Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

SPÖ Kärnten zur Regierungssitzung: Blaue ESM-Verfassungsklage ist purer Populismus

SPÖ Kärnten zur Regierungssitzung: Blaue ESM-Verfassungsklage ist purer Populismus

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

Kaiser, Prettner: Expertise soll Druck auf slowenische Regierung zur Schließung des AKW Krsko erhöhen

Im Anschluss an die heutige Regierungssitzung informierten Kärntens SPÖ Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser und SPÖ Landesrätin Beate Prettner über aktuell besprochene Themenstellungen. Zentrale Punkte waren die Einbringung einer Klage gegen den ESM durch die FPK sowie die von Prettner in Auftrag gegebene Expertise betreffend das grenznahe Atomkraftwerk Krsko.

„Wenn man seriös über eine mögliche Klage gegen den ESM diskutieren will, muss man zu allererst die Unterlagen fristgerecht einreichen, was wieder einmal nicht passiert ist. Zudem tut die FPK hier so, als könnte sie den ESM verhindern – kann sie aber nicht“, stellte Kaiser unmissverständlich klar, dass es sich bei der blauen Verfassungsklage um puren Populismus handle. Zudem habe die FPK offenbar ein falsches Bild der Regierungsarbeit, wenn suggeriert wird, „Kärnten“ bringe eine Verfassungsklage ein. „Die FPK ist nicht Kärnten! Die Klage wird von der FPK eingebracht, die eine politische Mehrheit hat, nicht jedoch vom Land Kärnten“, stellte Kaiser klar dass diese Form der parteipolitischen Vereinnahmung Kärntens durch die Freiheitlichen endlich ein Ende haben müsse. Eine Nichtzustimmung zum ESM komme der Auffassung gleich, innerhalb Europas nichts gegen die Finanzkrise unternehmen zu wollen. „Zudem vermeidet es die FPK tunlichst zu erwähnen, dass mit dem ESM beispielsweise auch höhere Haftungen der Banken verbunden sind“, so Kaiser, der sich derartige Selbstkritik der FPK auch bei der Hypo gewünscht hätte.

Prettner brachte dem Regierungskollegium die von ihr in Auftrag gegebene Expertise des anerkannten Risikoforschers Wolfgang Kromp betreffend die Stresstests im AKW Krsko zur Kenntnis und kündigte weitere Maßnahmen im Kampf gegen diese Form der „strahlenden Energie“ an. „Durch die Expertise geht eindeutig hervor, dass alleine der Standort Krskos ein unberechenbares Risiko darstellt und auch klimatische Veränderungen verheerende Auswirkungen haben können“, fordert Prettner weiterhin die Schließung Krskos, um die Sicherheit der Bevölkerung in vollem Ausmaß gewährleisten zu können. In weiterer Folge soll die Expertise dem Bundesministerium übermittelt werden und auch der slowenischen Regierung will Prettner gemeinsam mit Kromp einen Besuch abstatten, um die Ergebnisse des Endberichtes genau zu analysieren. „Wir werden jede Möglichkeit die sich uns bietet ausschöpfen, um die slowenische Regierung doch noch zu einem Abschalten des AKW Krsko bewegen zu können. Auch wenn manch einer sagen wird, ein kleines Land wie Österreich könne im Kampf gegen die Atomlobby nichts bewirken – so sei daran erinnert, dass es auch jenes kleine Land Österreich war, dass eine europaweite Diskussion zur Finanztransaktionssteuer auslösen konnte“, so Prettner. 

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen:  Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

35

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE