Zum Event- und Veranstaltungskalender

All Inclusive Ticket 2019 - Schlosswiese Moosburg

SPÖ Kärnten zum Equal Pay Day: Mehr Wahlfreiheit und Lohngerechtigkeit für Frauen

SPÖ Kärnten zum Equal Pay Day: Mehr Wahlfreiheit und Lohngerechtigkeit für Frauen. Foto: kk

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

Blatnik: Mehr Lohngerechtigkeit für Frauen gefordert. Frauen sind durch geringere Entlohnung und Teilzeitarbeit stärker von Altersarmut bedroht. Echte Wahlfreiheit von Frauen durch Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen.

„Die letzten drei Monate des Jahres arbeiten die Frauen – statistisch gesehen – ohne dafür bezahlt zu werden, während Männer für ihre Arbeit weiter vollen Lohn erhalten“, macht SPÖ-Landesfrauenvorsitzende BRin Ana Blatnik anlässlich des diesjährigen „Equal Pay Day“ auf die Lohndifferenz zwischen Männern und Frauen aufmerksam.

Die Ursachen für diesen Lohnunterschied sind bekannt und liegen vor allem in der Familienarbeit der Frauen begründet. So verzichtet ein Drittel aller teilzeitbeschäftigten Frauen sehr oft unfreiwillig, wegen Kinderbetreuung oder der Pflege erwachsener Angehörigen, auf einen Vollzeitarbeitsplatz.

Geringerer Lohn und Teilzeitarbeit bewirken aber langfristig hohe Einkommenseinbußen und durch die geringeren Beitragszahlungen niedrigere Pensionen. Dadurch sind Frauen unverhältnismäßig hoch von Altersarmut bedroht.

„Diese Benachteiligung von Frauen muss beseitigt werden, wir fordern mehr Lohngerechtigkeit“, erklärt Blatnik.

Mit der Novelle des Gleichbehandlungsgesetzes ist es SPÖ-Frauenministerin Gabriele Heinisch Hosek gelungen, wichtige Schritte zu mehr Lohngerechtigkeit durchzusetzen.

Unternehmen müssen sich nun mit den Einkommensunterschieden zwischen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beschäftigen und die Einkommenstransparenz wird in einem Stufenplan umgesetzt. Seit 2012 sind die Einkommensberichte in Unternehmen mit mehr als 500 ArbeitnehmerInnen durchzuführen. In den Folgejahren wird die Berichtspflicht je nach Größe der Betrieb stufenweise ausgeweitet

Zudem wurde eine Einkommenstransparenz bei der Jobsuche durchgesetzt. So muss in Stelleninseraten nun angegeben werden, wie hoch der jeweilige kollektivvertragliche Mindestlohn ist und ob für die ausgeschriebene Stelle mehr bezahlt wird.

Weitere wichtige Forderungen sind der Anspruch von Teilzeitbeschäftigten auf eine Vollzeitbeschäftigung, wenn diese möglich ist oder der Ausbau von ganzjährig geöffneten und leistbaren Kinderbetreuungseinrichtungen, vor allem für unter 3-jährige.

"Unser Ziel soll es sein, einen Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung einzuführen. Zusätzlich ist es notwendig, dass Kinderbetreuungseinrichtungen weniger Schließtage und längere sowie flexiblere Öffnungszeiten, die sich nach den Bedürfnissen der Eltern richten, anbieten“, so Blatnik

Nur so haben Frauen die Wahlfreiheit, wenn sie Vollzeit arbeiten wollen, auch Vollzeit zu arbeiten. Würde im Bereich der Kinderbetreuung nichts unternommen, dann gäbe es wirklich einen Zwang, weil die Frauen dann weiterhin gezwungen würden, zu Hause zu bleiben, erklärt Blatnik.

Eine weitere Forderung ist – so wie im öffentlichen Dienst -die gesetzliche Verankerung der Väterkarenz auch in der Privatwirtschaft, denn es gibt sehr viele Väter die das in Anspruch nehmen würden, wenn es die Möglichkeit dazu gäbe, so Blatnik, die abschließend auf die „Nacht der Frauen“ am 11. Oktober 2013 in der Neuen Burg in Völkermarkt hinwies.

Die SPÖ Frauen Kärnten und die SPÖ Frauen Völkermarkt laden mit dieser Veranstaltung zu einem gemütlichen Abend mit musikalischem und kulturellen Rahmenprogramm. Beginn ist um 19 Uhr und auch Männer sind herzlich willkommen.

Foto: kk

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

37

Kärntner Seenvolksbegehren. Jetzt unterschreiben!

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

HAIRSYSTEMS WILHELMER

Schenkung Heidi Goess-Horten

Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE

FACEBOOK

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

KT1

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE