Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Villach: Demo Rechtsextremer und Gegendemo für ein menschliches Europa

Villach: Demo Rechtsextremer und Gegendemo für ein menschliches Europa

Villach war Treffpunkt von zwei gegensätzlichen-, aber friedlichen Demonstrationen.

Die PdV (Partei des Volkes), die vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands (DöW) als rechtsextrem eingestuft wird und der eben vom DöW "einige Affinitäten zur NS-Ideologie" attestiert werden, lud zur Großkundgebung auf den Villacher Hauptplatz. Unter Ihnen so manch bekanntes Gesicht aus der rechten Szene.

Vorab wurden die Anhänger der Rechtsextremen per Lautsprecherdurchsage angewiesen, keine eindeutigen Handzeichen, sowie gewisse Parolen von sich zu geben, da man offenbar schon Erfahrung damit hatte, wer sich von Kundgebungen der PdV angezogen fühlt. Auch so prominenten Personen wie Robert Marschall oder Susanne Winter bot die Partei eine Bühne, ihre Heimatliebe kundzutun.

In schon bekannter Manier wurde dann gegen die EU, die Regierung und natürlich gegen das Thema Nr 1., die Flüchtlinge, gewettert. Thematisiert wurden u.a. unsere Kultur und unsere Werte, und welch geringen Wert Frauen in den Kulturen der Zuwanderer, im Gegensatz zu uns hier, hätten, und wie erwartet kam auch wieder die Forderung "Grenzen zu". Dann stimmte man die Bundeshymne an, mit einem Zitat von Andreas Gabalier, dass "wir die Bundeshymne so singen, wie wir sie in der Schule gelernt haben". Vor lauter Wertschätzung für die österreichischen Frauen, wurden dann diese nicht in der Bundeshymne besungen. Kein Kabarettist hätte die Skurrilität der Situation besser darstellen können, Kabarett at its best, sozusagen.

Auf der anderen Seite lud ein Bündnis von klugen Köpfen, wie der österreichischen Hochschülerschaft Klagenfurt, der Grünen und Alternativen Studenten Kärnten, der Aktion kritischer Schüler Kärnten, der jungen Linken, der Initiative "Flüchtlinge Willkommen in Kärnten" und Privatpersonen, zur Gegendemo für ein menschliches Europa. Der Demonstrationszug führte vom Villacher Westbahnhof bis zum Kaiser-Josef-Platz.

Der Organisator des Bündnisses, Sebastian Glanzer, zu seiner Motivation: „Menschen, die zu Gewalt gegen Flüchtlinge aufrufen und neonazistische, antisemitische Postings im Internet veröffentlichen, haben in unserem Villach keinen Platz! Zeigen wir, dass wir für ein buntes Villach stehen, gerade jetzt in Zeiten des Faschings. Hohe Parteifunktionäre der PdV haben auf Facebook unter anderem Postings geteilt, wo Hitler als größter Sohn Deutschlands bezeichnet wurde und Juden bezichtigt wurden, hinter der Flüchtlingskrise zu stecken. Rechtsextremes Gedankengut hat in einer modernen Demokratie nichts verloren. Die Zeit von Rechtsextremen ist seit 1945 vorbei," so Glanzer.

Besorgt zeigte sich der Gründer des Zentrums für Friedensforschung und Friedenspädagogik an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Univ.-Prof. Mag. Dr. Werner Wintersteiner: "Meine Sorge gilt  nicht dem extremistischen Rand, den gab und gibt es immer, nein, meine Sorge resultiert aus der Tatsache, dass offensichtlich die politische Mitte sich beginnt zu radikalisieren und nach rechts rückt".

Ein positives Zeugnis muss der Polizei ausgestellt werden, die vorbildlich und deeskalierend agierte, und zu jeder Zeit die Sicherheit in der Villacher Innenstadt garantierte.

Fotos: Konitsch/Krammer

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

38

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE