Zum Event- und Veranstaltungskalender

Umfrage zu Klaus-Jürgen Jandl, Bürgermeisterkandidat für Klagenfurt

Die Umfrage ist beendet.

Aktivitäten der NEOS

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

33

Klaus-Jürgen Jandl Bürgermeisterkandidat der NEOS

Das NEOS-Team für Klagenfurt

„Liberal ist, wer die Zeichen der Zeit erkennt und danach handelt“. Mit diesem Zitat von Gustav Stresemann, leitet Klaus-Jürgen Jandl seine persönliche Vorstellung auf der Webseite der NEOS Kärnten ein.

Die Zeichen der Zeit haben offenbar auch die NEOS erkannt. So bieten sie in Zeiten des politischen Um- und Aufbruchs, gerade auch hier in Kärnten, eine neue und unverbrauchte Alternative ohne Altlasten.

Frisch und offen auf die Menschen zugehen, Themen aufgreifen welche die Menschen auch wirklich beschäftigen und klare schlüssige Antworten auf gestellte- und auch noch nicht gestellte Fragen geben ("Zeichen der Zeit erkennen"), das ist im Kern das, was sich der gebürtige Klagenfurter Jandl unter moderner und zeitgemäßer Politik vorstellt.

Im Gespräch mit Dieter Kasper von Mein Klagenfurt, skizziert der 49 jährige IT-Manager sein Verständnis von Politik, seinen Umgang mit politischen Mitbewerbern sowie die Einbindung der Bürger in Entscheidungsprozesse.

Agieren statt reagieren

Wie lautet Ihr Rezept gegen den allseits wahrgenommenen Stillstand?

"Um aus dem gegenwärtigen Stillstand herauszukommen, ist die Politik gefordert zu handeln. Dazu gehört, dass man Zusammenhänge versteht und Lösungen anbietet."

Also agieren statt reagieren?

"Ja, denn sonst läuft man Gefahr, den Entwicklungen hinterher zu laufen und von den Umständen getrieben zu werden. Gute Vorschläge und Ideen von Mitbewerbern darf man schon im Sinne des Landes und der Stadt nicht abtun, sondern muss diese aufgreifen und positiv zusammenarbeiten. Vernaderung und gegenseitiges Schlechtmachen bringt niemandem etwas. Nein, wir müssen alle positiven Kräfte bündeln und in gegenseitiger Wertschätzung, im Auftrag der Bürger/innen, handeln. Auch zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes. "

Ist das die politische Erneuerung die Sie meinen?

"Das ist für mich ein Aspekt, des leider oftmals strapazierten Schlagwortes der "politischen Erneuerung". Wir wollen aber vieles, vielleicht nicht immer erneuern, aber doch anders und besser machen."

Kompetenz der Bürger

Sie sprechen oft von Bürgerbeteiligung/Partizipation, was meinen Sie konkret damit?

"Kärnten hat ein sehr großes und bisher nicht genutztes Potenzial an vielfältigster Kompetenz, einen großen Wissens- Ideen- und Erfahrungspool auf den die Politik zurückgreifen soll, nämlich seine Bürger. Eine Bürgerbeteiligung/Partizipation für oftmals ungeklärte oder strittige Fragen sollte längst Standard in der Politik sein, denn die Politik sollte ja immer für und mit und nicht gegen den Bürger gemacht werden. "

Können Sie das an einem Beispiel veranschaulichen?

"Die Einführung eines Speakers' Corner für Bürger im Gemeinderat, wäre zum Beispiel ein solcher Schritt in diese Richtung."

Neues in Klagenfurt

Ganz gewiss etwas Neues sind die NEOS in Klagenfurt, worauf muss man sich da einstellen?

"Mit den NEOS kommt Neues nach Klagenfurt, ja, das kann man durchaus so sagen. Neues muss nicht immer automatisch auch gut sein, mit den NEOS aber kommt mit dem Neuen auch neues Denken und damit kommen neue Zugänge und Lösungen. Es ist wichtig, mutig alles an- und auszusprechen, es darf keine Denk- und Redeverbote zu gewissen Themen geben, auch wenn es oftmals nur gesellschaftliche Randthemen sind. Man soll uns aber auch nicht auf gewisse Themen reduzieren, da wir sehr vielseitig und umfassend sind. Ja, wir sind mutig und unverbraucht, sind keine Parteisoldaten sondern haben uns alle in der Privatwirtschaft behauptet. Wir kennen das Prinzip "Leistung", "Verantwortung" und "Wirtschaftlichkeit" aus unserer beruflichen und persönlichen Erfahrung und Entwicklung. Eine Erfahrung, die "nur Parteileute" einfach nicht haben und bieten können."

Klagenfurt profitiert

Nennen Sie auf die Schnelle und spontan ein paar Schwerpunkte für Klagenfurt.

"Als Frontmann der NEOS in Kärnten und als Spitzenkandidat für die Bürgermeisterwahl wären das Transparenz und Offenlegung des Klagenfurter Budgets, Einsparungspotenzial bei der Politik und Verwaltung, die nach wie vor ungelösten Themen Eishalle und Hallenbad sollten an einem Standort kombiniert werden, am wunderschönen Lendhafen eine Kulturszene etablieren und ein Highlight aus vergangenen Tagen, die älteren Semester werden sich noch daran erinnern, die "Woche der Begegnung" sollte wieder reaktiviert und in die heutige Zeit geholt werden...

Klagenfurt soll durch das Tun der Politik wieder profitieren, das muss oberstes Ziel des Bürgermeisters der Landeshauptstadt sein."

Nach oben

KT1 Lokales - NEOS Weihnachtspunsch

KT1 Video - Passend zur Vorweihnachtszeit, Christkindlmarkt und feierlicher Beleuchtung luden die NEOS dieser Tage zum Weihnachtspunsch in die Klagenfurter Innenstadt. Neben gemütlichem Beisammensein blieb genügend Zeit, sich über die Zukunft Kärntens Gedanken zu machen.