Zum Event- und Veranstaltungskalender

Jetzt SPÖ Kärnten App downloaden!

Zugvögel kennen keine Grenzen aber viele Gefahren...

Presseaussendung von: BirdLife

BirdLife zeigt am EuroBirdwatch Wochenende 4.- 5. Oktober wo die Feldlerche abzieht und Watvögel rasten

Zugvögel kennen keine Grenzen aber viele Gefahren. Am Foto ein Zwergstrandläufer. Foto: P. Buchner/BirdLife

Mit durchziehenden Schwalben ist Anfang Oktober kaum noch zu rechnen. Dafür sind jetzt die Watvögel wie Zwergstrandläufer oder Bekassine auf der Durchreise und rasten an den bedeutenden heimischen Feuchtgebieten wie dem burgenländischen Seewinkel, den oberösterreichischen Innstauseen oder am vorarlberger Rheindelta. Zum Höhepunkt des Vogelzuges über Österreich ruft BirdLife zur Vogelbeobachtung auf: Im Rahmen des EuroBirdwatch 2014 werden am 4. und 5. Oktober von der Vogelschutzorganisation fachkundig geleitete Exkursionen angeboten. Der Birdwatch ist eine gemeinsame Aktion der Partner im Netzwerk BirdLife International und findet in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt. Das gemeinsame Anliegen der Ornithologen ist Bewusstsein für den grenzüberschreitenden Vogel- und Naturschutz zu schaffen.

„Die meisten ziehenden Vögel – vor allem die Limikolen, brauchen Rastplätze auf ihrem Weg in ihre Winterquartiere. Unsere Innlandseen, intakte Flussauen aber auch Brachen und heckenreiche Kulturlandschaften bieten hier den überlebenswichtigen Lebensraum zur Futter und Wasseraufnahme“, so Gerald Pfiffinger, Geschäftsführer bei BirdLife Österreich. Viele dieser wichtigen Naturoasen zur Nahrungsaufnahmen gehen aber durch Verbauung und intensive Landwirtschaft  laufend verloren. Gefahren auf dem langen Weg in den Süden lauern aber insbesondere in den südeuropäischen Gebieten, wo illegale Vogelverfolger auf die „Delikatessen“ warten. 1,5 Millionen Vögel – auch seltene Arten - fallen jährlich alleine in Malta den Jägern und Fallenstellern zum Opfer. Pfiffinger: „Vögel sind dort wo sie genügend Nahrung finden und wo die Natur in Ordnung ist. Gerade der Vogelzug zeigt auf, wie wichtig ein länderübergreifender Naturschutz ist. Mit dem europaweiten Vogelbeobachtungs-Event wollen wir und unsere Partnerorganisationen Bewusstsein schaffen, dass Vogel- und Naturschutz vor allem auch grenzüberschreitend funktionieren muss.“

EuroBirdwatch 2014: über 40 europäische Länder rufen zum Erlebnis Vogelzug auf
Am 4.-5. Oktober lädt BirdLife Österreich daher alle Vogelfans zum Erlebnis Vogelzug. Bei geführten Exkursionen soll Bewusstsein für die Vogelwelt und intakten Lebensraum geschaffen werden  - Informationen zu den einzelnen Arten und wie Vögel am besten erkannt und beobachtet werden können bilden den Schwerpunkt der familienfreundlichen Ausflüge. Über 40 Länder und BirdLife Partner beteiligen sich am EuroBirdwatch 2014.

Der frühe Vogelbeobachter sieht am meisten
Bei den Singvögeln verläuft der Zug weit weniger spektakulär als bei den Watvögeln oder den in aerodynamischen V-Formationen fliegenden Enten und Gänsen. Kleinere Schwärme sind jetzt an strategisch ausgesetzten Punkten, vor allem früh morgens zu beobachten. Ein typischer Oktoberdurchzügler ist der unauffällige Wiesenpieper, der untertags beim Überfliegen durch den typischen Flugruf auffällt („ist-ist“) und dann auf Wiesen oder Brachen in kleineren Trupps rastet.  Zum Abzug sammeln sich derzeit auch die hierzulande brütende Feldlerche, der Hausrotschwanz oder Buchfink. „Gerade jetzt sind zahlreiche Hausrotschwänze auch an Stellen zu beobachten, wo sie während der Brutzeit nicht anzutreffen sind. Ein gutes Beispiel sind Weide- oder Almflächen, wo man bei herbstlichen Wanderungen oft zahlreiche Hausrotschwänze rastend und Nahrung suchend beobachten kann. Hausrotschwänze ziehen übrigens wie viele andere Singvogelarten vor allem in der Nacht“, so Gerald Pfiffinger von Vogelschutzorganisation BirdLife.

European BirdWatch 2014 Ausflugs-Programm: http://www.birdlife.at/aktuell/index.html

Foto: P. Buchner/BirdLife

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2021 | März 2021 | Februar 2021 | Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

44

SPÖ Klagenfurt

Jetzt SPÖ Kärnten App downloaden!

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE