Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Land Kärnten setzt viele Initiativen für "sicheren Schulweg"

Land Kärnten setzt viele Initiativen für "sicheren Schulweg". Foto: LPD/Bodner

Presseaussendung von: Büro LH Dörfler

LH Dörfler appelliert an die Verantwortung aller Verkehrsteilnehmer, insbesondere an die Eltern - Erneuerung der Zebrastreifen vor Schul- und Kindergartenbeginn

Klagenfurt (LPD). Das Land Kärnten ist intensiv bemüht, die Schulwegsicherung voranzutreiben. Verkehrsreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler unterstrich heute, Donnerstag, diese Initiativen und appellierte vor allem an alle Verkehrsteilnehmer, durch entsprechendes Verhalten selbst für mehr Sicherheit zu sorgen. Mehr Sicherheit für die Schüler und Kindergartenkinder beim Weg zur Schule bzw. zum Kindergarten und wieder nach Hause, müsse das Ziel aller sein.

In der Ebenthaler Straße im Bereich Lamplwirt in Ebenthal machte der Landeshauptmann die Schwerpunkte deutlich, die von baulichen Maßnahmen über die Verantwortung der Eltern bis hin zur Verkehrserziehung in Schule und Kindergarten reichen. Es gehe darum, Sicherheitsrisiken zu erkennen und das Sicherheitsbewusstsein zu heben, betonte der Landeshauptmann.

"Die rund tausend Zebrastreifen im Bereich der Landesstraßen sind nicht automatisch Schutzwege", sagte Dörfler und verwies auf zahlreiche Schulwegunfälle, die leider alljährlich passieren. Baulich werde rund eine halbe Million Euro pro Jahr in die Sicherheitsausrüstung, wie Markierung und Beschilderung, investiert. Alljährlich vor Schul- und Kindergartenbeginn würden die Zebrastreifen erneuert. Wie dies gemacht wird, wurde heute gegenüber den Medienvertretern durch das Straßenbauamt Klagenfurt demonstriert. Auch Volker Bidmon, Vorstand der Abteilung Straßen und Brücken, sowie Albert Kreiner, Leiter der Abteilung Wirtschaftsrecht und Infrastruktur, waren gekommen und standen für Informationen zur Verfügung.

Die Eltern sollten zeitgerecht vor Schulbeginn mit ihren Kindern den Schulweg begehen, dieser müsse nicht immer der kürzeste sein, sondern sollte der sicherste sein, so Dörfler. Neben dem Schulwegtraining müsse es die Kooperation von Eltern, Kindern und Schule für das Erkennen von Gefahren am Schulweg geben. Als wichtiger Tipp-Geber in Sachen Verkehrserziehung wird im Kindergarten auch die vom Landeshauptmann und Albert Kreiner erfundene und mittlerweile sehr beliebte Figur des "Polizisten Ferdinand" erfolgreich eingesetzt.

Die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen bzw. das Schritttempo sollten Autofahrer vor Schulen unbedingt einhalten, appellierte Dörfler. Kinder würden vor Schulen oft hektisch aus dem Auto geschubst, das sollte unbedingt vermieden werden, indem die Eltern sich und den Kindern einige Minuten mehr Zeit schenken.

Auch Bidmon und Kreiner hoben die Bemühungen seitens des Landes hervor und unterstrichen die Notwendigkeit, dass Fußgänger und Autofahrer die Gefahren rechtzeitig erkennen, um mehr Sicherheit zu schaffen. Auch Ebenthals Vizebürgermeister Christian Kau nahm an der Sicherheitsinformation teil.

Foto: LPD/Bodner

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

32

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE