Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Hilfe für Kinder in Not

Caritasdirektor Josef Marketz konnte sich bei einem Besuch in Jordanien überzeugen, dass die Hilfe ankommt. Foto: Caritas Kärnten/KK

Bildung ermöglicht einen wesentlichen Schritt aus der Armut in ein besseres Leben. Caritas lenkt im Februar den Blick auf Kinder in Not und bittet um Spenden für Bildungsprojekte.

„Viele Kinder sind von Geburt an benachteiligt“, stellt Kärntens Caritasdirektor Josef Marketz fest. – Eine Tatsache, die die Caritas nicht hinnehmen möchte: „Jedes Kind muss die gleichen Rechte und Möglichkeiten haben, egal, wo es geboren ist!“ Auch wenn Bildung ein wesentlicher Faktor der Armutsprävention ist, gehen weltweit 264 Millionen Kinder nicht zur Schule. Aus diesem Grund unterstützt die Caritas auch im Ausland Projekte, die inhaltlich stark auf Bildung abzielen.

Bildung bringt Zukunft - #nolostgeneration
Derzeit unterstützt die Caritas Kärnten ein Bildungsprojekt in Jordanien. An der „Melkite School of Fuheis“ (Vorort der Hauptstadt Amman), der „Melkite School of Hashmi“ (Amman) und in den dazugehörigen Kindergärten ermöglicht die Caritas rund 280 syrischen Flüchtlingskindern den Zugang zu Bildung und zu psychologischer Hilfe, um ihre Traumata aufzuarbeiten.  „Wir begleiten die Kinder und deren Familien auf ihrem Weg zurück in eine gewisse Normalität. Dazu gehören neben Kindergartenbesuch, Aufholunterricht oder Nachhilfestunden auch Freizeitaktivitäten und Lebenskompetenztrainings“, sagt Länderreferentin Theresa Sacher. Aus den Flüchtlingskindern solle keine verlorene Generation werden.

Die Hilfe kommt an
Marketz, der erst vergangenen Dezember zum Lokalaugenschein vor Ort war, appelliert an die Solidarität der Kärntnerinnen und Kärntner: „Ihre Hilfe kommt an. Was wir dort anbieten, ist punktgenau das, worauf es den Menschen auf der Flucht jetzt ankommt.“ 80 Euro kostet das Schulmaterial (Schultasche, Hefte etc.) für ein Kind für ein Jahr. Jede Spende hilft!

Spendenkonto:
Kärntner Sparkasse, Kennwort: Kinder in Not,
IBAN: AT40 2070 6000 0000 5587
oder online www.caritas-kaernten.at/kinder

Hintergrund

264 Millionen Kinder gehen weltweit nicht zur Schule. Dabei hat jedes Kind das Recht auf Zugang zu Bildung*. 
In Österreich ist es selbstverständlich, dass Kinder in die Schule gehen und lesen, schreiben und rechnen lernen. Doch haben längst nicht alle Mädchen und Burschen diese Möglichkeit: Weltweit gehen 264 Millionen Kinder nicht zur Schule. Das liegt daran, dass ihre Familien zu arm, die Schulen überfüllt oder zu weit entfernt sind. Oft ist auch der Krieg schuld, vor dem sie geflüchtet sind oder die Familien leben in einer Krisenregion.

Jedes Kind muss lernen dürfen
Das Ziel der Caritas ist klar: „Jedes Kind muss lernen dürfen!“ – Egal, wo und unter welchen Umständen es lebt, ob es sich um ein Kind handelt, das aus Syrien geflohen ist oder um ein Kind in der Ukraine, dem die Caritas neue Perspektiven gibt. Bildung ist für die Entwicklung der gesamten Gesellschaft wichtig und für viele Kinder ein entscheidender Schritt aus der Armut in ein besseres Leben.

* Laut UN-Kinderrechtskonvention hat jedes Kind das Recht auf Sicherheit und Schutz, Zugang zu Bildung, Hilfe und ein Aufwachsen in der Familie.

Wie Sie helfen können

Helfen Sie mit einem „Coffee to help“ Kindern in Not.
Mitmachen kann jede(r) – egal, ob Zuhause oder im Büro. Laden Sie Ihre FreundInnen, Bekannten und KollegInnen zu einem – am besten – Fairtrade-Kaffee ein, kredenzen Sie dazu einen selbstgemachten Kuchen, bitten Sie um Spenden und widmen Sie den Erlös der Caritas Kärnten. Die setzt das Geld dann für Kinder in Not ein! Am besten Sie bestellen noch heute für Ihre Charity-Veranstaltung „Coffee to help“ - Accessoires, wie Tassen, Pappbecher und Servietten.

Alle Infos: https://www.caritas-kaernten.at/kinder

Foto: Caritas Kärnten/KK

Presseaussendung von: Caritas Kärnten

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen:  Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

22

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE