Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

Kärntner Landeskulturpreis an Martin Seger verliehen

Presseaussendung von: Büro LR Dobernig

LR Dobernig: Seger ist richtige Wahl des Kulturgremiums - Wichtige Wertschätzung des Landes gegenüber den Künstlern und Kulturschaffenden

Kärntner Landeskulturpreis an Martin Seger verliehen. Foto: UA Kunst und Kultur
Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Acht Förderungspreise, drei Würdigungspreise und schließlich der Landeskulturpreis wurden gestern, Donnerstag, im bis auf dem letzten Platz gefüllten Alban-Berg-Saal in der Carinthischen Musikakademie im Stift Ossiach feierlich überreicht. Der Landeskulturpreis, der diesmal in der Kategorie "Naturwissenschaften/technische Wissenschaften" verliehen wurde, ging an den Wissenschafter Martin Seger. Insgesamt wurden wieder Preisgelder in der Höhe von 61.300 Euro vergeben.

Kulturreferent LR Harald Dobernig hob heute, Freitag, die Kulturpreise als wichtige Wertschätzung des Landes gegenüber den Künstlern und Kulturschaffenden hervor: "Der heurige Landeskulturpreisträger Martin Seger kennt Kärnten wie seine Westentasche und hat durch seine Mitarbeit am KAGIS wesentlich zur Modernisierung der Arbeitsabläufe nicht nur in der Landesplanung beigetragen. Er ist ein verdienter Wissenschaftler und hat auch immer interdisziplinär den Kontakt zu anderen wissenschaftlichen Bereichen gesucht."

Der Kultur- und Finanzreferent konnte aufgrund der zeitgleich stattfindenden Debatte und Beschlussfassung des Landesbudgets 2012 im Kärntner Landtag die Verleihung nicht persönlich durchführen. In seiner Vertretung überreichte der Vorsitzende des Kulturausschusses und dritte Landtagspräsident Johann A. Gallo die Auszeichnungen an die Preisträger.

Seger, der den mit 14.500 Euro dotierten Landeskulturpreis mit großem Stolz entgegen nahm, zeigte sich sichtlich überrascht darüber, dass gerade er für diesen wichtigen Preis ausgewählt wurde. Sein Dank gelte vor allem dem Kulturgremium und dem Kulturreferenten, die eine vorbildhafte wechselseitige Beziehung pflegen. Auf die Frage von Moderator Martin Weberhofer, wofür Seger das Preisgeld verwenden werde, antwortete er begeistert: "Es war mir eine Freude, mein Buch 'Kärnten. Landschaftsräume - Lebensräume' unter umfangreicher Mithilfe zu produzieren. Mit dem Preisgeld werde ich ein neues Buch, ebenfalls wieder mit Texten, Karten, Grafiken und Bildern - aber diesmal über Österreich - produzieren und damit die jungen Helfer finanziell unterstützen."

Als Laudator fungierte einer der längstdienenden Mitarbeiter Segers, Peter Mandl. Mandl würdigte Segers besondere Ruhe, Gelassenheit und Souveränität sowie sein Gespür zur Beantwortung aktueller Fragen der Studierenden. Auch sei er ein begnadeter Leiter von Exkursionen.

Die mit jeweils 6.000 Euro dotierten drei Würdigungspreise wurden für "Besondere Leistungen der Architektur und Verdienste um die Baukultur" an Architekt Reinhold Wetschko, für "Musik" an Brian Finlayson und für den Bereich "Volkskultur" an Walter Kraxner verliehen.

Wetschko, der stark auf die Förderung der Jugendarchitektur setzt, dankte vor allem dem Napoleonstadel - Architekturhaus Kärnten, die hier optimale Rahmenbedingungen geschaffen haben. Laudator Architekt Gernot Kulterer bezeichnete Wetschko als Multitalent und wichtigen Netzwerker im Dienste der Baukultur.

"From Australia to Austria" begann Finlayson - liebevoll von seinen Studierenden "Uncle Brian" genannt - 1990 als Pädagoge im Kärntner Landeskonservatorium. Er schätze vor allem, dass man in Kärnten als Musiker hoch respektiert und akzeptiert werde. Barbara Ladstätter hob bei ihrer Laudatio die freundliche, positive und aufgeschlossene Art Finlaysons hervor, die er seinen Schülern weitergebe.

Kraxner, der heute, Freitag, seinen 84. Geburtstag feiert, dankte in Form eines nachdenklichen Gedichtes mit dem Titel "Heute - Morgen". "Als Sänger, Chorleiter und Liedschöpfer mit mehr als 150 Kompositionen trug Kraxner zu wesentlichen Kompetenzen im Bereich des Kärntner Volksliedswerkes bei", so Klaus Fillafer als Laudator.

Die mit jeweils 3.600 Euro dotierten Förderungspreise gingen an: Manuel Knapp für "Bildende Kunst", Patrick Steinwidder für "Darstellende Kunst", Markus Guschelbauer für "Elektronische Medien, Fotografie und Film", Daniel Wisser für "Literatur", Matija Schellander für "Musik", Christof Mörtl für "Volkskultur", Alexander Hanisch-Wolfram für "Geistes- und Sozialwissenschaften" und Gunther Vogl für "Naturwissenschaften/technische Wissenschaften".

Für die musikalische Umrahmung sorgten die Sängerin und Gitarristin Julia Malischnig, der Geiger Luca Ljubas, ein Schüler von Professor Finlayson, und die junge Musikergruppe "Die Unvollendeten". Als Überraschung für den Förderungspreisträger Mörtl gab es eine musikalische Einlage seines Chores "Singgemeinschaft Oisternig".

Foto: UA Kunst und Kultur

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

31

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE