Zum Event- und Veranstaltungskalender

Status Quo MOOSBURG

SPÖ-Kärnten: FPÖ gefährdet Kärntner Spitäler und Gesundheitsversorgung!

SPÖ-Kärnten: FPÖ gefährdet Kärntner Spitäler und Gesundheitsversorgung! Foto: KK

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

Obex-Mischitz und Primus: Designierter Primarius überlegt ausgeschriebene Stelle im LKH Wolfsberg aufgrund von Aussendungen FPÖ-Raggers nicht anzutreten. SPÖ ist Garant für Erhalt der Kärntner Spitäler.

Wie sehr die angstschürende, völlig moral- und verantwortungsfreie Politik der FPÖ Kärnten und seiner Bevölkerung schadet wird einmal mehr am Beispiel des FPÖ-Obmannes Christian Ragger deutlich.

Laut den beiden SPÖ-Landtagsabgeordneten Gesundheitssprecherin Ines Obex-Mischitz und dem Lavanttaler Hannes Primus vorliegenden Informationen überlegt der für die ausgeschriebene Leitungsfunktion an der internen Abteilung am LKH Wolfsberg vorgesehene Primarius, seine Stelle erst gar nicht anzutreten. Als Grund dafür soll er die permanent angstschürenden Aussendungen Raggers in Bezug auf das im Kärntner Landtag mit breiter Mehrheit beschlossene Gesundheitsreformgesetz genannt haben.

„Die FPÖ ist unter Ragger weiter als politischer Geisterfahrer unterwegs. Dass Ragger und Co wider besseren Wissens nicht einmal davor zurückschrecken, den Leuten Angst einzujagen, indem sie völlig realitätsfremde Behauptungen von einem „Kahlschlag im Gesundheitsystem", und einem „Runterfahren von Spitälern“ aufstellen, fügt dem Land Kärnten und seiner Bevölkerung schweren Schaden zu. Wenn sich Experten wie der angesprochene Primarius aufgrund solcher FPÖ-Parolen ernsthaft überlegen, einen Job in Kärnten anzutreten, dann ist Feuer am Dach“, machen Obex-Mischitz und Primus deutlich.

Wie durchschaubar und politisch motiviert die Aussagen Raggers sind, die dem Primarius ernsthaftdarüber nachdenken lassen, die Stelle im LKH Wolfsberg nicht anzutreten, beweist allein die Tatsache, dass die FPÖ als FPK vor der Landtagswahl dem Gesetz zur Gesundheitsreform sehr wohl zugestimmt hat. Dörfler selbst hat diese Entscheidung in der Landeshauptleutekonferenz mitgetragen.

„Anders als bei anderen gilt für die SPÖ-Kärnten nach der Wahl auch was vor der Wahl gegolten hat. Die SPÖ-Kärnten mit Landeshauptmann Peter Kaiser an der Spitze ist der Garant für die Aufrechterhaltung der bestmöglichen Gesundheitsversorgung. Die Absicherung der Kärntner Spitäler durch eine intelligente Leistungsangebotsplanung ist unsere vordringliche Aufgabe. Ragger täte gut daran, sich konstruktiv daran zu beteiligen, anstatt permanent den FPÖ-Teufel an die Wand zu malen und die Kärntner Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen“, stellt Obex-Mischitz klar.

Und Primus fordert Raggers Lavanttaler FPÖ-Kumpane auf, ihren wild gewordenen Partei-Führer einzufangen: „Jeder hier weiß: Es waren SPÖ-Gesundheitsreferenten, die dem LKH Wolfsberg beispielsweise mit ihrem erfolgreichen Kampf für die Lymphklinik eine Zukunftsperspektive, und den Mitarbeitern und Patienten Sicherheit gegeben haben. Diese Sicherheit darf von der FPÖ nicht aus parteitaktischen Motiven aufs Spiel gesetzt werden“, warnt Primus abschließend.

Foto: KK

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

25

Tiko vermittelt Tierliebe. Dein Haustier findest du hier!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Tractor Pulling Weizelsdorf

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE