Zum Event- und Veranstaltungskalender

Klagenfurt macht Geschichte - Klagenfurt 500

Der Hund - der beste Feind des Menschen?

Hunde sind wunderbar, aber sie können auch gefährlich werden. Wie schützen wir uns und unsere Kinder vor Bissen?
Der Hund - der beste Feind des Menschen?

Hunde sind wunderbar, aber sie können auch gefährlich werden. Wie schützen wir uns und unsere Kinder vor Bissen?

„Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum“, schrieb einst der Schriftsteller Carl Zuckmayr, und in Japan sagen sie: „Hund ist nur ein anderes Wort für Freund“. Die Liebe zum Hund geht durch alle Gesellschaftsschichten, durch alle Länder und seit der Steinzeit durch alle Zeiten, gute wie schlechte. Wer selber einen Hund hat oder hatte, der weiß, was für liebenswerte Wesen das sein können. Selbst der schlechteste Mensch findet im Hund noch jemanden, der ihn bedingungslos liebt. Leider können Hunde aber auch anders. Vor einigen Wochen hat in Wien ein Rottweiler ein Kleinkind tot gebissen. Und kurz danach biss ein Dackel (!) ein Kind so fest ins Gesicht, dass es notoperiert werden musste. Jetzt diskutiert die Politik wieder einmal darüber, was man gegen Unfälle mit Hunden machen könne.

Bevor wir ernsthaft über neue Gesetze zur Hundehaltung debattieren, sollten wir uns die Statistiken anschauen. In Österreich leben rund 600.000 Hunde. Pro Jahr gibt es zwischen 3.000 und 6.000 ernsthafte Verletzungen durch Hunde, die im Krankenhaus behandelt werden müssen. Wenn wir die Spitzenzahl 6.000 nehmen, heißt dass, dass von 100 Hunden einer so zuschnappt, dass es ernsthafte Folgen hat. Fast 20 Prozent aller Österreicher wurden schon einmal von Hunden gebissen oder wenigstens „gezwickt“. Tot gebissen zu werden ist statistisch gesehen zum Glück in etwa so selten wie ein tödlicher Blitzeinschlag. Diese Zahlen geben keiner Seite recht, weder den Hundehassern noch denen, die Hunde für Engel mit Fell halten. Die Zahlen sagen: Es gibt ein Problem. Es ist nicht das größte Problem der Welt, aber man kann es auch nicht einfach ignorieren.

Einige Politiker haben nun vorgeschlagen, Hundehalter zu verpflichten, ihren Lieblingen überall außer Zuhause einen Maulkorb anzulegen. Das würde die Zahl der Hundebisse sicher stark reduzieren, aber es wäre auch ein bisschen extrem. Das wäre eine Art „Strafe vor der Tat“ und in etwa so, als würde man Menschen einsperren, obwohl sie nichts verbrochen haben, aber kriminell werden könnten. Tatsächlich gibt es schon viele Maulkorberlasse. In vielen Öffentlichen Verkehrsmitteln und Innenstädten herrscht bereits Maulkorbpflicht. Das ist auch richtig so, aber eine generelle Maulkorbpflicht, die überall gilt? Würde das nicht schon an Tierquälerei grenzen? Und: Wäre es nicht sinnvoller, ein permanentes Tragen des Maulkorbs jenen Hunden vorzuschreiben, die schon einmal zugebissen haben?

Untätig war die Politik in den vergangenen Jahren nicht. Man hat verpflichtende Hundehalterkurse eingeführt, Die Chippflicht und Listen mit Hunden, die als besonders „gefährlich“ gelten. Vor allem die Listen sind unter Tierfreunden umstritten, denn rein statistisch ist ein Pitbull nicht gefährlicher als ein Schäferhund oder ein Dackel – was aber daran liegen könnte, dass es viel mehr Schäferhunde und Dackel gibt als Pitbulls. Wir sehen, dass die Sache nicht ganz so einfach ist, wie mancher Politiker es sich vorstellt.

Aber eines ist bei aller Liebe zum Hund auch klar: Hunde können gefährlich werden und Hunde können zu Waffen gemacht werden. Der Schutz der Menschen muss Vorrang haben vor dem Schutz der Tiere. Aber es ist auch was dran am Argument, dass das wahre Problem meist nicht an der Leine geht, sondern diese führt. Vielleicht sollte man genauer hinsehen, welche Menschen sich welche Hunde halten und gegen amtsbekannte Gewalttäter öfter als jetzt ein Hundehalterverbot aussprechen? Und vor allem sollte man, da bei vielen Unfällen mit Hunden Kinder die Opfer sind, schon ab dem Kindergarten massiv darüber aufklären, dass Hunde kein Spielzeug sind, dass man vor allem fremde Hunde nicht anfassen sollte und dass Hunde Wesen mit Gefühlen sind, die aber anders sind als die von Menschen. Mehr Aufklärung, ohne Kindern dabei Angst zu machen, wäre wirklich wichtig – und wohl sinnvoller als allen Hunden überall einen Maulkorb aufzuzwingen.

Kontakt: redaktion@mein-klagenfurt.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

32

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Herbst in Klagenfurt

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

VerhackArt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE