Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

SPÖ Kärnten fordert Rücknahme des FPK/ÖVP-Gesundheitsverschlechterungsgesetz

SPÖ Kärnten fordert Rücknahme des FPK/ÖVP-Gesundheitsverschlechterungsgesetz

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten 

Kaiser, Rohr: Kabeg-Aufsichtratsvorsitzender FPK-KO Scheuch will vom Brandtstifter zum Scharfmacher werden. Verantwortung für Chaos im Spitalswesen liegt bei FPÖBZÖFPK. Klinikum Klagenfurt braucht bis zu 200 Mitarbeiter mehr.

Bookmark and Share

„Wenn unser eigenes Kind krank ist, werden wir alles tun, um dafür zu sorgen, dass es rasch gesund wird und alles andere hinten anstellen. Genau so ist auch das Kärntner Gesundheitswesen zu betrachten. Die allmachtsberauschte FPK/ÖVP-Koalition müsste sofort alles für ein funktionierendes Gesundheits- und Spitalswesen tun, dann erst können Luxusprojekte verwirklicht werden“, zeigt SPÖ-Landesvorsitzender LHStv. Peter Kaiser in einer Pressekonferenz den Grund dafür auf, dass in der Aktuellen Stunde des Landtags morgen auf Initiative der SPÖ unter dem Titel „Die Gefahren für das Kärntner Gesundheitswesen“ diskutiert wird.

Das Fuhrwerken und erst späte Handeln in der Intensivabteilung des Klinikums Klagenfurt am Wörthersee, nimmt Kaiser zum Anlass, um weitere 150 bis 200 zusätzliche MitarbeiterInnen für die KABEG-Spitäler zu fordern, um die beste Versorgung für die Kärntnerinnen und Kärntner zu gewährleisten.

„Wenn Kabeg-Aufsichtsratsvorsitzender FPK-KO Kurt Scheuch morgen im Landtag gegen mich einen Misstrauensantrag einbringen will, heißt dies nur, dass sich der Brandstifter zum Scharfrichter machen will“, stellt  Kaiser richtig, dass die Verantwortung der Probleme insbesondere auch der angehäuften Überstunden bei Scheuch und seinen Vorgängern als Aufsichtsratsvorsitzende der KABEG liegt. Seit 2001 wären mit Martin Strutz und Kurt Scheuch blau-orange Politiker als Vorsitzende im Kabeg-Aufsichtsrat gesessen. Zudem lasse er sich von Scheuch nicht mundtot machen, wie er es bei Med-Direktor Angres über Umwege getan habe, so Kaiser.

„Nachdem Manegold mit der Personalaufstockung in der Intensivabteilung jetzt doch noch ihren Handlungsbedarf erkannt hat und meiner bereits vor Wochen erhobenen Forderung nachkommt, ist Angres sofort wieder einzusetzen“, fordert Kaiser. Jedenfalls bringt die SPÖ in der morgigen Sitzung des Kärntner Landtages drei Dringlichkeitsanträge ein, in denen die Rücknahme des FPK/ÖVP-Gesundheitsverschlechterungsgeset, die Wiedereinsetzung von Matthias Angres als Med-Direktor und eine entsprechende personelle Ausstattung im unterbesetzten Klinikum Klagenfurt gefordert wird.

Heftige Kritik übte SPÖ-Klubobmann Reinhart Rohr an der Tagesordnung für die Landtagssitzung, laut der ein vordringliches Thema wie der Nachtragsvoranschlag erst sehr spät zur Debatte stehen würde. Der Nachtragsvoranschlag zeige die Unfähigkeit von blau-schwarz auf, die trotz Budgetkonvents nötig sei, weil sich FPK-Finanzreferent Dobernig bei den Einnahmen und beim Personalaufwand um zig Millionen Euro verrechnet hat. „FPK/ÖVP wollen das von ihnen an die Wand gefahrene Budget mit Dingen wie einem verschärften Jugendschutzgesetz überlagern“, so Rohr. Für FPK/ÖVP stehen mit dem Jugendschutzgesetz neue Strafen vor präventiven Maßnahmen. Die SPÖ fordert in einem weiteren Dringlichkeitsantrag, den Beschluss auszusetzen und stattdessen ein einheitlichen Jugendgesetz für ganz Österreich in Angriff zu nehmen.

In Sachen Mindestsicherungs- und Chancengleichheitsgesetz fordert die SPÖ Kärnten mit einem Abänderungsantrag die rückwirkende Auszahlung der Mindestsicherung, die der Bund zwar mit 1. September 2010 eingeführt hat, Kärnten aber erst mit Jänner 2011 auszahlen will. „Eine Bezug berechtigte Familie mit drei schulpflichtigen Kindern verliert so nicht weniger als 1000 Euro“, begründet Rohr den Antrag abschließend.

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

30

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE