Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Guter Vorsatz für 2015: so erreichen Sie Ihre Wunschfigur

Guter Vorsatz für 2015: so erreichen Sie Ihre Wunschfigur. Foto: suravie/clipdealer.de

Das neue Jahr hat längst begonnen und damit auch die Erfüllung der „guten Vorsätze“. Bei vielen Damen steht nach Weihnachten das Erreichen der Bikinifigur ganz oben auf der Liste. Die Leckereien an den Feiertagen waren wieder einmal zu verlockend gewesen und so zeigt die Waage nun Gewicht, das nicht (mehr) dem Ideal entspricht. Nun sind Sport und Diät angesagt. Was wirklich hilft auf dem Weg zur Traumfigur?

Die richtige Dosis Sport &  gesunde Ernährung

Eine gesunde Lebensweise mit einer ausgewogenen Ernährung und ausreichend Bewegung ist immer ein guter Vorsatz. Denn das sorgt nicht nur für eine attraktive Figur, sondern auch für Gesundheit und Vitalität. Kein Geheimnis ist, dass eine frische, leichte Küche besonders geeignet ist zum Abnehmen. Experten raten zu drei Mahlzeiten, bei denen Sie sich satt essen.
Wer bislang nicht besonders sportlich gewesen ist, sollte es beim Training langsam angehen. Denn eine Überanstrengung kann neben schmerzhaftem Muskelkater auch zur Folge haben, dass Sie wegen langwieriger Verletzungen (Bänderdehnungen, Muskelentzündungen, etc.) mit dem Sport pausieren müssen. Das ist ärgerlich, denn es entfernt Sie natürlich von Ihrem Ziel. Längere Spaziergänge, Walking und Radfahren sind zu Beginn empfehlenswert. Sie regen Ihren Stoffwechsel an und steigern Ihre Fitness. Diese Aktivitäten können Sie auch gut in den Alltag einbauen. Es bringt bereits viel, wenn Sie für den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder um die Freundin zu besuchen das Auto stehen lassen und lieber zu Fuß gehen oder das Rad nehmen.  Wichtig für ein effektives Training sind genügend Ruhepausen und am besten ein Mix aus unterschiedlichen Sportarten (z.B. Joggen, Yoga & Krafttraining). Mehr Ernährungs- und Bewegungstipps finden Sie in diesem Artikel.

So fühlen Sie sich attraktiv

Das Erreichen der Wunschfigur erfolgt nicht von heute auf morgen. Vor allem, wenn Sie dies auf gesunde und dauerhafte Art und Weise tun möchten. In der Zeit, in der Sie abnehmen, möchten Sie sich trotzdem gut fühlen. Weite Schlapperpullis und unförmige Hosen stärken das Selbstwertgefühl überhaupt nicht. Daher ist es wichtig, dass Sie Kleidung tragen, in denen Sie sich attraktiv und wohl fühlen. Shirts mit lässigen Schnitten, Fledermausärmeln und aus weich fließenden Materialien schmeicheln der Figur (wie hier bei Peter Hahn gesehen). Hübsche Muster und moderne Prints lenken von Problemzonen ab. Den Trend, Oversize-Oberteile zu schmaler Hose oder Leggings zu kombinieren, können Sie ruhig mitmachen, denn er zaubert bei vielen molligen Frauen eine schöne Silhouette. Auch Maxiröcke und –kleider, die bereits im vergangenen Sommer en Vogue waren, sind geeignet. Doch Vorsicht bei den Schnitten: wählen Sie einen, der Ihren Rundungen schmeichelt und sie nicht noch betont.
Zum Glück findet in der Mode derzeit ein Umdenken statt und die Designer kreieren sehr modische und tragbare Kleidung für mollige Frauen. Erfolgreiche Plussize-Models wie Bree Warren zeigen auf den Laufstegen, dass Sie extrem attraktiv sind und ihren superschlanken Kolleginnen in nichts nachstehen. An diesen Frauen können wir uns auch ein Beispiel nehmen und lernen mit den Rundungen zufrieden zu sein. Denn nicht jede Frau muss Größe 36 oder kleiner tragen, um attraktiv zu sein.

Foto: suravie/clipdealer.de

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

38

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE