Zum Event- und Veranstaltungskalender

CityTouren Woche 6.- 12- Juli. Jetzt buchen!

Wahlkampfauftakt der ÖVP-Klagenfurt und Klagenfurt-Land

Wahlkampfauftakt der ÖVP-Klagenfurt und Klagenfurt-Land

Klare Ansagen und Aufbruchstimmung: Bildung braucht Wirtschaft-Wirtschaft braucht Bildung

Rund 400 ÖVP Funktionäre und Sympathisanten der Stadt Klagenfurt und des Bezirkes Klagenfurt Land „feierten“ in der Schleppe-Arena den Beginn des Intensivwahlkampfes für Landtagswahl am 3. März. Unter dem Motto „Stadt und Land – Wir gehen Hand in Hand“ wurde Geschlossenheit und der Wille für ein gutes Wahlergebnis gezeigt.

Die Veranstaltung war von Aufbruchsstimmung geprägt. „So etwas hat es schon lange nicht mehr gegeben. Endlich gibt es wieder einen Zusammenhalt. Die Stadt und der Bezirk gehen einen gemeinsamen Weg“, sagte Stadtrat Peter Steinkellner. So waren auch die Präsentation der 27 Kandidatinnen und Kandidaten und ihre kurzen Ansprachen über ihre Motivation für die Kandidatur einer der Höhepunkte des Abends. Eine ehrliche Politik, die durch Menschen gemacht wird, die Handschlagqualität haben, die umsetzen und nicht Geld verschwenden. Mit diesen klaren Ansagen will man bei der Landtagswahl punkten.

Aussagen, die genau dem Profil von Gabriel Obernosterer, ÖVP Landesparteiobmann, entsprechen. „Ich bin berührt und beeindruckt über die Zustimmung und diese Stimmung hier. Ich appelliere an alle: laufen wir gemeinsam die nächsten Wochen, dann werden wir ein gutes Wahlergebnis erzielen. Wir sind die Partei mit Werten und klaren, geradlinigen Vorstellungen für die Zukunft“, so Obernosterer. Auch Landesrat Dr. Wolfgang Waldner forderte in seiner Erklärung eine ehrliche Politik ein. „Wir brauchen eine Änderung des Stils. Dass ich einem Landeshauptmann öffentlich das DU-Wort entziehen muss, sagt eigentlich über die Arbeit in der Landesregierung alles aus. Kärnten muss wieder ein offenes und tolerantes Land werden.“

Applaus und immer wieder Applaus. Kopfnicken und der Ausdruck „jetzt packen wir es, wir können gewinnen“: Diese Stimmung wurde jedenfalls über den ganzen Abend vermittelt. Mit seiner Rede traf Moosburgs Bürgermeister Herbert Gaggl die breite Basis und begeisterte. „Ich will, dass Kärnten das familienfreundlichste Bundesland Österreichs wird. Wir müssen eine nachhaltige Politik machen, die den Menschen zu Gute kommt. Wir müssen Projekte entwickeln und umsetzen. Unsere Stadt Klagenfurt und die Gemeinden unseres Bezirkes müssen zusammenstehen und sich zu einem wirtschaftlichen Zentrum mit hoher Lebensqualität entwickeln. “ Gaggl, der als Spitzenkandidat für die Stadt und den Bezirk antritt weiß wovon er redet. „Ich bin seit 22 Jahren Bürgermeister. Nur mit einer ehrlichen Politik sowie fleißiger Arbeit, geht etwas weiter. Ich habe Handschlagqualität und ich werde umsetzen. Familie und Beruf müssen vereinbar sein. Ich will, dass wir die beste Bildung und Betreuung für unsere Kinder und Jugendlichen haben. Bildung ist der Schlüssel für Arbeitsplätze und die Wirtschaft“, so Gaggl.

Den Anwesenden, darunter Altbürgermeister Leopold Guggenberger, der spontan dem Personenkomitee für Bürgermeister Gaggl beitrat, hat der Abend gefallen. Kräftiger Applaus, Bravo Rufe und das Kärntner Heimatlied. Ein Motivationsschub für die Funktionäre und Sympathisanten.

Anzeige

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

39

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE