Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Dieser Kindergarten bewegt sogar China

Dieser Kindergarten bewegt sogar China. Foto: LPD

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler

LH Dörfler und Sportwissenschaftler Holdhaus: Volksrepublik will Kärntner Modell "bewegte-kids" übernehmen - Delegation aus Peking im Bewegungskindergarten St. Veit

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Der Bewegungskindergarten St. Veit hatte heute, Freitag, Besuch aus der Volksrepublik China. Die Experten aus dem Reich der Mitte machten sich ein Bild vom Kärntner Modell "bewegte-kids", das sie für die eigenen Kindergärten übernehmen möchten. Darauf aufmerksam wurden sie bei einer Präsentation des Sportwissenschaftlers Hans Holdhaus vom Institut für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung (IMSB-Austria) in Peking.

Kindergartenreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Holdhaus empfingen die chinesische Delegation und informierten die heimischen Medien über den Export des erfolgreichen Bewegungskonzeptes.
Der Landeshauptmann betonte, dass "bewegte-kids" das beste Bewegungsprojekt für Kinder sei, weil hierbei die Freude der Kleinen eine wichtige Rolle spiele: "Diese Kinder sind fitter, vitaler und auch glücklicher." In der heutigen Zeit würden Kinder oft keinen Platz mehr fürs Bewegen haben und oft falsch behütet werden. Dabei sei Bewegung auch für die geistige Entwicklung der Kinder wichtig. Im Bewegungskindergarten St. Veit werden Kindergärtnerinnen aus ganz Kärnten in diesem Sinne weitergebildet. Dass das Konzept funktioniert, beweisen für Dörfler am besten die Kindergartenkinder selbst. "Man sieht, dass es keine Inszenierung ist, dass sie sich wirklich mit viel Freude bewegen", meinte er über die Kleinen, die mitten unter den Journalisten und chinesischen Gästen spielten.

Holdhaus berichtete, dass die chinesische Delegation vom St. Veiter Kindergarten sehr begeistert sei: "Ihnen sind sofort die strahlenden Augen der Kinder aufgefallen und sie haben gesagt, dass die Kinder sehr glücklich und geschickt wirken." In China bringe man die Kinder frühzeitig zum Lernen, erklärte der Wissenschaftler. "Aber der Körper ist nicht das Stativ für das Gehirn." Sein Konzept würde Bildung daher spielerisch mit Bewegung verbinden.

Vom China Institut for Sport Sciences, der zentralen Einrichtung für den Sport in China, stellten sich die Wissenschaftler Wang Mei und Feng Lianshi den Fragen der Kärntner Medien. Wang Mei sagte, dass die chinesischen Kinder immer übergewichtiger und inaktiver werden würden. Die Regierung schenke diesem Problem große Aufmerksamkeit. Eine Kooperation mit dem Kärntner Projekt könnte es lösen, erklärte sie.

"bewegte-kids" wurde entwickelt, um dem Bewegungsmangel bei Kindern entgegenzuwirken. Im Kindergarten sollen ihnen Körpererfahrung und Körperbeherrschung unter Nutzung der kindlichen Bewegungsfreude und Bewegungsneugier vermittelt werden. So können sie sich nicht nur motorisch weiterentwickeln, sondern auch ihre kognitiven Fähigkeiten deutlich verbessern. Interesse am Kärntner Modell wurde auch schon vom renommierten "Cooper-Institute" in Dallas, USA und aus Hongkong vermeldet. Auch der Bewegungskindergarten St. Veit ist bereits zum Modell für Österreich geworden.

Infos unter www.bewegte-kids.at

Foto: LPD

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

30

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE