Zum Event- und Veranstaltungskalender

Gerechtigkeit #FÜRDICH

Große Zustimmung zum JUFA-Gästehaus Knappenberg

Presseaussendung von: Büro LR Dobernig

LR Dobernig informierte mit Projektbetreibern die Bevölkerung - Jugend- und Familiengästehaus sowie Tibetzentrum werden errichtet

Große Zustimmung zum JUFA-Gästehaus Knappenberg. Foto: Jufa
Bookmark and Share

In der vollbesetzten Carinthischen Musikakademie Knappenberg wurde gestern, Mittwoch, das Projekt "JUFA Knappenberg - Dialog der Kulturen" der Bevölkerung der Marktgemeinde Hüttenberg vorgestellt. Finanzreferent LR Harald Dobernig informierte gemeinsam mit Bürgermeister Josef Ofner, JUFA-Vorstand Gerhard Wendl, Architekt Walter Jartschitsch und Monika Eisenbeutel vom Tibetzentrum I.I.H.T.S. über alle Details sowie die geplante Regionalentwicklung, an der auch die Hüttenberger Gemeindebürger aktiv teilnehmen können.

Die Umsetzung des Projektes soll im Frühjahr 2012 starten.
Dobernig bezeichnete die Errichtung des Jugend- und Familiengästehauses und des angeschlossenen Tibetzentrums als "wichtigen und dringend notwendigen Impuls für das Görtschitztal".

In Knappenberg entstehe unter dem Titel "Dialog der Kulturen" ein neuer, internationaler Treffpunkt mitten im Görtschitztal. "Wir bedienen uns der in der Gemeinde Hüttenberg bereits vorhandenen Themen Bergbau, Geologie, Musik sowie tibetanische Kultur, Religion und Medizin. Diese Kombination ist einmalig in Österreich. Mit Unterstützung des großen JUFA-Netzwerks können neue Gästeschichten für die Region angesprochen werden", erklärte Dobernig.

Mit der JUFA habe man einen Partner gefunden, der mit 44 Häusern, über 700 Mitarbeitern und über 900.000 Nächtigungen über eine enorme Erfahrung verfügt. "Es ist nicht irgendwer, der hier gekommen ist, sondern die Jugend- und Familiengästehäuser haben schon bewiesen, dass sie ein Regionalentwickler sind. Und sie haben uns auch als Partner bei ihren bisherigen Projekten in Kärnten nicht enttäuscht", verwies Dobernig auf den Campus Futura und die neue Ballspielhalle in Bleiburg sowie die JUFA-Gästehäuser auf der Hochrindl und in Weißbriach, die in Kürze eröffnet werden.

Der Landesrat erklärte auch, dass in Hüttenberg bereits oft Hoffnungen geweckt, aber wieder enttäuscht wurden. Mit dem vorliegenden Projekt sei es aber in umfangreichen Verhandlungen mit den Partnern JUFA, Land Kärnten, I.I.H.T.S, Geozentrum, CMA und Gemeinde gelungen, alle Interessen unter einen Hut zu bringen. Auch alle notwendigen Beschlüsse seitens der Landesregierung und des Landtages seien gefällt worden.

Wendl erklärte anhand von Beispielen aus anderen Bundesländern, was die Errichtung eines Jugend- und Familiengästehauses für eine Region bringt. "Wir streichen jene Dinge hervor, die schon in einer Region verankert sind. Wir glauben an das Görtschitztal und sehen hier großes Potential", so Wendl, der auch ankündigte, dass alle Einrichtungen des Hauses für die Bevölkerung offen sein werden.
Ofner erklärte, dass die nun gefundene Lösung ein optimales Projekt verspreche. Sein Dank gelte den JUFA-Vertretern, die sich bereits in die Gemeinde eingelebt haben. "Das JUFA-Gästehaus bringt neue Arbeitsplätze und wird einen Impuls für die Wirtschaft und die Region bringen", so der Bürgermeister.

In der Gemeinde Hüttenberg gibt es mehrere Anknüpfungspunkte für das Projekt: Es besteht eine lange Bergbautradition, die von den Knappen und ihren Nachfahren weiter gepflegt wird. Im musikalischen Bereich hat sich durch die Carinthische Musikakademie (CMA) in Knappenberg eine Hochburg der Blasmusik entwickelt. Dazu kommt, dass die Gegend um Hüttenberg einer der berühmtesten Mineralienfundorte der Welt ist. Ein Mineral, der Löllingit, ist nach dem Ort Lölling benannt. Der berühmteste Sohn des Ortes, Heinrich Harrer, hat mit seinen Abenteuerreisen und Entdeckungen das Tor zur Welt aufgemacht und eine starke Verbindung zu Tibet geschaffen.

Neben 150 Betten werden Tagungsräume, ein Knappenberger Familienzentrum mit großzügigem Indoor-Kinderspiel- & Erlebnisbereich, eine Kegelbahn, ein Bewegungsraum & Wellnessbereich ein Multimediacenter, ein Meditationsgarten mit Stupas sowie ein "Weg des Dialogs" nach Hüttenberg errichtet. In einem eigenen Tibetzentrum werden Schulungsräume und Meditationsräume eingerichtet. Als Regionalentwicklungsmaßnahmen sind unter anderem die Errichtung von Themen- und Radwegen sowie die Attraktivierung der bestehenden musealen Einrichtungen geplant.

Zum Infoabend kamen auch Hemmaland-Obfrau LAbg. Wilma Warmuth, der Obmann der Norischen Region, Raphael Pliemitscher, Touristiker Illmar Tessmann, die Künstler Werner Hofmeister und Harry Jeschofnig sowie Hüttenberger Gemeindevertreter.

Foto: Jufa

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juni 2021 | Mai 2021 | April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juni 2021 | Mai 2021 | April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

59

SPÖ Klagenfurt

Jetzt SPÖ Kärnten App downloaden!

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE