Zum Event- und Veranstaltungskalender

Besuche uns auf Facebook

Nach „For Forest“ kommt Kunstspektaktel „for distance“ auf die Simonhöhe

Reinhard Eberhart: „Mehr Abstand bringt uns Vergnügen und verspricht normales Leben“. Foto: KK

„for distance“ – der Kunstgriff als Ausweg aus dem Corona-Lockdown. Reinhard Eberhart: „Mehr Abstand bringt uns Vergnügen und verspricht normales Leben“

„for distance“, dieser außergewöhnliche und weltweit exklusive Kunstgriff, versteht sich in Zeiten des Lockdowns, wirtschaftlicher Probleme und des brutalen Terrors, als echter Lichtblick für eine Gesellschaft, die wieder echte Lebensfreude tanken und Freizeitvergnügen genießen will. Es ist eine Kunstausstellung der Superlative, ein Werk, das ein wenig an Verpackungskünstler Christo erinnert.

Die Welt braucht wieder positive Signale
Bilder von einem inszenierten Spektakel auf der Simonhöhe wirken als weltweites Vorbild, wie mit Abstandshaltung ein halbwegs normales Zusammentreffen von vielen Menschen wieder möglich sein kann. Bunte Lebensmittelfarben und künstlerisch gestaltete Muster faszinieren in der Covid-Geometrie. Auf diese positiven Signale der Bilder wartet die Welt, meint Ideen-Entwickler und Aktionist Reinhard Eberhart.

Aktion wirbt für Wintertourismus
Warum? Ganz einfach. Pistengaudi und Hüttenzauber, solche Einstellungen gibt es in Universal-Katalogen zuhauf. Aktionsbilder wie diese, die den Menschen Freude bereiten, Mut machen, sie inspirieren und neue Wege zeigen, diese gibt es nur beim Projekt „for distance“. So werben wir für die Region Feldkirchen, für Kärnten und Österreich und helfen allen Wintersport-Gebieten, damit Pistenspaß, Seilbahnen, Gastronomie und Hotelerie doch wieder öffnen können.

Verschiedene bunte Formationen als Vorlage
Auf freien Flächen, in diesem Fall auf einer Schipiste auf der Simonhöhe, wird ein Raster von geometrischen Figuren in großzügigen Abständen wie auf einer riesigen Tapete gestaltet. In Abständen von 8 Metern werden 4 Quadratmeter Felder aufgetragen.

Kärntens Bürgermeister-Kandidaten der kommenden Gemeinderatswahlen machen mit Geprobt wird der Kunstaufstand am 5. Jänner, egal ob es einen Lockdown gibt oder nicht, denn die Besucher werden in lebensgroßen Starschnitten auf Tilly-Holzplatten in die Felder der bunten geometrischen Figuren gesteckt. Und wie der Zusammenhalt in Kärnten funktioniert, zeigt die Vielfalt der Bürgermeisterkandidaten unterschiedlicher Coulers, die mithelfen, diese spektakulären Bilder zu erschaffen und ihre positiven Signale in der Welt zu verbreiten.

Bewegen und Turnen im Freien
Schisport darf nicht als Luxus angesehen werden und wenn der notwendige Abstand eingehalten wird, dann gibt es keine Ansteckungsgefahr. „for distance“ ist eine Covid-Maßnahme und auf diese Weise könnte der Wintersport genossen werden. Das ist ganz wichtig. Egal wie sich Covid entwickelt, die Schulkurse mit dem Breitensport Schifahren müssen neu durchdacht und in jedem Fall unter gesundheitlichen Aspekten durchgeführt werden.

Kunst schafft Vergnügen nicht nur auf Schipisten
Und nachdem jetzt sozusagen ein farbenprächtiger, geometrischer Teppich über Turnsäle und Sportplätze aufgetragen werden kann, wo die Abstandshaltung so großzügig angelegt ist, dass keine Infektionsgefahr besteht, sind diese Maßnahmen in den Covid-Richtlinien neu zu überdenken. Denn eines ist sicher: Wir müssen aus der Krise lernen.

Freiwillige Mitarbeiter brauchen Weltcup- oder FIS-Erfahrung
Damit „for distance“ auf der Simonhöhe gelingen kann, sind Sponsoren und Freiwillige wie bei einem Weltcuprennen notwendig. Die ortsansässige FF-Feuerwehr St.Urban unter Kommandant Ewald Kogler hat FIS-Zirkus Erfahrung und hilft bei verschiedenen Aufgaben mit.

Strenge Covid-Normen werden eingehalten
Die geometrischen Felder in den olypischen Farben werden mittels Schablonen mit Lebensmittelfarben aufgetragen. Das gesamte Arael wird dabei wie bei einem G7-Treffen abgeschottet. Vom Parkplatz bis zu den Besucherrängen werden Ehrengäste und Journalisten mittels einer Covid-Navigation geleitet. Sollten jedoch wegen strenger Covid-Maßnahmen Veranstaltungen im Freien verboten sein, werden die Bilder dieser Kunstinstallation ohne Besucher in Form von Generalproben mehrmals aufgenommen, damit alle Welt sehen kann, wie in Covid-Zeiten Vergnügen stattfinden kann.

Familienberg Simonhöhe
Die Eigentümerfamilie Kogler unter Geschäftsführer Paul Kogler stellt dem Kunstprojekt „for distance“ auf der Simonhöhe die präparierte Schipiste bereit. Die neuen Liftbetreiber haben alles umgestellt. Sie starten diese Saison mit einem neuen ticketlosen Liftkartensystem über App. Es gibt keine Schranken oder Drehkreuze mehr, alles läuft übers Handy. Andreas Kogler junior und seine Lebensgefährtin Sabina Werkl fungieren als Gastronomen der familienfreundlichen  „Einkehr“.

Einfachheit; Freiheit; die neue Kultur auf der Simonhöhe!  

Lexikon: for distance
Innovative künstlerische Aktion zur Sichtbarmachung zwischenmenschlichen Abstandes in Zeiten von Corona. Erstmals durchgeführt am 5. Jänner 2021 im Skigebiet Simonhöhe in Kärnten (Österreich). Mittels farbiger Symbolflächen werden dem Betrachter die notwendigen Mindestabstände veranschaulicht. Das „for distance–Raster“ (siehe Foto) verdeutlicht aber auch, dass Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern durchaus machbar sind. Diese künstlerische Covid-Geometrie ist nach Beendigung vom Shutdown Vorreiter für alle Freiluft-Veranstaltungen mit großem Publikumszulauf sowie beispielgebend für alle Aktivitäten in geschlossenen Räumen.

Foto: KK

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Jänner 2021 | Dezember 2020 | November 2020 | Oktober 2020 | September 2020 | August 2020 | Juli 2020 | Juni 2020 | Mai 2020 | April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

45

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE