Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

34. Landesparteitag der SPÖ Kärnten

34. Landesparteitag der SPÖ Kärnten

Unter dem Motto "Vorwärts! Entschlossen für Kärnten!" fand in der Klagenfurter Messearena, mit etwa 600 Delegierten und insgesamt 1.000 Besuchern, der 34. Landesparteitag der SPÖ Kärnten statt.

Positive Kern-Energie

Für den neuen Bundeskanzler und Bundesparteivorsitzenden Christian Kern war dies nun der erste und mit Spannng erwartete Auftritt als SPÖ-Parteichef. Er legte in seiner Rede seine Visionen dar und ließ keinen Zweifel darüber aufkommen, dass die SPÖ den Führungsanspruch stellt, mit einer Einschränkung: "Dass am Ende, wenn es darauf ankommt, unsere Grundsätze immer schwerer wiegen müssen und wichtiger sein müssen, als der blose Machterhalt".

Rede des Bundeskanzlers:

Kaiser: „Es ist bereits High Noon.“

Landesparteichef Peter Kaiser ging in seiner Rede auch auf die neuen Weichenstellungen in der Bundespolitik ein. Österreich habe politisch turbulente Wochen hinter sich, doch mit klaren und mutigen Entscheidungen habe die SPÖ bewiesen, dass sie es ist, die für Stabilität sorgt.

Nun gelte es, mit vereinten Kräften Österreich Zug um Zug weiter nach vorne zu bringen und Gräben zu überwinden. Inhaltsleere und Konzeptlosigkeit in der Bundespolitik hätten die Menschen verärgert. Kaiser: „Es ist nicht fünf vor zwölf, es ist bereits High Noon.“ Jetzt gehe es darum, mit konkreten Taten die Menschen mitzunehmen auf einen neuen Weg. Christian Kern sei der richtige Mann dafür. Doch werde er dabei breite Unterstützung brauchen. „Alle, die bis dato aus Bequemlichkeit lieber in den Chor der Kritiker einstimmten, sind eingeladen, den neuen Weg mit uns zu gehen.“ Dazu müsse man auch alte Pfade verlassen, spielte Kaiser auf die oft diskutierte Koalitionsfrage an und erläuterte erneut seinen Vorschlag eines Kriterienkatalogs, in dem mögliche zukünftige Zusammenarbeiten mit anderen Parteien generell geregelt werden. Als Eckpunkte nannte Kaiser Bekenntnis zu Menschenrechten, zur EU, zur Bekämpfung der Armut und zur Integration. In Kürze werde er diesen Kriterienkatalog zur Diskussion vorlegen.

Generell aber müsse gelten: Die SPÖ dürfe sich nicht an anderen orientieren, sondern an ihren eigenen Grundwerten. Dazu gehört auch eine Rückbesinnung auf ihre Tradition als Partei, die aus der Arbeiterbewegung hervorging. „Vorwärts immer, rückwärts nimmer, lautete damals das Motto und dies muss auch heute noch gelten“, betonte Kaiser. Vieles, was die Sozialdemokratie für die arbeitenden Menschen erkämpft hat, wird heute als Selbstverständlichkeit gesehen. Nun müsse sie den neuen Anforderungen der Arbeitswelt begegnen. „Prekäre Arbeitsverhältnisse, unfreiwillig Selbständige, Ich-AGs, Teilzeit – wer tritt für diese Berufsgruppen ein, wenn nicht die Sozialdemokratie?“ Wenn Erwerbsarbeit unattraktiv werde, weil sie nicht viel mehr einbringe als die Mindestsicherung, dann sei es völlig falsch, daraus den Schluss zu ziehen, die Mindestsicherung zu senken. Vielmehr müsse man über die Erhöhung der Mindestlöhne und eine Entlastung des Faktors Arbeit reden.

„Viele Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit hängen mit dem Thema Bildung zusammen“, betonte Kaiser. Zu dem von Kanzler Kern angekündigten New Deal gehöre auch eine Bildungsreform, die ihren Namen verdiene. Bildung für alle sei das A und O für die Entwicklung einer demokratischen Gesellschaft, mental und wirtschaftlich. Dazu braucht es den Willen zur Zusammenarbeit.

Zum Abschluss seiner Rede rief Kaiser auf, den Blick nach vorne zu richten. „Die SPÖ und Kärnten können mehr, als oft öffentlich dargestellt wird. Mit der endgültigen Befreiung der HETA-Geisel, können wir mit aller Kraft und fokussiert weiter an einer guten Zukunft arbeiten“, so Kaiser. Er gestand auch, wie anstrengend er die Verhandlungen zur Lösung des HETA-Problems erlebte, in dem er meinte: "Ich war Finisher bei 5 Ironman-Triathlons, aber all diese 5 Triathlons waren nicht so anstrengend als eine Lösung für das HETA-Problem zu finden", und bedankte sich für die großartige Unterstützung bei Gaby Schaunig. Kaiser schloss seine Rede in Anlehnung an das Landesparteitags-Motto: „Vorwärts! Entschlossen und geschlossen für Kern und Kärnten.“

Kaiser mit 99,36 Prozent wiedergewählt

„Das ist ein großer Vertrauensbeweis und Auftrag zugleich“, bedankte sich Kaiser bei den Delegierten und erntete dafür einmal mehr an diesem Tag Standing Ovations.  Das Votum sei ein Auftrag, „mit Agilität, Tiefgang und nötiger Selbstkritik weiterzuarbeiten.“ Angezeigt sei eine Öffnung der Partei hin zu anderen Organisationen im Bereich der NGOs und der Sozialorganisationen. „Wir werden sie einladen, ein Stück des Weges gemeinsam mit uns zu gehen“.

Fotos: Marion Lobitzer

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

39

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE