Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

GVV Kärnten zu Hochwasser und Unwetter: Dank an alle Einsatzkräfte und freiwilligen Helfer

GVV Kärnten zu Hochwasser und Unwetter: Dank an alle Einsatzkräfte und freiwilligen Helfer. Foto: Mein Klagenfurt/Archiv

Köchl, Appé, Strauss, Hartlieb: Dank Einsatz zahlreicher Helfer und sehr gutem Katastrophenmanagement sind bei Unwetter in Kärnten keine Menschen zu Schaden gekommen. Jetzt braucht es rasche und unbürokratische Hilfe für Betroffene.

„Es sind keine Menschen zu Schaden gekommen und ein weiteres Mal haben sich Frauen und Männer in beeindruckender Weise und unermüdlich für das Gemeinwohl eingesetzt“, so der Vorsitzende des Sozialdemokratischen GemeindeverterInnen Verbandes (GVV) Kärnten, der Liebenfelser Bürgermeister LAbg. Klaus Köchl, im Hinblick auf Bewältigung und Folgen von Hochwasser und Unwetter in Kärnten.

Die Einsatzkräfte – unter ihnen sehr viele freiwillige Helfer - haben während der Unwetter enormes geleistet. Ohne ihren Einsatz wäre die Bewältigung der katastrophalen Ereignisse und ihrer Folgen ungleich schwieriger. Viele von ihnen stehen bei der Beseitigung der Unwetterschäden noch immer im Einsatz. „Ihnen und den MitarbeiterInnen der Energieversorger oder der Straßenmeistereien sowie den Soldatinnen und Soldaten des Bundesheeres möchten wir auch Seitens der Kärntner Gemeinden für ihre wertvolle Leistung danken“, betonen Köchl und die Bürgermeister von Ferlach, Ingo Appé, von Sittersdorf, Jakob Strauss und von Kötschach-Mauthen, Walter Hartlieb, die auch die wichtige Rolle und große Bedeutung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte für die Kärntner Gemeinden hervorheben.

Auch das Katastrophenmanagement habe sehr gut funktioniert, Katastrophenschutzreferent Daniel Fellner und seine MitarbeiterInnen haben vorbildliche Arbeit - sowohl im Vorfeld als auch während der Unwetter - geleistet. Nun gelte es die Schäden festzustellen sowie rasch und unbürokratisch den Betroffenen Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen.

Landeshauptmann Peter Kaiser und die Landesregierung haben hier rasch reagiert und ein Soforthilfepaket geschnürt, das sieben Millionen Euro umfasst. Zusätzlich wurden acht Millionen Euro zur Schadensbehebung als zinsenloses Darlehen für betroffene Gemeinden aus dem Regionalfonds zur Verfügung gestellt.

Von Seiten des Landes wurde eine Servicehotline für alle betroffenen Bürger eingerichtet und bereits eine Info-Veranstaltung für Vertreter der betroffenen Gemeinden durchgeführt. Zudem wurde eine eigene Broschüre erarbeitet, um über unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren. Landeshauptmann Kaiser hat die Bundesregierung um Hilfe ersucht und will auch Mittel aus dem Solidaritätsfonds der EU beantragen.

Elementarereignisse wie die katastrophalen Unwetter in Kärnten zeigen einmal mehr, wie wichtig das Zusammenwirken aller maßgeblichen Stellen ist. Vor allem aber habe es deutlich gemacht, dass Menschen, die sich freiwillige und ehrenamtlich in den Dienst der Allgemeinheit stellen, für die Bewältigung solcher Katastrophen unerlässlich sind. „Ihnen allen gebührt unser Dank als Gesellschaft.  Deshalb müssen wir in Zukunft weiterhin das Ehrenamt und alle Rettungskräfte voll unterstützen, z.B. durch Sonderurlaub für ehrenamtliche Feuerwehrleute oder entsprechende sozialrechtliche Absicherung bei Einsätzen, fordern Köchl, Appé, Strauss, und Hartlieb abschließend.

Foto:  Mein Klagenfurt/Archiv

Presseaussendung von: SPÖ Kärnten

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: April 2020 | März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

40

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE