Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Schnäppchen-Hauser kaufen - Tipps und Tricks

Schnäppchen-Hauser kaufen - Tipps und Tricks. Foto: Symbolbild/Archiv

Ein Kind zeugen, einen Baum pflanzen und ein Haus kaufen – diese Punkte stehen bei vielen Menschen ganz oben auf der Liste ihrer Ziele. Die Stadt Klagenfurt ist durch ihre Lage am See sehr beliebt bei zukünftigen Immobilienbesitzern, allerdings bewirkt der Standort, dass die Preise für Häuser und Wohnungen relativ hoch sind. Gelegentlich sind jedoch regelrechte Schnäppchen zu entdecken, bei denen ein schneller Kauf empfehlenswert scheint. Um beim Kauf solcher Schnäppchen-Häuser keine Bruchlandung zu machen, ist es ratsam, einige Tipps und Tricks zu beachten.

Sich in Geduld üben

Angehende Immobilienbesitzer wollen ihre Träume oft möglichst schnell verwirklichen. Wenn innerhalb von wenigen Monaten nicht das Passende gefunden wurde, lässt der Mut unter Umständen nach. Dann noch nach einem günstigen Angebot zu suchen, scheint keinen Sinn zu machen. Die Gefahr ist dann groß, dass sie sich zum einem Kauf verleiten lassen, der ihre finanziellen Vorstellungen überschreitet. Sinnvoll ist es, sich über Immobilienportale wie Immobilienscout24.at eine E-Mail-Benachrichtigung einzurichten, damit die Suchenden automatisch informiert werden, wenn ein passendes Angebot online zu finden ist. Wer Schnäppchen-Häuser sucht, die günstig und schön sind, muss außerdem Geduld mitbringen. Die Wartezeit kann lang sein, wird aber durch ein attraktives Zuhause in vielen Fällen belohnt.

Kompromisse eingehen

Wenn beim Preis keine Kompromisse eingegangen werden können, ist es sinnvoll, bei anderen Faktoren Abstriche zu machen, um schneller zu einem Resultat zu gelangen. Vielleicht lassen sich ein paar Quadratmeter einsparen oder auf den begehbaren Kleiderschrank kann verzichtet werden. Besonders die Lage von Wohnung oder Haus spielt ebenfalls eine große Rolle: Etwas außerhalb von Klagenfurt sind die Preise oft niedriger als in der Stadt. Der Standpunkt ist allerdings ein Parameter, der nicht zu vernachlässigen ist. Handelt es sich um eine beliebte Wohnlage, ist mit einer Wertsteigerung zu rechnen, die sich bei einem späteren Verkauf bezahlbar macht. In einer unbeliebten Siedlung ist hingegen mit einem finanziellen Verlust zu rechnen.

Mängel rechtzeitig erkennen

Steht eine Besichtigung eines Schnäppchen-Hauses an, bietet es sich an, einen Fachmann mitzunehmen. Ein Gutachter kann Mängel schnell feststellen. Da der Makler vor allem am Verkauf interessiert ist, gibt er mögliche Mängel ohne konkrete Nachfragen oft nicht preis. Sie zu erkennen, ist nicht nur für den aktuellen Kaufpreis wichtig, sondern macht sich ebenso in der Zukunft bemerkbar. Modernisierungen sind finanziell nicht zu unterschätzen: Eine neue Heizung, bessere Fenster oder eine hochwertige Dämmung gehen schnell ins Geld, sorgen andererseits aber für niedrigere Energiekosten.

Verhandlung mit dem Makler

Wichtig zu wissen ist, dass in vielen Fällen die Möglichkeit besteht, zu verhandeln. Sowohl der Kaufpreis als auch die Maklerprovision haben oft noch Spielraum, sodass sich freundliche aber bestimmte Nachfragen lohnen können. Auf keinen Fall dürfen sich Interessenten unter Druck setzen lassen! Es ist eine beliebte Masche, ihnen zu sagen, dass es weitere potentielle Käufer für das günstige Domizil gibt. Bei einem guten Preis ist das sogar wahrscheinlich, dennoch sollten die Verkäufer alles richtig kalkulieren, bevor sie unterschreiben. Neben dem Kaufpreis kommen mit den Kaufnebenkosten weitere Kosten hinzu, die oft vernachlässigt werden. Mit Maklerprovision, Grunderwerbssteuer, Grundbuchsteuer, Kosten für Anwalt oder Notar sowie Beglaubigungen sind ungefähr weitere zehn Prozent des Kaufpreises fällig. Selbst bei einem Schnäppchen kann dies eine relativ große Summe ergeben, die auf jeden Fall bei der Finanzierung einzuplanen ist.

Foto: Symbolbild/Archiv

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

49

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE