Zum Event- und Veranstaltungskalender

Klagenfurt macht Geschichte - Klagenfurt 500

Was ist nur mit uns passiert?

Die Regierung verhält sich unmenschlich und wir klatschen.
Was ist nur mit uns passiert?

Erinnert Ihr euch noch daran, wie die FPÖ immer als die Anwältin der „kleinen Leute“ aufgetreten ist? Das ist nicht lange her, gerade mal ein paar Monate. Jetzt regiert die FPÖ und was passiert? Den „kleinen Leuten“ werden die Sozialleitungen zusammengestrichen. Die „kleinen Leute“ werden enteignet, da die Notstandshilfe abgeschafft wird. Die „kleinen Leute“ sollen 12 Stunden täglich arbeiten. Die Mieten werden steigen, da die Regierung das Mietrecht zugunsten der Eigentümer ändern wird. Die FPÖ und die „neue ÖVP“ unter Sebastian Kurz vertreten ausschließlich die Interessen der Reichen.

Die Reform der Mindestsicherung bringe Verbesserungen für Inländer und Verschlechterungen für Ausländer, haben sie behauptet. In Wirklichkeit bringt die Reform fast ausschließlich massive Verschlechterungen, und zwar für fast alle, egal ob In- oder Ausländer.

Beispiel: Bisher bekam man als Mindestsicherungsbezieher in Wien für jedes Kind rund 230 Euro, Nach der Reform gibt es für das erste Kind 213 Euro, für das zweite 129 Euro und für jedes weitere Kind überhaupt nur noch 43 Euro. Ein österreichisches Paar mit drei Kindern verliert somit 776 Euro. Pro Monat. Ein ungeheurer Verlust, der viele Menschen in bitterste Not bringen wird. Und das wird österreichweit über 80.000 Kinder betreffen. In Kärnten sind übrigens Zwei Drittel aller Bezieher von Mindestsicherung Frauen und Kinder. Alleinerziehende Frauen, die nur ein Kind haben, werden in Zukunft ein bisschen mehr bekommen. Alle anderen kriegen weniger, teils existenzbedrohend weniger.

Wie, frage ich, soll man ein Kind mit 1,50 Euro pro Tag ernähren, kleiden und ihm Schulsachen kaufen? Wie das geht, soll mir bitte Vizekanzler Heinz-Christian Strache, der 19.263 Euro MONATLICH verdient, einmal erklären! Oder Bundeskanzler Sebastian Kurz, der über 22.000 Euro IM MONAT verdient. Diese Gehaltsmillionäre gehen her und streichen den Ärmsten das wenige, was diese kriegen, zusammen. Und was machen wir? Wir lassen uns das gefallen und freuen uns darüber, dass unter den Ärmsten, die jetzt noch weniger kriegen, auch „Ausländer“ sind. Strache und Kurz müssen sich hinter verschlossenen Türen über uns halb tot lachen.

Wann sind wir so unmenschlich geworden? Wann haben wir angefangen, uns über Schläge zu freuen, die man uns verabreicht, solange nur „die Ausländer“ noch härter geschlagen werden? Wann haben wir vergessen, dass jeder von uns in eine Notlage kommen kann und dann froh wäre, wenn er nicht ins Bodenlose fällt? Was ist mit uns passiert, das wir mit Genugtuung zuschauen, wie vom Schicksal gebeutelte Menschen finanziell bestraft werden und die Polizei gut integrierte Menschen am Arbeitsplatz oder in der Schule abholt und in Abschiebelager bringt?

Die neuen Regelungen der Mindestsicherung sind noch gar nicht in Kraft, doch in Tirol sollte vor ein paar Tagen einer Frau diese Sozialleistung um Zwei Drittel gekürzt werden. Ihr Pech: Sie schaffte eine Deutschprüfung nicht. Die Frau kommt aus Afghanistan und hat dort bei einem Terroranschlag ein Bein verloren. Sie ist, amtlich bestätigt, schwer traumatisiert und ein anerkannter Kriegsflüchtling. Sie hat die Deutschkurse brav besucht, schaffte aber die Abschlussprüfung nicht. Was zum Teufel denken sich die Schreibtischtäter, wenn sie solchen Menschen auch noch die nackte Existenz wegnehmen wollen? 

Kontakt: redaktion(at)mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

19

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

World Bodypainting Festival

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Für Kärnten erreicht

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE