Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Österreichs Legionäre in der deutschen Bundesliga

Österreichs Legionäre in der deutschen Bundesliga

In der vergangenen Bundesliga Saison 2017/18 hat Österreich erstmals die größte Fraktion an Legionären abgestellt. Spieler aus deutschen Nachbarländern mit direkten Grenzen, wie Frankreich, Schweiz, Polen oder eben Österreich sind die häufigsten Ausländer in der deutschen Bundesliga. Während es in den vergangenen Jahren häufig die Schweizer waren, die das größte Kontingent an Bundesliga-Legionären stellten, sind es in dieser Saison 28 Österreicher, die ihre Schuhe bei deutschen Vereinen schnüren. Auch die österreichischen Trainer sind auf dem deutschen Markt immer wieder gefragt. Die zweitmeisten Spieler stellt der westliche Nachbar Frankreich mit 23 Spielern. Wir werfen einen Blick auf die „österreichischen Hochburgen“ in der Bundesliga.

RB Leipzig
Es ist keine allzu große Überraschung, dass beim RB Leipzig gleich drei Österreicher spielen. Die enge Verbindung zwischen den beiden Red Bull Vereinen aus Leipzig und Salzburg hat in der Vergangenheit schon häufiger zu Spielerwechseln zwischen den Teams geführt. Derzeit sind es Marcel Sabitzer, Konrad Laimer und Stefan Ilsanker, die als Österreicher die Schuhe für den RB Leipzig schnüren.

FC Augsburg
Zu Beginn der Saison 2018/19 stellte der FC Augsburg mit vier österreichischen Spielern, eines der größten Kontingente. Nachdem Martin Hinteregger allerdings öffentlich massiv Kritik am Trainer Manuel Baum geübt hatte, sah sich die Vereinsführung zum Handeln gezwungen und gab den starken Innenverteidiger nach Frankfurt ab. Weiterhin stehen Michael Gregoritsch, Kevin Danso und Georg Teigl im Kader der Augsburger.

FC Schalke 04
Auch im Ruhrgebiet haben gleich drei Österreicher ein neues Zuhause gefunden. Beim FC Schalke 04 spielen Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf und Michael Langer. Burgstaller wurde im Winter 2017 aus der zweiten Liga vom 1. FC Nürnberg geholt und sollte die Offensive der Königsblauen unterstützen. In 18 Rückrundenspielen konnte er damals neun Treffer beisteuern. In den Wetten bei William Hill für die diesjährige Torjägerkanone ist der Österreicher in dieser Saison eher weiter unten zu finden.

Bayer Leverkusen
Bei der Werkself vom Niederrhein schnüren sich drei der begabtesten österreichischen Kicker die Schuhe. Julian Baumgartlinger kam im Sommer 2016 vom Ligakonkurrenten FSV Mainz und unterstützt die Leverkusener Defensive. Hinzu kommen noch Ramazan Ozcan und Aleksandar Dragovic.

Werder Bremen
Die derzeit größte österreichische Exklave in der deutschen Bundesliga stellt der SV Werder Bremen. Schon immer hatte der grün-weiße Hanseverein ein Faible für österreichische Spieler, ganz gleich ob Andi Herzog, Marko Arnautovic oder Zlatko Junuzovic – stets sorgten Kicker aus der Alpenrepublik für Tore im Weserstadion. Aktuell kicken mit Martin Harnik, Florian Kainz, Marco Friedl und Romano Schmid gleich vier Österreicher für Werder Bremen.

FC Bayern München
Obwohl der FC Bayern München nur einen Österreicher stellt, soll auch dieser erwähnt werden. Mit 55 Millionen Euro ist David Alaba der mit Abstand wertvollste österreichische Spieler. Seit seiner Jugend steht er in Diensten des FC Bayern Münchens. In der Saison 2010/11 gab er unter Louis van Gaal sein Debüt für den Rekordmeister. Seit einer kurzen Leihe zur TSG Hoffenheim, ist Alaba unumstrittener Stammspieler bei den Bayern und gehört seitdem zu den besten Linksverteidigern der Welt. In den Jahren 2013 und 2014 wurde er zweimal in Folge zu Österreichs Sportler des Jahres gekürt. Für einen Fußballer ist das in solch einer Wintersport-Nation eine große Errungenschaft.

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen:  Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

47

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE