Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Trump erklärt uns den Wirtschaftskrieg, Strache jubelt

Amerikas neuer Präsident wird Österreich schaden. Strache jubelt ihm trotzdem zu. Warum eigentlich? Foto: Montage/Screenshot/YouTube
Trump erklärt uns den Wirtschaftskrieg, Strache jubelt

Donald Trump stand bei seiner Angelobungsrede am Podium und verkündete, die USA würden in Hinkunft nur mehr auf sich selber schauen, notfalls Handelskriege mit Europa und Asien anfangen und dafür sorgen, dass die Amerikaner gefälligst amerikanische Produkte kaufen statt Importware. Im Publikum saßen auch Heinz-Christian Strache und eine FPÖ-Delegation und klatschten artig. Die USA sind einer der wichtigsten Abnehmerstaaten für österreichische Produkte. Nur Deutschland kauft mehr österreichische Waren als die Amerikaner. Österreich lieferte laut Informationen der Wirtschaftskammer voriges Jahr Produkte im Wert von rund zehn Milliarden Euro nach Amerika. Und jetzt regiert dort ein Mann, der Importe hasst und seine Bürger dazu bringen will, amerikanisch statt europäisch zu kaufen, und der Strache sitzt da und patscht in die Hände! Das ist schwer zu fassen und man fragt sich, wessen Interessen der Herr Strache eigentlich vertritt. Die der österreichischen Wirtschaft können es jedenfalls nicht sein. Das Talent der FPÖ, sich mit ausländischen Politikern gemein zu machen, die alles andere im Sinn haben nur nicht das Wohl Österreichs, ist fast schon beeindruckend. Putin überfällt ein Nachbarland und führt einen Wirtschaftskrieg mit der EU? Strache düst nach Russland, um Putin zu huldigen. Trump verkündet, er wolle Europa und damit auch Österreich seinen Willen aufzwingen und weniger bei uns einkaufen? Strache fährt hin und klatscht. Bei aller Liebe: Ist der Mann von allen guten Geistern verlassen? Warum verbündet sich ein österreichischer Spitzenpolitiker mit den Anführern von Großmächten, die uns, höflich gesagt, alles andere als freundlich gegenüberstehen?

Unsere Rechtspolitiker meinen wohl, sie könnten Trumps Abschottungspolitik nachmachen. Dabei gibt es nur ein winziges Problem: Österreich ist ein bisschen kleiner als die USA. Ein bisschen sehr sehr viel kleiner. Alle Einwohner von ganz Österreich würden nicht mal die Stadt New York voll kriegen. Ein Riesen-Land wie Amerika, das sich noch dazu über mehrere Klimazonen erstreckt und ungeheure Rohstoffreserven hat, kann schon mal auf wirtschaftlichen Isolationismus setzen. Ein Zwergstaat wie Österreich, der jede Südfrucht importieren muss, kann das nicht. Es sei denn natürlich, man findet leere Supermarktregale gut. Wenn wir das wollen, dann schotten wir uns halt von der Welt ab, dann leben wir halt schön idyllisch in kleinen Bauerngemeinden und wenn es einmal im Jahr eine Banane gibt, ist das dann ein Anlass zum Feiern. Die exportorientierte Industrie sperrt zu oder wandert ab und wir leben alle davon, einander die Haare zu schneiden. Das geht nicht, weil ja erst mal jemand Sachen herstellen muss, die sich verkaufen, womit er dann Leute einstellen kann, die sich das Haareschneiden leisten können? Ja eh, blöde Sache. Reine Dienstleistungsgesellschaften haben halt keinen realwirtschaftlichen Boden und gehen daher unter. Wir könnten natürlich alle wieder aufs Land ziehen und für die Bauern als Knechte und Mägde arbeiten. Das gefällt vielleicht den Sadomaso-Leuten gut, wenn sie dann vor den Pflug gespannt werden...

Im Ernst: Ich verstehe die Freiheitlichen nicht. Sie sagen immer, sie sind ganz große Patrioten, und dann gehen sie denen zujubeln, die Österreich das Lebens schwer machen werden? Die ankündigen, unserer Wirtschaft und damit auch uns allen zu schaden? Welche tamischen Schwammerln essen denn diese Leute? Österreich ist ein wunderbares Land mit einer richtig guten Industrie, die weltweit konkurrenzfähig ist. Aber das allein genügt nicht, wenn plötzlich Leute wie Trump auftauchen und sich nicht mehr an die Regeln halten wollen. Wenn die USA einen Wirtschaftskrieg anfangen, dann kann Österreich den allein vielleicht eine Woche lang durchhalten, bis wir in jedem Punkt nachgeben müssen. Unsere einzige Chance am Weltmarkt ist es, in einem größeren Verband von Staaten Schutz und Solidarität zu finden. In der EU zum Beispiel. Aber gegen die ist der Strache ja auch.

Kontakt: redaktion@mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

29

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE