Zum Event- und Veranstaltungskalender

All Inclusive Ticket 2019 - Schlosswiese Moosburg

Das NEW MOBIITY FORUM geht in die vierte Runde

Presseaussendung von: NEW MOBIITY FORUM

NEW MOBILITY FORUM 2012: Internationaler Kongress geht zum vierten Mal in Kärnten über die Bühne

Das NEW MOBIITY FORUM geht in die vierte Runde. Die Keynote Sprecher von 2011 Franz Alt und Lars Thomsen mit Projektleiter Gerald Miklin (Lebensland Kärnten) (v.l.). Foto: Lebensland/Gleiss

Das 4. NEW MOBILITY FORUM, das vom 17.-19. Oktober 2012 in der Blumenhalle St. Veit an der Glan stattfindet, bringt auch in diesem Jahr die Fachwelt in Kärnten zusammen, um über alternative Mobilitäts- und Energieformen zu diskutieren. 23 nationale und internationale Entwickler, Forscher, Branchenkenner und Industriepartner präsentieren aktuelle Entwicklungen in den Bereichen green energy | smart systems | smart cities | e-mobility.

Murat Günak, Ex-Chefdesigner von Volkswagen und Peugeot, bildet mit seinem Keynote Vortrag den Auftakt zum 4. NEW MOBILITY FORUM und den Startschuss für zwei Tage Diskussion und Austausch über die Themen Elektromobilität und Erneuerbare Energien geben. Seinen Durchbruch als Autodesigner schaffte Günak mit der Zeichnung der ersten Mercedes C-Klasse, auf die eine Karriere bei fast allen großen Automobilherstellern folgte. Ab 2007 stieg er vom herkömmlichen Auto auf die Entwicklung von Elektroautos um und arbeitete maßgeblich an dem Schweizer Hybridauto MINDSET mit. Derzeit ist er Geschäftsführer der mia elctric GmbH, mit der er die mia, ein stadttaugliches Elektroauto, entwarf.

„Mr. Motormagazin" und langjähriger Autoexperte von Sat.1 Ronny Rockenbauer übernimmt die Moderation des NEW MOBILITY FORUM 2012. Als Motorjournalist kennt er sich mit dem Thema Elektromobilität aus und liefert mit seinem Fachwissen einen wichtigen Input. Frühbucherbonus endet am 15. September 2012! Bei Anmeldung bis zum 15.09. kommen Sie in den Genuss des Frühbucherbonus und bekommen eine weitere Kongressteilnahme kostenlos dazu. Anmeldung unter www.newmobilityforum.at

Kärnten als Vorzeigeregion
Landeshauptmann Gerhard Dörfler hat das NEW MOBILITY FORUM 2009 ins Leben gerufen, um eine Plattform zu schaffen, wo die Fachwelt ihre Erfahrungen austauschen und Themen rund um nachhaltige Energiequellen und alternative Mobilitätsformen beleuchten kann. „Mit der Initiative „Lebensland Kärnten“ setzen wir aber neben diesem Fachkongress auch auf andere Maßnahmen um den energieautarken und elektromobilen Weg Kärntens zu ebnen. Über 100 TestfahrerInnen haben bereits das emissionsfreie Fahrgefühl unserer Mercedes E-Cell Flotte ausprobiert und eine umweltschonende Alternative zu den herkömmlichen Fahrzeugen kennengelernt. „Lebensland Kärnten“ unterstützt ebenfalls das Sonnenkraftwerk in St. Veit/Glan, das seit August 2011 „grünen“ Strom in das Netz einspeist. Diese Aktionen zeigen, dass wir gezielt handeln, um Kärnten zu einem energieunabhängigen Bundesland zu machen“, so Dr. Albert Kreiner, Projektkoordinator von Lebensland Kärnten.

NEW MOBILITY FORUM - Facts
Internationaler Fachkongress für alternative Energie- & Mobilitätsformen
17.-19. Oktober 2012 | Blumenhalle St. Veit an der Glan | Kärnten | Österreich
Schwerpunkte: green energy | smart systems | smart cities | e-mobility
Teilnahmegebühr: € 600,- (begrenzte Teilnehmerzahl)
Studenten-Special: € 100,-
Frühbucherbonus bis 15.09.2011
Kongresssprachen sind Deutsch und Englisch (Dolmetsch-Service vorhanden).
Programm, Infos & Anmeldung unter www.newmobilityforum.at

Foto: Lebensland/Gleiss

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

39

Initiative „Kärnten am Rad“ - Kärnten wird zum Vorzeige-Radland

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

World Bodypainting Festival

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE