Zum Event- und Veranstaltungskalender

Tage der Alpen-Adria-Küche 2019

Kärntner Brennholzaktion geht in die dritte Runde

Kärntner Brennholzaktion geht in die dritte Runde

Presseaussendung von: LHStv. Scheuch

LHStv. Scheuch und LR Ragger: Direkte Hilfe für Bedürftige und sinnvolle Arbeit für Jobsuchende

Bookmark and Share

Klagenfurt (LPD). Bereits im August gab es im Sozialmarkt Kärnten die ersten Nachfragen zur Brennholzaktion des Landes Kärnten. Auch der große Erfolg der letzten beiden Jahre beweist, wie dringend sozial schwache Kärntnerinnen und Kärntner diese Unterstützung benötigen. Arbeitsmarktreferent LHStv. Uwe Scheuch und Sozialreferent LR Christian Ragger stellten heute, Donnerstag, die Weiterführung der Brennholzaktion im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den Partnern Liselotte Suette vom Sozialmarkt Kärnten sowie Paul Streit und Richard Dabernig von Pro Mente vor.

"Die Brennholzaktion hat einen doppelten Effekt für sozial Bedürftige. Einerseits wird diesen Menschen mit der Lieferung von günstigem Brennholz direkt nach Hause eine große Hilfestellung geleistet, andererseits bringt das Projekt auch Leute in Beschäftigung bzw. bereitet diese auf den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben vor", so Scheuch, der sich bei allen Partner für die gute Zusammenarbeit bedankte. Acht bis zehn Langzeitarbeitslose bzw. beeinträchtigte Arbeitnehmer finden über diese Aktion - durch die Bearbeitung, das Zuschneiden und die Lieferung des Holzes - eine Beschäftigung.

"Derzeit fallen fast 5.000 Personen im Sozialbereich in die Mindestsicherung, hier ist die Brennholzaktion eine große Hilfe. Im Vorjahr gab es ca. 400 Anträge, heuer rechnen wir mit über 500", so Ragger. Um 50 Euro für ca. 2,1 Schüttraummeter können Personen mit einem monatlichen Bruttoeinkommen bis zu 800 Euro (Alleinstehende) oder bis zu 1.200 Euro (Ehepaare/Familien) trockenes, ofenfertiges, gespaltenes Holz aus Kärnten erwerben, so Initiator Scheuch.

Der Preisvorteil beträgt ca. 25 Prozent gegenüber dem üblichen Marktpreis, dazu kommt noch die gratis Zustellung. "Die Aktion hat drei große Vorteile: Wir helfen sozial schwachen Kärntnern, wir verarbeiten heimisches Holz und geben Langzeitarbeitslosen eine Beschäftigung", so Scheuch, der die Aktion auch in den nächsten Jahren fortführen will. "In schwierigen Zeiten ist es wichtig den Ärmsten unter die Arme zu greifen. Die große Nachfrage der letzten beiden Jahre zeigt, wie wichtig diese Initiative für viele Menschen in Kärnten ist", sagte Ragger.

Nach dem Muster der Aktion Brennholz sollten in Zukunft weitere Beschäftigungsmöglichkeiten für Bezieher der Mindestsicherung gesucht werden. Alte und gebrechliche Menschen, die Dienstleistungen im Haushalt benötigen, sich diese aber nicht leisten können, sollten sie über solche Sozialprojekte günstig bekommen.

Anträge für das preisgünstige Brennholz gibt es bei allen SOMA Märkten (Klagenfurt, Wolfsberg, Villach, St. Veit, Spittal) und im Bürgerbüro des Landeshauptmannes Gerhard Dörfler. Einzelpersonenhaushalte können einen Antrag stellen, Familien bis zu zwei Anträge je Haushalt. Bei Antragstellung werden vom Kunden 50 Euro bezahlt, im Gegenzug erhält der Antragsteller einen Gutschein. Die Anlieferung durch Pro Mente erfolgt dann binnen ca. drei Wochen an die angegebene Adresse frei Haus.

Foto: Büro LHStv. Scheuch

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

30

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Beim Leberkas-Pepi in den City Arkaden

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE