Zum Event- und Veranstaltungskalender

AK digi:check

Offener Brief der Kärntner Sozialpartner an LR Holub

Offener Brief der Kärntner Sozialpartner an LR Holub

Presseaussendung von: Landwirtschaftskammer Kärnten

Betreff: Natura 2000 Nachnominierung in Kärnten

Sehr geehrter Herr Landesrat Holub!

In dem Arbeitsdokument der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission (GD ENV) „Ermittlung des FFH - Gebietsnachnominierungsbedarfs bei Lebensraumtypen des Anhangs I und Arten des Anhangs II in Österreich“ vom 5. Oktober 2017 wird seitens der Kommission eine massive Nachnominierung von Natura 2000-Gebieten in Kärnten gefordert.

Für Kärnten werden in dem Dokument der Kommission mehr als 30 Lebensraumtypen genannt, die aus Sicht der Kommission einer zum Teil massiven zusätzlichen Ausweisung bedürfen. Neben der großräumigen Ausweisung von Wirtschaftswäldern sind auch die großen heimischen Badeseen (Wörthersee, Millstätter See, Ossiacher See, Klopeiner See, Pressegger See) als auszuweisende Gebiete genannt (Schutzgut: „Armleuchteralge“, Charophyceae). In dem Arbeitspapier der GD ENV ist überdies Ausweisungsbedarf für Lebensräume von mehr als 20 Tier- und Pflanzenarten des Anhangs II der FFH-Richtlinie angeführt. Experten schätzen, dass bis zu 60 % der Landesfläche als Natura 2000-Gebiete ausgewiesen werden müssten, wollte man die aktuellen Forderungen der EU erfüllen!

Die gesetzlichen Interessensvertretungen und freiwilligen Berufsvertretungen in Kärnten sehen daher in der von der Europäischen Kommission geforderten Ausweisung von zusätzlichen Natura 2000-Flächen eine Gefährdung der heimischen Wirtschaft, des Arbeitsmarktes und der Land- und Forstwirtschaft.

Mit der von der Europäischen Kommission gewählten Vorgangsweise wird das an sich gut funktionierende Miteinander von Wirtschaft, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Naturschutz in Kärnten massiv gestört und die Akzeptanz für Naturschutz und Europäische Politik in der Bevölkerung untergraben.

Im Vorfeld der Verhandlungen zwischen Kommissionsvertretern und Vertretern der Bundesländer am 15. November 2017 in Wien wenden wir uns daher mit dem Ersuchen an Sie, den überzogenen und praxisfremden Forderungen der EU-Kommission massiv entgegenzutreten und keine einseitigen Zusagen auf dem Rücken der Kärntner Wirtschaft, der Kärntner Arbeitnehmer und der Kärntner Land- und Forstwirtschaft zu machen.

Zusagen ohne vorherige Einbindung der betroffenen Grundeigentümer sowie einer Folgenabschätzung für die regionale Wirtschaft, die Arbeitsplatzsituation in der betroffenen Region und der Einkommenssituation in der Land- und Forstwirtschaft sind strikt abzulehnen.

Wir sind überzeugt, die Kärntnerinnen und Kärntner werden nur dann hinter einem geeinten Europa stehen, wenn sie nicht das Gefühl haben, bevormundet zu werden. Die gewählte Vorgangsweise bei Natura 2000 nimmt den Menschen in unserem Land die Perspektive, dass es sich hier lohnt zu investieren, zu wirtschaften und zu leben!

Aus diesem Grund ersuchen wir Sie, im Interesse Kärntens, den überzogenen Ausweisungswünschen der EU-Kommission eine Absage zu erteilen.

Mit freundlichen Grüßen

ÖR Ing. Johann Mößler, Präsident der Landwirtschaftskammer Kärnten
Jürgen Mandl, MBA, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten
Günther Goach, Präsident der Arbeiterkammer Kärnten
Christoph Kulterer, Präsident der Industriellenvereinigung Kärnten
Ing. Harald Sucher, Präsident der Landarbeiterkammer Kärnten
DI Alberich Lodron, Obmann der Land & Forstbetriebe Kärnten
Johannes Thurn-Valsassina, Präsident des Arbeitgeberverbandes der land- und forstwirschaftlichen Betriebe Kärnten

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

56

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE