Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

SPÖ Kärnten: Aktuelles aus der heutigen Regierungssitzung

SPÖ Kärnten: Aktuelles aus der heutigen Regierungssitzung

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

LHStv. Kaiser, LR Prettner: Ortstafellösung ist abgeschlossen, FPK-Meinungsumfrage ist und bleibt rechtliches Nullum. ÖVP Vorstoß für private Pflege zu Hause ist Anschlag auf Kärntens Frauen

Bookmark and Share

Im Anschluss an die heutige Regierungssitzung informierten SPÖ Parteichef LHStv. Peter Kaiser und SPÖ Landesrätin Beate Prettner über aktuell besprochene Themenstellungen. Neben der Bekräftigung, dass die FPK-Meinungsumfrage auf Steuerzahlerkosten ein rechtliches Nullum ist und bleibe, während die Ortstafellösung bereits fest steht, gab es geharnischte Kritik am Vorstoß der ÖVP, die private Pflege zu Hause mit einer Aufwandsentschädigung von bis zu 100 Euro zu forcieren.

Die historische Einigung in der Ortstafelfrage mache Kärnten frei, um sich wichtigen Zukunftsthemen zuwenden zu können, freute sich Kaiser über den heutigen Beschluss im Ministerrat. Damit sei ein erfolgreicher Abschluss der jahrzehntelang währenden Diskussion gelungen, an dem die FPK-Meinungsumfrage auf Steuerzahlerkosten nichts mehr ändern würde. „Diese private Umfrage der FPK ist und bleibt ein rechtliches Nullum und lässt den Vergleich zu, dass man erst nach einem üppigen Schweinsbratenmahl den Gast fragt, ob dieser Vegetarier gewesen wäre“, bringt es Kaiser auf den Punkt.

Zudem äußerte Kaiser ernsthafte Bedenken betreffend der sich verhärtenden „ganz Kärnten gehört uns“ Geisteshaltung der FPK. „Jegliche Kritik an der FPK wird als Majestätsbeleidigung gehandelt und bereits mit Gotteslästerung gleichgesetzt. Dies geht so weit, dass auch die Privatsphäre von Kritikerinnen und Kritikern, speziell von Seiten der Medien, verletzt wird“, stellt Kaiser klar, dass damit Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Demokratie gefährdet seien.

Prettner informierte über einen Bericht der Kelag zur geplanten 110 kV Leitung im Raum Villach und das damit einhergehende Umspannwerk. „Die Bedenken der Kärntnerinnen und Kärntner liegen mir am Herzen, daher möchte ich alle in Frage kommenden Varianten geprüft wissen, bevor der Startschuss für ein Projekt fällt“, so Prettner, die in einem weiteren Schritt von der Kelag konkrete Kostengegenüberstellungen einfordert, was die Variante einer Erdkabelleitung und eventuell damit einhergehende Auswirkungen auf die Strompreise betrifft.

Geharnischte Kritik übte die Frauenreferentin an den Plänen der ÖVP, die private Pflege zu Hause zu forcieren. „Pflegeleistungen sind ein Fulltimejob! Diese dann, wie von der ÖVP angedacht, mit bis zu 100 Euro zu entschädigen ist nicht mehr als Almosenverteilung und wäre ein weiterer Anschlag auf Kärntens Frauen“, zeigt Prettner auf, dass über 90 Prozent der Pflege zu Hause bereits jetzt von Frauen verrichtet wird. Bereits in der Vorwoche äußerte Prettner Bedenken bezüglich einer möglichen Wiedereinführung des Regress im Pflegebereich, was zur Folge hätte, dass sich wie vor der Abschaffung im Jahr 2008 erneut viele zu Pflegende nicht in entsprechenden Einrichtungen unterbringen lassen, um den Angehörigen nicht zur finanziellen Last zu werden. „Das darf nicht sein! Pflege muss für alle Kärntnerinnen und Kärntner zugänglich sein“, stellt Prettner klar. Pflege zu Hause sei für die SPÖ nur dann denkbar, wenn eine qualitätsvolle Ausbildung zur Verfügung gestellt wird, Sozial- und Pensionsversicherungsansprüche geltend gemacht werden können und die Pflege in den eigenen vier Wänden als das bezahlt wird, was es ist – als vollwertiger Beruf.

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

32

Kärntner Seenvolksbegehren. Jetzt unterschreiben!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE