Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

1.500 Unterschriften für die "Scala" übergeben

Presseaussendung von: Die Grünen Klagenfurt

Durch die Abrisspläne im Zuge der Erweiterung von Minimundus alarmiert, sammelte die Familie von Scala-Architekt Klaus Mayr Unterschriften. Seine Enkelin Ida Ates überreichte heute – in Begleitung von Grünen-Gemeinderätin Evelyn Schmid-Tarmann – Bürgermeister Christian Scheider die gesammelten Unterschriften. Beide appellieren an Scheider, den Abriss des „Wahrzeichens“ nicht zuzulassen.

1.500 Unterschriften für die "Scala" übergeben. Foto: kk

Klagenfurt (04.10. 2013) 1.500 Unterschriften wurden für den Erhalt der Scala gesammelt. Heute wurden diese Bürgermeister Christian Scheider überreicht. Ida Ates, Enkelin von Scala-Architekt Klaus Mayr: „Mein Großvater und seine Arbeit haben mich sehr geprägt, die Scala war und ist in meinem Leben sehr präsent, ich bin mit ihr aufgewachsen“, so die 18-jährige Maturantin. „Der Erhalt seines Lebenswerks ist mir ein großes Anliegen.“ Auch Grünen-Gemeinderätin Evelyn Schmid-Tarmann, die Ida Ates bei der Übergabe begleitete, appellierte nochmals an den Bürgermeister, sich als oberste Bauinstanz der Landeshauptstadt für den Erhalt des Klagenfurter „Wahrzeichens“ stark zu machen.

Gemeinderätin Evelyn Schmid-Tarmann: „Die Auswahl des Siegerprojektes ist für viele Kunstinteressierte und Architekten nicht nachvollziehbar. Der Öffentlichkeit sind weder die eingereichten sechs Entwürfe bekannt, noch, warum letztlich der Drittgereihte zum Zug kam. Zwingende Vorgabe hätte der Erhalt und die Integration der Scala in die Planung sein sollen. Sowohl von der Stadtplanung als auch von der Ortsbildpflegekommission und der Jury gab es keine Unterstützung für den Erhalt der Scala. 1.500 Kunstinteressierte, die für den Erhalt der Scala unterschrieben haben, können das nicht verstehen. Die Scala ist nicht nur Angelegenheit des Vereins „Rettet das Kind“, dem Betreiber von Minimundus, sondern eine Angelegenheit der Stadt, da sie zu einem Wahrzeichen geworden ist. Wir werden uns nicht damit abfinden, dass der Abriss der Scala beschlossene Sache sein soll“, betont Schmid-Tarmann, die auch Stadtplanungsreferentin Maria-Luise Mathiaschitz auffordert, sich für den Erhalt der Scala einzusetzen.

Die Scala, die 1989 vom Architekten Klaus Mayr geschaffen wurde, ist längst zu einem Wahrzeichen von Klagenfurt geworden. Das viaduktähnliche Bauwerk von Architekt Klaus Mayr ragt weithin sichtbar in den Himmel und symbolisiert gleichermaßen eine Treppe von der großen Welt, der Realität, zur kleinen Welt Minimundus.

Grünen-Gemeinderätin Evelyn Schmid-Tarmann brachte bereits im September 2012 einen Antrag ein, die Scala in die Ausbaupläne zu integrieren und keinesfalls abzureißen. Den Sommer über sammelte die Familie von Architekt Klaus Mayr, der sich krankheitsbedingt nicht selbst gegen den Abriss „seiner“ Scala zur Wehr setzen kann, 1.500 Unterschriften.

Unterstützung gibt es aus der Bevölkerung, der Architektenschaft und von KunstexpertInnen. So hatte beispielsweise der Grazer Universitätsprofessor Richard Kriesche (Medienkünstler und Medientheoretiker) bereits am 7. August 2013 einen Brief an Kulturlandesrat Wolfgang Waldner geschickt, um den Abriss der Scala zu verhindern. In dem Schreiben spricht Kriesche von einem „philosophischen kunstwerk“ und bezeichnet den Abriss der Scala als „vandalenstück“. Er spart auch nicht mit Kritik an der Stadtregierung: „(...) die stadt klagenfurt in deren agenda der abriss fällt, ist, wie sich zeigt, unfähig, den wert – kunstwert (!) von SCALA zu erkennen (...)“. Waldner fordert er auf, den Abriss der Scala zur Chefsache zu machen, „… denn die stadt klagenfurt gibt mit dem abriss zu erkennen, dass sie die nachhaltigen schädigungen des kulturprofils eines ganzen landes nicht erkannt hat.“

Foto: kk

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

27

SPÖ Klagenfurt

Die Grünen - Gemeinderatsclub Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE