Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Norbert Hofer ist kein Präsident für alle Österreicher!

FPÖ-Radenthein attackiert Holocaust-Überlebende. Foto: Montage/Screenshot Facebook
Norbert Hofer ist kein Präsident für alle Österreicher!

Gertrude hat es am eigenen Leib erlebt. Hineingegangen ins KZ ist ihre ganze Familie, herausgekommen ist nur sie allein. Bevor die Konzentrationslager gebaut wurden, kamen der Hass und das Aufhetzen von Menschen gegen Minderheiten. Gertrude ist 89 Jahre alt und hat in einer kurzen Videobotschaft davor gewarnt, die Hetzer und Aufhusser zu wählen (wer das Video noch nicht gesehen hat: Unbedingt ansehen). Wer in einer Woche Norbert Hofer wählen will, weil „endlich mal etwas passieren soll“, oder weil ihm einfach langweilig ist oder weil er eine Wut hat, der soll auf Frau Gertrude hören! Radikale Politiker sind schnell gewählt, aber was danach kommt, lässt sich vielleicht nicht wieder so schnell abwählen.

Die FPÖ-Ortsgruppe Radenthein hat die bedächtigen Warnungen der Zeitzeugin in einem zwölf Mal (!) geänderten Facebookposting als „das wohl übelste Hetzvideo, das jemals in diesem Land von einer Partei produziert wurde“, bezeichnet und schwafelt von „Öko-Links-Faschisten“ (sic). Wer das Video mag, ist laut FPÖ-Radenthein „gehirngewaschen“ oder kommt „von der gestrigen Marihuana-Party“. So viel Hass und Verachtung für eine alte Frau, die darauf hinweist, dass es schon einmal genau so angefangen hat - das muss der FPÖ erst einmal jemand nachmachen, das richtet sich von selbst.

Der Klage schließt sich Frau Gertrude an und ruft dazu auf, am 4. Dezember Alexander Van der Bellen zu wählen. Nicht weil er die Grünen so super finden täte oder weil er die FPÖ als Ganzes so sehr hassen würde, sondern weil Norbert Hofer kein normaler rechter Politiker ist. Er ist einer vom äußersten rechten Rand. In seinem Büro arbeiten Leute, die früher aktive Neonazis waren und bei „Wehrsportübungen“ trainierten, wie man Menschen besonders effektiv umbringt. Hofer ist Mitglied einer deutschnationalen Burschenschaft, die als besonders rechts gilt, und er hat angekündigt, seine Mitgliedschaft auch als Bundespräsident nicht zurücklegen zu wollen. Brigitte Bailer, Dozentin für Zeitgeschichte an der Universität Wien, hat über ein von Hofer herausgegebenes Büchlein gesagt, dieses sei „nach allen wissenschaftlichen Kriterien als rechtsextrem einzustufen“. Hofer hat mehrmals die Abschaffung des Verbots der Nationalsozialistischen Wiederbetätigung gefordert, das in Österreich die Neugründung von NSDAP und SS untersagt und das Herzeigen von Hakenkreuzfahnen verbietet. Wieso will ein angeblicher Demokrat das Verbot der Nazipartei aufheben? Wieso will er, dass man in Österreich straflos Hakenkreuz und Hitlergruß zeigen kann? Hat es einmal nicht gereicht mit Führer und Krieg und Massenmord? Will man das unbedingt ein zweites Mal probieren?

Norbert Hofer wäre kein Präsident für alle Österreicher, sondern einer für eine kleine Elite aus Burschenschaftern und FPÖ-Politikern. Alexander Van der Bellen kann man viel eher zutrauen, mit Ruhe und Toleranz ein Staatsoberhaupt zu sein, dass wirklich alle Menschen in diesem Land repräsentiert. Nicht nur extrem rechte Akademikermänner, sondern auch Frauen, Arbeiter, Kleinunternehmerinnen, Studenten, Konservative, Linke und Liberale. Die gehören nämlich auch zu Österreich, nicht nur die extrem rechten Burschenschafter mit ihrem Weltbild von vorgestern. Österreich war bislang ein offenes Land mit offenen Menschen. Hier wird keiner unterdrückt, solange er nicht selber andere unterdrücken will. So möge es bitte bleiben. Und wenn Ihr dem Klage nicht glaubt, dann hört wenigstens auf Frau Gertrude und ihre Lebenserfahrung!

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

40

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE