket zu stemmen.“

„Auch wenn Kurz und Co nun einigen Forderungen nachkommen, das Muster der Vorgangsweise ist immer das Gleiche: Zuerst werden konstruktive Vorschläge abgetan, weil es offenbar aus Sicht der auf maximale Eigeninszenierung ausgerichteten Mannschaft von Sebastian Kurz nicht sein darf, dass andere für die Bevölkerung positive Vorschläge aufwarten. Dann nach einiger Zeit werden entweder dieselben Vorschläge als eigene verkauft, oder sie werden völlig unnötig und zum Nachteil der Bevölkerung viel zu lange hinausgezögert“, unterstreicht Sucher.

Foto: Mein Klagenfurt/Archiv

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

41

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE