Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Kärntner Suchtbeirat warnt: 10.000 Kinder und Jugendliche leben in suchtbelasteten Familien

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

LHStv. Kaiser will mehr stationäre Behandlungsplätze für Suchtkranke schaffen

Kärntner Suchtbeirat warnt: 10.000 Kinder und Jugendliche leben in suchtbelasteten Familien. Foto: kk

Die Themen „Jugend und Sucht“ und „Kooperation zwischen Suchthilfe und Jugendwohlfahrt“ sowie der Mangel an stationären Behandlungsplätzen für Suchtkranke in unserem Bundesland standen auf der Agenda der heutigen Sitzung des Kärntner Suchtbeirates ganz oben. Dies gab Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz im Anschluss an das Expertengremium bekannt. Insbesondere betonte der Gesundheitsreferent die Wichtigkeit des Ausbaues der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Versorgungsstrukturen sowie die Vernetzung und Kooperation der Jugendpsychiatrie mit der Suchtprävention und Einrichtungen der Jugendwohlfahrt.

Aktuell würden in Kärnten rund 10.000 Kinder und Jugendliche in suchtbelasteten Familien leben. Vor diesem Hintergrund sei laut Kaiser die Planung, Entwicklung und Umsetzung von Betreuungsprogrammen und Therapieangeboten für suchtgefährdete und suchtkranke Jugendliche und deren Familien zentraler Bestandteil der Kärntner Suchtstrategie 2012 bis 2016.

Auch der Mangel an stationären Behandlungsplätzen für Suchtkranke und im so genannten Postakutbereich wurde vom Gesundheitsreferenten thematisiert. Konkret gebe es zu wenige Plätze an den psychiatrischen Abteilungen und die im regionalen Strukturplan Gesundheit vorgesehenen Drogenstation mit zehn Betten zur Krisenbehandlung und Entgiftung im Klinikum Klagenfurt sei außerdem längst überfällig, drängte Kaiser zur Umsetzung. Als gravierendes Problem bezeichneten Brigitte Prehslauer (Unterabteilung Sanitätswesen, Drogenkoordination/Sozialmedizin) und Christoph Schneidergruber (Psychologe) auch die Tatsache, dass das Bewusstsein für die Krankheit Sucht in der Gesellschaft noch nicht ausreichend vorhanden sei. Die beiden Experten sehen weitere Aufklärungsarbeit als unerlässlich, um Betroffenen optimale Unterstützung zuteilwerden lassen zu können. „Diesbezüglich wir ein gemeinsamer Antrag formuliert, der einerseits die Einrichtung eines Fonds „Suchtkrankenhilfe“ und andererseits auch die vorübergehende Aufstockung der stationären Betten durch die Kabeg fordert“, gibt Kaiser bekannt.

Der Kärntner Suchtbeirat wurde 2001 auf Beschluss des Kollegiums der Kärntner Landesregierung installiert und hat als beratendes Gremium den Auftrag, aktuelle Trends zu beobachten, Beiträge für die Weiterentwicklung des Landessuchtplanes zu liefern sowie die Vernetzung folgender beteiligter Institutionen zu fördern: Amt der Kärntner Landesregierung mit Drogenkoordinationsstelle, Landesstelle Suchtprävention und Abteilung 4 für den Zuständigkeitsbereich Jugendwohlfahrt, Suchthilfeeinrichtungen, Kärntner Landesschulrat, Aidshilfe Kärnten, Ärzte- und Apothekerkammer, Justiz, Polizei, Militärkommando für Kärnten, Kärntner Kinder- und Jugendanwaltschaft sowie Patientenanwaltschaft im Bereich Psychiatrie.

Foto: kk

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

26

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE