Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Die nächste Flüchtlingskrise kommt bestimmt

Was können wir tun, um die Ursachen für Flucht und Auswanderung zu bekämpfen? Foto: Screenshot YouTube/Mein Klagenfurt Montage
Die nächste Flüchtlingskrise kommt bestimmt

Ein paar Überschriften aus den vergangenen zwei Tagen: „Dutzende Tote bei Kämpfen in Libyens Hauptstadt Tripolis“; „Afghanistan: Viele Tote bei Anschlägen zu Ramadan“; „Philippinen: Militär geht mit Luftangriffen gegen Islamisten vor“; „Dutzende Menschen sterben – IS bekennt sich zu Anschlagsserie im Irak;“ „Cholera im Jemen – nie dagewesene Katastrophe“. Wer Google-News anwirft, findet dutzende ähnliche Berichte. Und wir wundern uns, dass Menschen von dort fliehen? Dass sie in Sicherheit sein wollen vor Krieg, Terror, Hunger und Krankheit? Es sollte uns nicht verblüffen, denn wir würden auch nicht anders handeln. In der Tat sind Millionen Europäer im Laufe der vergangenen 150 Jahre vor genau solchen Zuständen geflüchtet. Hunderttausende Iren wanderten im 19. Jahrhundert nicht aus Spaß in die USA aus, sondern weil eine Kartoffelkäferplage eine Hungersnot biblischen Ausmaßes verursacht hatte. Zwischen 1830 und 1930 wanderten sechs Millionen Deutsche nach Nord- und Südamerika aus, ein Großteil davon nach dem Ersten Weltkrieg, als das Land eine Phase bitterer wirtschaftlicher Not durchlebte. In den 30er Jahren flohen zehntausende Juden und Demokraten vor den Nazis. In den 50er Jahren, kurz bevor das „Wirtschaftswunder“ begann, ging mehr als eine halbe Million Deutsche nach Amerika. Flüchtende und auswandernde Menschen hat es also immer schon gegeben und wird es auch weiterhin geben. Die Frage ist, wie gehen wir in Zukunft damit um?

Linksradikale fordern, einfach alle Grenzen zu öffnen. Das wird es nicht spielen können. Zwar braucht Europa durchaus Einwanderung, aber wenn diese unkontrolliert stattfindet, wird das nicht gutgehen. Deswegen ist das auch eine Minderheitenposition, die nicht einmal die Grünen teilen. Rechtsradikale wollen, dass wir alle Grenzen schließen und uns einmauern. Auch das kann nicht lange funktionieren, da wir uns damit nicht nur selber einsperren, sondern eine solche Isolation auch wirtschaftlich nicht durchstehen würden. Wir sind nicht die USA, die sich notfalls selbst erhalten kann. Wir brauchen internationale Kontakte und Handel. Die Zustände auf der Welt scheren sich derweil einen Dreck darum, ob in Europa gerade Linke oder Rechte regieren, und produzieren weiterhin Flüchtlinge. Die müssen irgendwo hin und sie müssen irgendwo leben. Der neue ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat mehrmals vorgeschlagen, Flüchtlings-Zentren in Nordafrika zu schaffen. Falls man sicherstellt, dass in solchen Zentren menschenwürdige Bedingungen herrschen, wäre das durchaus etwas, was wenigstens als Notlösung dienen könnte. Allerdings müssen die Menschen dort nicht nur Nahrung und Unterkunft, sondern auch eine Perspektive auf ein besseres Leben haben, sonst werden aus diesen Zentren womöglich noch reine Verwahrungslager für Menschen.

Was immer aber Europa macht, eines sollte klar sein: Die Menschen werden erst dann nicht mehr fliehen, wenn sie zuhause in Sicherheit leben können und auch nicht verhungern oder an behandelbaren Krankheiten sterben müssen. Irgendwann werden wir, also die westlichen Staaten, einen echten Plan entwickeln und auch umsetzen müssen, wie die Regionen, wo jetzt Krieg und Not herrschen, befriedet werden und sich wirtschaftlich entwickeln können. Das wird teuer, das wird vielleicht sogar richtig große Militäreinsätze nötig machen. Aber so wie es ist, kann es nicht bleiben. Weder können wir alle Flüchtlinge aufnehmen noch ist es moralisch tragbar, diesen Menschen tatenlos beim Ertrinken im Mittelmeer oder beim Darben in Lagern zuzuschauen.

Kontakt: redaktion@mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen:  Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

33

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE