Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

Schmerzbehandlung: Vorreiterrolle für Kärnten

LR Kaiser: Schmerzbehandlung: Vorreiterrolle für Kärnten. Foto: Büro LR Kaiser

Presseaussendung von: Büro LR Kaiser

LR Kaiser nimmt die Österreichischen Schmerzwochen zum Anlass, um auf die vorbildliche Versorgung von chronischen Schmerzpatienten in Kärnten hinzuweisen. Krise lässt Zahl der Patienten steigen.

Bereits zum 9. Mal klärt die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) heuer im Rahmen der Österreichischen Schmerzwochen über die Möglichkeiten der modernen Schmerzmedizin auf. 21 Prozent der erwachsenen Bevölkerung, das sind mehr als 100.000 Kärntnerinnen und Kärntner, leiden an chronischen Schmerzen, wie eine aktuelle Umfrage der Österreichischen Schmerzgesellschaft (ÖSG) zeigt. Österreichweit sind 1,5 Millionen Menschen betroffen. Jeder Dritte davon geht erst nach einem Monat oder später zum Arzt und ebenso viele Betroffene greifen zur Selbstmedikation, also zu freierhältlichen Schmerzmitteln, die oft zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. „Die Zahl der Schmerzpatientinnen und Patienten wird bedingt durch die demographische Entwicklung leider  weiter ansteigen“, prophezeite der Kärntner Gesundheitsreferent LR Peter Kaiser bei einer  Pressekonferenz im Rahmen der 9. Österreichischen Schmerzwochen der ÖSG in Klagenfurt.

Denn mit dem Alter steigt auch das Risiko, eine schmerzhafte Erkrankung zu entwickeln: Ab dem 50. Lebensjahr sind es bereits gut 40 Prozent der Bevölkerung, die an chronischen Schmerzen leiden, und bei den Menschen über 75 Jahren sind drei Viertel laufend schmerzgeplagt.

„Ich freue mich, dass unsere Schmerzspezialistinnen und Spezialisten in ihrer diesjährigen Aufklärungskampagne neben dieser wichtigen Zielgruppe der älteren Menschen auch einer anderen Gruppe von Patienten besondere Aufmerksamkeit schenken, nämliche jenen Menschen, die eine psychische Erkrankung haben, und erfahrungsgemäß schon deshalb ein höheres Risiko für eine Schmerzerkrankung haben, oder die umgekehrt aufgrund ihrer ständigen Schmerzen Depressionen, Ängste oder Schlaflosigkeit entwickeln.“

Als Gesundheitsreferent des Landes Kärnten sei es eines seiner wichtigsten Anliegen, so Kaiser, allen Kärntnerinnen und Kärntnern eine möglichst lückenlose medizinische Versorgung zu gewährleisten und so die Lebensqualität der Bevölkerung zu erhalten und verbessern.

„Es freut mich, dass Kärnten in der Schmerztherapie mit einer hervorragenden Einrichtung wie dem Zentrum für interdisziplinäre Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin, kurz ZISOP, am LKH Klagenfurt bundesweit eine Vorreiterrolle einnimmt“, erklärt Kaiser stolz. Jährlich werden tausende Patientinnen und Patienten behandelt – und dies in enger Kooperation verschiedener Fachrichtungen, wie es in der Schmerztherapie optimal ist.

Eine hervorragende Versorgung hat die Kärntner Gesundheitslandschaft aber auch in zwei anderen Bereichen vorzuweisen, die mit der Schmerztherapie eng zusammenhängen und vernetzt sind. „Kärnten ist das einzige Bundesland, das  den Österreichischen Strukturplan Gesundheit im Bereich der Geriatrie bereits vollständig umgesetzt hat, auch hier sind wir der Pionier unter den Bundesländern“, betont Kaiser. Ähnlich stolz kann Kärnten auch auf den neuen Psychiatrieplan sein, der unter anderem der Psychosomatik viel Bedeutung beimisst. Davon werden in Zukunft viele Betroffene profitieren, nicht zuletzt werden die verbesserten Strukturen eine noch bessere Behandlung von Schmerzen mit einer psychosomatischen Komponente ermöglichen.“

Die Ratschläge der ÖSG-Schmerzspezialisten und der vorbildlichen Kärntner Schmerzbehandlung dürften angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage für eine weiter wachsende Zahl von Menschen eine Rolle spielen, wie eine aktuelle Studie aus den USA zeigt. 68 Prozent der Befragten mit akuten Rückenschmerzen gaben in der Untersuchung der American Pain Foundation an, dass die Rezession ihre Beschwerden verursacht oder verstärkt habe. Als Hauptursachen werden die Zunahme von Stress, Druck und Angst wegen der wirtschaftlichen Entwicklung (27 Prozent), verstärkter Arbeitsdruck (21 Prozent) oder andere schmerzverstärkende Gesundheitsprobleme wie Schlaflosigkeit (21 Prozent) genannt.

Foto: Büro LR Kaiser

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

15

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE