Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Elke Meisl: „An die Zukunft denken und nicht nur an die nächste Wahl“

„An die Zukunft denken und nicht nur an die nächste Wahl“ ist die Devise von der AHS-Lehrerin und Pferdegestütsbesitzerin Elke Meisl. Die Spitzenkandidatin der NEOS im Wahlkreis Klagenfurt ist auch auf Platz 2 der gesamten Kärntner Landesliste und setzt sich besonders stark für Bildung , Umwelt- und Tierschutz, nachhaltiges Wirtschaften und Gesundheit ein.

Die heute 36-jährige Mutter wuchs selbst auf einem Bergbauernhof im Gurktal auf und lernte den wertschätzenden Umgang mit der Natur und den Tieren bereits als Kind kennen. Sie ist AHS-Lehrerin für Mathematik und Physik und unterrichtet leidenschaftlich gerne an einem Gymnasium in Klagenfurt. Als Zweitberuf betreibt die Pferdefacharbeiterin ihr eigenes Pferdegestüt am Wörthersee, wo sie auch einen Lehrling ausbildet. In ihren beiden Berufen und als Mutter lebt sie genau das vor, was ihr wichtig ist: Ein verantwortungsvoller Umgang mit den Kindern, mit der Natur und mit den Tieren.

Bildung ist Zukunft
Sowohl als Mutter, als auch im Klassenzimmer, sieht Elke Meisl die vielen Baustellen im Bildungsbereich und den dringenden Bedarf an Verbesserungen: „Zu viele demotivierte Kinder, teure Nachhilfe in der spärlichen Freizeit, zu wenig soziale und psychologische Unterstützung und DirektorInnen, denen in Personal- und Finanzentscheidungen die Hände gebunden sind, sind nur einige wenige Negativbeispiele für den dringenden Handlungsbedarf. Es braucht hier zukunftsfitte Reformen, denn nur die beste Bildung mit den besten Lehrern garantiert unseren Kindern eine gute Zukunft.“
Elke Meisl ist es daher besonders wichtig, dass die Stärken eines jeden Kindes in einem projektorientierten Unterricht auf Augenhöhe gefördert werden und kein Kind ohne Basiskenntnisse die Schule verlässt.

Tierschutz ist Herzenssache
Ein weiteres Herzensanliegen ist Elke Meisl der Tierschutz, den sie jeden Tag aktiv lebt: „Tiere sind für mich Freunde und gehören zur Familie. Es ist mir absolut unverständlich und es macht mich traurig und zugleich wütend, wie grausam derzeit mit vielen Tieren umgangen wird.“
Daher fordert Meisl endlich anständige Kontrollen und harte Strafen bei Tierquälerei, sowie unzählige Verbesserungen in der Nutztierhaltung: Sie möchte unter anderem regionale Kleinbauern und Tierwohl fördern und ein Verbot von Kükenschreddern, betäubungsloser Ferkelkastration, Vollspaltenböden und grausamen Tiertransporten bewirken.
Besonders wichtig ist ihr auch die Transparenz für die Konsumenten bei der Lebensmittelkennzeichnung sowie Aufklärung und Bildung zum Thema Tierschutz. Sie selbst absolviert in diesem Jahr den Hochschullehrgang „Tierschutz macht Schule“, um ihr Wissen im Tierschutz auch in den Schulen weitergeben zu können.

Umwelt UND Wirtschaft
Elke Meisl ist sich sicher, dass nachhaltiges denken und handeln nicht nur für uns und unsere nächsten Generationen wichtig sind, sondern eine enorme Chance für Wirtschaft und Tourismus darstellen. Sie legt höchsten Wert darauf, dass nachhaltig gewirtschaftet wird und will innovative Ideen im Bereich Umwelt fördern: Wer ökologische Alternativen zu Plastik, zur derzeitigen Mobilität, zu Glyphosat, usw. entwickelt und produziert, hat einen riesigen Markt. Das bringt der Umwelt UND der Wirtschaft etwas.
Ebenso sieht die NEOS-Kandidatin Natur-, Umwelt- und Artenschutz als wichtige Grundlage für den in Kärnten so wichtigen Wirtschaftszweig Tourismus: „Die Menschen kommen gerne zu uns, weil sie unsere Natur lieben, unsere Gastfreundschaft und unser gutes Essen schätzen. Daher ist es für alle ein Gewinn, unsere Umwelt und die Artenvielfalt zu schützen und die Qualität unserer Nahrung auf einen exzellenten Standard im Sinne von Bio und Tierwohl zu forcieren.“

Gesundheit und Entlastung
Ein weiteres wesentliches Anliegen ist für Elke Meisl die beste medizinische Versorgung von allen BürgerInnen. „Es darf nicht sein, dass man über ein halbes Jahr auf die entscheidende Untersuchung warten muss, wenn man zum Beispiel einen Knoten in der Schilddrüse hat und sich den Wahlarzt einfach nicht leisten kann. Wenn der Knoten tatsächlich bösartig ist, wäre diese lange Wartezeit fatal.“
Daher fordert die Nationalratskandidatin der NEOS den Wahlarzt auf Kasse, wenn es keinen Termin beim Kassenarzt binnen 14 Tagen gibt. Ebenso setzt sie sich für effektive Maßnahmen gegen den Landärztemangel ein.

Anpacken und handeln statt nur reden
Neben den oben genannten Themen sind der Spitzenkandidatin im Wahlkreis Klagenfurt Transparenz und Entlastung sehr wichtig, näheres zu ihrer Person und ihren Anliegen erfährt man unter www.elkemeisl.at. Bei allen Punkten stellt sie das verantwortungsbewusste Handeln in den Mittelpunkt: „Ich wünsche mir eine gute Zukunft für uns alle. Dafür ist es wesentlich, dass an übermorgen gedacht und jetzt wirklich angepackt wird, denn leere Versprechungen vor der Wahl sind nicht genug!“

Fotos: KK

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

45

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE