Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

SPÖ Frauen Kärnten: Wir haben den Plan A - damit sich Arbeit für Frauen lohnt!

Blatnik: Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt vielen Benachteiligungen ausgesetzt – das will die SPÖ ändern. Fünf-Punkte-Forderung für Fairness am Arbeitsmarkt. Foto: Gernot Gleiss

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

Blatnik: Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt vielen Benachteiligungen ausgesetzt – das will die SPÖ ändern. Fünf-Punkte-Forderung für Fairness am Arbeitsmarkt.

„Arbeit muss sich für Frauen lohnen. Deshalb müssen die ungerechten Nachteile, denen Frauen ausgesetzt sind, endlich beseitigt werden. Wir SPÖ Frauen fordern Fairness für Frauen am Arbeitsmarkt. Und wir haben den Plan A für die Umsetzung“, zeigt sich die Landesfrauenvorsitzender der SPÖ Frauen Kärnten, Bundesrätin Ana Blatnik, kämpferisch.

Einführung  Mindestlohns von 1500 Euro steuerfrei
„Wir SPÖ Frauen fordern „5 Punkten für Fairness am Arbeitsmarkt“, damit sich Arbeit für Frauen auch lohnt und die Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt endlich beendet wird“, so Blatnik . Ein wichtiger Punkt sei die Einführung des Mindestlohns von 1500 Euro und dass dieser Betrag auch steuerfrei ist. Gespräche der Sozialpartner, den Mindestlohn von 1500 Euro flächendeckend bis 2019 umzusetzen, sind bereits im Gange. Der Betrag müsse auch steuerfrei sein, damit sich das für die Menschen auszahle. Frauen werden davon am stärksten profitieren. 

Verbesserung der Teilzeitarbeit
„Es ist leider eine bekannte Tatsache, dass Teilzeitarbeit zu 80 Prozent weiblich ist und dass dadurch vor allem Frauen durch Teilzeit spätestens in der Pension in die Armutsfalle geraten. Das muss sich ändern! deshalb fordern wir den Überstundenzuschlag von 50 Prozent auch bei Teilzeit und einen Rechtsanspruch auf Ausweitung der Stundenanzahl“, sagt Blatnik.

Überstundenzuschlag von 50 Prozent
Derzeit werden Überstunden in der Teilzeit nicht mit einen Überstundenzuschlag von 50 Prozent abgegolten, sondern man erhält oft nur den sogenannten „Mehrarbeitszuschlag“ von 25 Prozent. Dieser Unterschied ist sinnlos und ungerecht und trifft wieder überwiegend Frauen. Daher die gerechte Forderung, dass alle, die mehr arbeiten, als es ihr Vertrag vorsieht, Überstundenzuschläge in Höhe der vollen 50 Prozent bekommen müssen.

Rechtsanspruch auf die Ausweitung ihrer Stunden
„Eine weitere Forderung im Zusammenhang mit Teilzeit ist ein Rechtsanspruch von Teilzeitbeschäftigten auf die Ausweitung ihrer Stunden, wenn ein entsprechender Arbeitsbedarf gegeben ist“, sagt Blatnik. Denn es sei oft sehr schwer für Menschen, die in Teilzeit arbeiten, wieder in ein Vollzeitarbeitsverhältnis zu wechseln. Dies treffe vor allem Frauen, die zwar, solange ihre Kinder noch klein sind und betreut werden müssen, Teilzeit arbeiten wollen, aber dann, wenn ihre Kinder größer sind und sie wieder Vollzeit arbeiten wollen, weiter in Teilzeit verbleiben müssen.

Lohntransparenz in Unternehmen
„Für eine gerechte und faire Bezahlung von Frauen und Männern ist eine Lohntransparenz in Unternehmen unerlässlich“, stellt Blatnik fest. Obwohl in den letzten Jahren Verbesserungen umgesetzt wurden, zählt Österreich immer noch zu jenen Ländern, die einen großen geschlechtsspezifischen Einkommensunterschied aufweisen. Erschwerend komme hinzu, dass Gehaltsstrukturen in der Privatwirtschaft nicht transparent seien, daher seien Einkommensberichte und Gehaltsangaben in Stelleninseraten sinnvoll und wichtig, doch für sich alleine nicht wirksam genug.

Ausbau hochwertiger Kinderbetreuung
Schließlich müsse dringend der Ausbau hochwertiger Kinderbetreuung vorangetrieben werden. Es müsse das Ziel sein, allen, die das wünschen, einen Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz  ab dem ersten Lebensjahr anzubieten, so Blatnik.

„Wir fordern nicht mehr und nicht weniger als Fairness und Lohngerechtigkeit für Frauen und für Männer. Mit den „5 Punkten für Fairness am Arbeitsmarkt“ haben wir einen Plan, damit sich Arbeit für Frauen und für Männer auch lohnt“, so Blatnik abschließend.

Foto: Gernot Gleiss

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

27

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE