Zum Event- und Veranstaltungskalender

Klagenfurt macht Geschichte - Klagenfurt 500

Im Automatenrestaurant

Im Automatenrestaurant

Ungefähr einmal im Monat verlangt mein Körper nach üppig gewürztem Faschierten, eingepackt zwischen stark gezuckertem Pseudobrot, bestrichen mit extrem stark gezuckerten Saucen, begleitet von fettigen Pommes und alles runtergespült mit super süßem Cola, kurz: Alle vier Wochen gehe ich zu McDonald´s. Normalerweise fahre ich durch das Drive-In, aber vorige Woche ging ich seit langem wieder mal in das Restaurant selber, und ich kleiner Zeitreisender betrat die Zukunft der Gastronomie, denn der Fastfood-Gigant hatte seine Läden hightech-artig umgerüstet. Man bestellt jetzt über einen großen Touchscreen, auf dem man sich seinen Burger nach Wunsch zusammenstellen kann, bezahlt dort direkt mit Bankomatkarte und kriegt dann eine Nummer ausgedruckt. Sobald die Nummer gezogen wird, pardon, am großen Bildschirm über der Essensausgabe-Theke erscheint oder aufgerufen wird, kann man sein Essen abholen.

Ich stellte mich in eine beachtlich lange Warteschlange und beobachtete, wie die Leute mit dem neuen System hantierten. Vor mir hatten ein paar kurzbehoste Halbwüchsige einen Riesenspaß mit dem Touchscreen und blödelten sich durch die Menus und Untermenus, stritten sich über die Zusammensetzung ihrer Burger („Oida, kan Salod“...“mir mit extra Kas, Oida...“) und brauchten ungefähr eine Viertelstunde, bis sie ihre Bestellung einigermaßen beieinander hatten. Der Wartewurm schob sich langsam voran und als ich schließlich an die Reihe kam, fand ich zwar das Bedienkonzept recht logisch und leicht zu verstehen, aber nachdem ich bestellt und bezahlt hatte, fiel mir ein, dass ich noch gerne eine Portion Majo gehabt hätte, doch hinter mir waren bereits die nächsten Kunden mit ihrer Bestellung beschäftigt. Pech gehabt. Nach etwa zehn Minuten leuchtete meine Nummer über dem Abholschalter und ich kriegte mein Big Mac Menü.

Während ich aß dachte ich darüber nach, wie viele Leute der Restaurant-Konzern wohl mit dieser Automatisierung wegrationalisiert hatte. Gerüchte, wonach McDonald´s damit auf die von immer mehr amerikanischen Staaten eingeführten Mindestlöhne reagierte, dürften Unsinn sein, da so eine Umstellung nicht binnen weniger Monate geplant und umgesetzt werden kann, sondern jahrelange Vorbereitung braucht. Es geht einfach um Profitsteigerung. Ein Touchscreen verlangt keinen Lohn, braucht keinen Urlaub und redet nicht frech zurück. Nun ist Profitmaximierung zwar kein Verbrechen, sondern der einzige Daseinszweck eines Privatunternehmens, aber die Entwicklung, immer mehr Menschen durch Maschinen zu ersetzen, schmeckte mir ebenso wenig wie mein Burger als mir nämlich einfiel, dass ich den gerade mit denselben Händen zum Mund führte, die zuvor auf einem Touchsreen gewesen waren, den vor mir schon hunderte andere Leute befingert hatten. Hygienisch geht anders.

Die Leute, die zuvor an der Kasse gestanden waren, arbeiten jetzt bestenfalls in der Küche. Viele werden wohl arbeitslos werden. Statt mit Menschen kommunizieren wir immer öfter mit Robotern und Computern. Diese Entwicklung lässt sich nicht mehr stoppen. Die große Frage ist: Was passiert mit all den „überflüssig“ gewordenen Menschen?

Kontakt: redaktion(at)mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

24

Klagenfurt 500. Klagenfurt macht Geschichte.

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

World Bodypainting Festival

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Für Kärnten erreicht

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE