Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

Austria Klagenfurt – die 2. Liga bringt in diesem Jahr einiges an Spannung mit sich

Austria Klagenfurt – die 2. Liga bringt in diesem Jahr einiges an Spannung mit sich

Bereits nach den ersten drei Spieltagen kann man sagen, dass es für die Austria aus Klagenfurt ein spannendes Jahr werden könnte. Nach dem Auftaktsieg gegen Ried, reichte es gegen Liefering in der Nachspielzeit noch zum 4:4, sodass ein Punkt vor dem heimischen Publikum verteidigt werden konnte. Auch am dritten Spieltag war es leider nur ein Punkt, den die Austria, aus Dornbirn mitbrachte.

Alle drei bisherigen Gegner stehen in der Tabelle untereinander, wovon zwei Teams auf einem Abstiegsplatz vertreten sind. Natürlich ist die Saison noch jung und zum jetzigen Zeitpunkt kann niemand wissen, wo Ried, Liefering oder Dornbirn am Ende stehen wird, sodass ein Punktegewinn sicherlich in Ordnung ging.

Dennoch sind die Fans der Austria aus Klagenfurt auf die Saison gespannt und erhoffen sich ein besseres Abschneiden, als in der vergangenen Saison den 8. Platz. Wer sich das kommende Programm und die Konkurrenz mal ein wenig genauer unter die Lupe genommen hat, könnte erahnen, dass diese Saison viel möglich sein wird.

Der Saisonstart ist für viele Teams eine verkehrte Welt
Schaut man sich die Platzierungen der Teams in der letzten Spielzeit an, scheint in dieser Saison einiges verdreht. Nehmen wir beispielsweise Ried, die im letzten Jahr nur knapp den Play-Offs zur Tipico Bundesliga entgangen sind. Mit zwei Punkten Rückstand musste sich das Team gegenüber Tirol geschlagen geben und spielt nun eine weitere Saison um den Aufstieg mit. Nach der Auftaktniederlage gegen Klagenfurt, konnte man gegen Lustenau nur ein 1:1 erreichen, sodass man aktuell am Tabellenende steht.

Auch Kapfenberg startete in diese Spielzeit mit Problemen. Während man in der abgelaufenen Saison 2018/19 noch den vierten Platz erreichen konnte, steht man derzeit mit nur einem Punkt ganz unten in der Tabelle. Niederlagen gegen FC Juniors und Lafnitz mussten hingenommen werden, sodass auch hier die Fußballwelt derzeit ein wenig Kopf steht.

Neben Lustenau zeigt sich der Floridsdorfer AC in dieser neuen Spielzeit von seiner besten Seite. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden teilen sich die beiden Teams derzeit mit sieben Punkten und einem Torverhältnis von 6:2 den ersten Rang.

Die kommenden drei Partien weisen den Weg für Klagenfurt
Bereits am 16.08 geht es für die Austria weiter. In Kapfenberg muss das Team zeigen, welche Qualität es hat. Nachdem der Vierte des letzten Jahres in dieser Spielzeit noch keine Partie gewinnen konnte, steht man unter Zugzwang.

In der darauffolgenden Woche steht ein Heimspiel gegen BW Linz an. Fans erinnern sich sicherlich an das letzte Heimspiel in der vergangenen Spielzeit, als man einen 5:0 Kantersieg über Linz einfahren konnte. Ob es jedoch in dieser Saison wieder zu drei Punkten reicht mit einem solch eindeutigen Ergebnis reicht, bleibt abzuwarten.

Mit Lafnitz steht die dritte Top Partie am Ende des Monats fest. Mit sieben Punkten steht Lafnitz derzeit sehr gut dar und konnte einen sehr guten Saisonstart hinlegen. Dennoch sollte Klagenfurt in diese Partie als Favorit gehen. Bereits in der letzten Spielzeit zeigte sich, dass Lafnitz nicht unbedingt das Zeug hat, sich in der Spitze etablieren zu können.

Alle drei Partien werden zu einem Gradmesser der Saison 2019/20. Während gegen Kapfenberg und Linz ein schwieriges Match bevorsteht, sollte sich die Austria gegen Lafnitz durchsetzen können, um weiterhin oben mitspielen zu können.

Sportwetten in der 2. Liga sind gefragter denn je
Inzwischen gehören Sportwetten einfach zum Fußball dazu. Nicht nur durch Sponsoring-Verträge oder TV-Werbung wird auf einen Wettanbieter aufmerksam gemacht. Auch immer mehr Jugendliche und Fußballfans greifen zu einer Wettabgabe, um die Spannung bei einem Match noch intensiver erleben zu können.

Wer noch nicht mit einer Sportwette in Kontakt getreten ist, sollte zu Beginn Vorsicht walten lassen. Bei einer Wettabgabe wird echtes Geld eingesetzt, was zuvor auf das Wettkonto aufgeladen wurde. Neben der Chance einen Gewinn zu erzielen, besteht also auch die Möglichkeit einen Verlust zu erleiden. Nur wer sich dieser Eigenschaft bewusst ist, kann auch Spaß und Spannung mit einer Wette erzeugen.

Inzwischen bietet auch nahezu jeder Wettanbieter die Tipps auf die 2. Liga des österreichischen Fußballs an, sodass ausreichend Auswahl unter den Buchmachern besteht, um eine Wettabgabe platzieren zu können.

Vorgegebene Wetten auf sozialen Medien oder bekannten Webseiten
Der Fußball in Österreich ist für die Wettszene eine wahre Bereicherung. Wie auch in anderen Ligen kommen immer wieder Außenseiter zu einem Achtungserfolg, indem sie einen glasklaren Favoriten schlagen können.

Auf solche Partien spezialisieren sich auch immer mehr private Anbieter von Wett-Tipps. Besonders in der 2. Liga gibt es zahlreiche Partien, die den Fokus auf sich ziehen.

Ein bekanntes Portal, welches immer wieder Wettvorgaben erstellt ist www.tippinsider.com. Hier finden Wettfreunde kostenlose Tipps auf zahlreiche Partien des Fußballs. Analysten und erfahrene Tipper bündeln ihr Fachwissen und erstellen kostenfrei Wettabgaben, die in den meisten Fällen erfolgreich verlaufen.

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

55

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE