Zum Event- und Veranstaltungskalender

We love the 90s MOOSBURG

Zulage für Klagenfurter Magistratsdirektor bis zur Klärung einvernehmlich ruhend gestellt

Scheider: Zulage für Klagenfurter Magistratsdirektor bis zur Klärung einvernehmlich ruhend gestellt

Presseaussendung von: Bürgermeister Christian Scheider 

Bürgermeister Scheider reagiert auf umstrittenen Stadtsenatsbeschluss

Der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider hat am Montag einvernehmlich mit Magistratsdirektor Peter Jost die sofortige Ruhigstellung seiner Zulage verfügt. Er reagierte damit auf den umstrittenen Beschluss des Stadtsenates aus dem Jahre 2005, mit welchem die Zulage in Höhe von 1.518 Euro zu Stande gekommen war. Jetzt werden die Entscheidungen des Arbeits- und Sozialgerichtes sowie der Staatsanwaltschaft abgewartet. Außerdem tagt am Donnerstag ein
Kontrollausschuss, bei dem das Gutachten des Kontrollamts präsentiert wird und dementsprechende weitere Schritte eingeleitet werden könnten. Die Stadt wird darüber hinaus eine umfassende Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft übermitteln.

Die inkriminierte Zulage war Jost 2001 bei seiner Ernennung zum Direktor des Magistrats gewährt worden, da er noch nicht in der höchsten Dienstklasse war. Als er im Jahre 2005 von Dienstklasse XIII in IX befördert wurde, blieb die Zulage allerdings unangetastet.

Warum und unter welchen Umständen der Magistratsdirektor die ursprünglich befristete Zulage weiter bezogen hat, ist Gegenstand von drei Untersuchungen gewesen. Bisher liegen die Gutachten der Verfassungsabteilung beim Amt der Landesregierung und eine vom Bürgermeister in Auftrag gegebene privatrechtliche Prüfung vor, der Bericht des Kontrollamtes der Stadt wird am Donnerstag im Kontrollausschuss vorgestellt. Es ist aber schon evident, dass es sich im Jahre 2005 um einen reinen Beförderungsbeschluss des Stadtsenates gehandelt hat, der mit einer allfälligen Gewährung einer Zulage nichts zu tun hatte.

Der Stadtsenat ist am Montag mit den bisher vorliegenden Gutachten sowie den Aussagen der Rechtsvertreter der Stadt und des Magistratsdirektors konfrontiert worden. In der Diskussionsrunde plädierten SPÖ, Grüne sowie die BZÖ-Mitglieder für eine Einstellung der Zulagenzahlung, die ÖVP sprach sich als einzige Partei dagegen aus.

Bürgermeister Scheider begründete die mit Jost einvernehmlich beschlossene Ruhigstellung der Zulage vor allem mit dem nicht korrekten Stadtsenatsbeschluss in dieser Causa. Da es beim Zustandekommen des Beschlusses allem Anschein nach gravierende Ungereimtheiten gebe, sei ja auch die Staatsanwaltschaft tätig geworden.

Scheider hält dezidiert fest, dass es sich bei der Ruhigstellung der Zulagenzahlung keinesfalls um eine Vorverurteilung des Magistratsdirektors handle. Er sei aber als oberste Behörde verpflichtet, diesen Schritt zu setzen. Er habe in seiner bisherigen Zeit als Bürgermeister Jost als einen sehr kompetenten
Mann kennen und schätzen gelernt. Scheider: „Ich darf aber in meinen Handlungen keinen Unterschied zwischen dem ranghöchsten Mitarbeiter der Stadt und einem kleinen Angestellten machen.“

Der Bürgermeister wandte sich gleichzeitig scharf gegen Vorverurteilungen des Magistratsdirektors. Jetzt gehe es darum, die Sache rasch und gründlich aufzuklären, um letztlich auch der den Bürgerinnen und Bürgern versprochenen Transparenz Genüge zu tun.

Erstaunt zeigte sich Scheider über das Verhalten seines Vorgängers im Bürgermeisteramt, Harald Scheucher. Während dieser noch vor wenigen Tagen öffentlich behauptet habe, in der Zulagen-Causa getäuscht worden zu sein, habe er diese Aussage in Briefen an den Bürgermeister und an die Staatsanwaltschaft am Montag weitgehend revidiert. Bürgermeister Scheider hofft jedenfalls, dass die jetzige Causa „die letzte Altlast ist, die mir von meinem Vorgänger vererbt wurde.“

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

31

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Tractor Pulling Weizelsdorf

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE