Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

Erfreuliche Bilanz im Stadttheater Klagenfurt

Erfreuliche Bilanz im Stadttheater Klagenfurt. Foto: Büro LR Dobernig

Presseaussendung von:  Büro LR Dobernig

LR Dobernig neuer Vorsitzender des Theaterausschusses - Einsparungen und höhere Auslastungen - Neue Rechtsform des Theaters noch nicht beschlossen

Klagenfurt (LPD). Der Gemeinsame Theaterausschuss von Land Kärnten und Landeshauptstadt Klagenfurt steht unter neuer Führung. Bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums der Theatererhalter gestern, Donnerstag, am Abend wurde Kulturlandesrat Harald Dobernig als Nachfolger von Landesrat Josef Martinz zum Vorsitzenden bestellt. Sein Stellvertreter im Ausschuss, Klagenfurts Vizebürgermeister und Kulturreferent Albert Gunzer, leitete die Sitzung. Außerdem wurde für das Stadttheater Klagenfurt der Rechnungsabschluss der Spielsaison 2008/2009 und der Voranschlag der Jahre 2010/2011 abgesegnet.

Durch Sparsamkeit sowohl bei den Personal- als auch Sachausgaben und höhere Einnahmen verbleibt dem Stadttheater bei gleichbleibendem Personalstand (auch beim Kärntner Symphonie Orchester) eine Summe von 80.000 Euro. Der Förderbedarf von knapp 15 Millionen Euro bei einem Gesamtrechnungsabschluss mit rund 21 Millionen Euro blieb in etwa auf der gleichen Höhe. Alle Beschlüsse wurden einstimmig gefasst.

Weiter erhöht werden konnten die Besucherzahlen auch in der vergangenen Spielsaison: Bei 205 Vorstellungen in 11 Produktionen im Haus und zwei an anderen Spielstätten kamen insgesamt 111.554 Besucher, was zu einer Steigerung der durchschnittlichen Auslastung auf 84 Prozent führte. "Das ist österreichweit und darüber hinaus ein Spitzenwert", freut "diese stetige Steigerung" insbesondere Intendant Josef E. Köpplinger, der trotz nicht so erfreulicher Zahlen bei Oper und Ballett am Charakter des Mehrspartentheaters nichts ändern will und auch weiter auf den Kulturauftrag setzt. Für das Jubiläumsjahr lockt er nicht nur mit einem großen Theaterfest und Konzert für Jedermann, sondern auch mit drei Uraufführungen sowie einer Österreichischen Erstaufführung - das detaillierte Programm wird erst bekannt gegeben.

Das Schauspiel brachte mit einer Auslastung von 83 Prozent die große Überraschung (Amadeus 90%, Der zerbrochene Krug 86 %). Am besten besucht war wieder das Musical (Les Miserables" mit 98%), gefolgt vom Märchen (Cinderella 90%), und der Gräfin Mariza (87%). Publikumsrenner war mit hundert Prozent Auslastung auch das Jugendtheaterstück "Shakespeares sämtliche Werke". Die Oper hinkte ein wenig hinten nach, erreichte mit "Hänsel und Gretel" aber auch über 80 Prozent (La Wally 70%, Krönung der Poppea 69%).

Eine eigene Arbeitsgruppe hat sich mit der Klärung der künftigen neuen Rechtsform des Stadttheaters befasst. Nachdem es die bisherige Gesellschaft bürgerlichen Rechts nicht mehr geben wird, wurde von der Möglichkeit einer Überführung in eine Offene Gesellschaft (OG) berichtet. Der Beschluss dazu wird wohl in der nächsten Theaterausschusssitzung fallen

Foto: Büro LR Dobernig

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

39

SPÖ Klagenfurt

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE