Zum Event- und Veranstaltungskalender

Corona Hotline

„Unglaublich - ich freue mich über diesen Preis!“

Gewinnt heuer den „Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2016“: Die Klagenfurter Autorin Monika Grill. Sie experimentiert gerne mit der Sprache. Foto: Hannes Pacheiner/KK

Presseaussendung von: Stadtwerke Klagenfurt AG

Der „Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe“ geht heuer an die Klagenfurterin Monika Grill. Die feierliche Übergabe der Auszeichnungen erfolgt am 1. Dezember im ORF-Theater.

„Ich freue mich riesig über diesen Preis! Er hat weit über Kärnten hinaus Bedeutung erlangt und öffnet bei Verlagen so manche Tür!“, freut sich die Klagenfurterin Monika Grill, die nach einer mehrstündigen Jurysitzung heuer den „Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe 2016“ erhält Jurymitglied Josef Winkler informierte die Autorin über ihren Sieg und erntete zunächst am Telefon ein lautes „Super - Unglaublich!“ Die Kärntner Autorin über ihr Verhältnis zum Schreiben: „Muss man verrückt sein, um Schriftstellerin zu werden? Nein! Nur ein bisserl ver-rückt, etwas abseits der üblichen Wege und Normen, damit die Sichtweise sich lohnt und man Interessantes zu berichten hat!“ In den letzten Jahren hatte sich Grill, 1956 in Klagenfurt geboren, allerdings vorwiegend mit Prosa beschäftigt. Aber Lyrik hätte, so die stolze Gewinnerin, für den Großteil ihres Lebens eine tragende Rolle gespielt. Grill, die jetzt in Klagenfurt-Viktring lebt, war von 1978 bis 2010 in den Vereinigten Staaten wohnhaft. Die Autorin: „Da ich über 30 Jahre in den USA gelebt habe, bin ich natürlich von der amerikanischen Poetry geprägt, in der das Erzählen Priorität hat. Meine Herausforderung besteht also in der Reduzierung des Textes auf eine hier übliche Form, ohne dabei meine eigene Perspektive einbüßen zu müssen.“ Grill, engagierte Gestalterin von Lesungen und Kunstveranstaltungen, bezeichnet sich selbst als direkt, humorvoll und spielerisch. Und sie hätte, wie sie betont, auch eine mystische Veranlagung und das Bedürfnis, Dinge beim Namen zu nennen. Grill experimentiert gerne mit Texten und sucht ständig nach neuen literarischen Formen. Sie erhielt den 2. Platz beim Literaturpreis der Klagenfurter Gruppe 2014 für „Das Tier in mir“ und veröffentlichte „Der kleine Bär – Geschichten aus dem Hier und Dort“ (Kurzgeschichten für erwachsene Leser), „Gebratenes und HOHOHO“ (Kurzgeschichte) und „Birds of Prey“ (Lyrik, Kentucky). Derzeit beschäftigt sich die Trägerin des „Kärntner Lyrikpreises der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe“ mit einem zeitgenössischen, gesellschaftskritischen Roman mit Bezug auf den Wörthersee („Der Traum von See“) und Videoinstallationen einer Text/Kunst Performance im Rahmen eines vom Kärntner Kunstverein konzipierten Projektes.

Der „Kärntner Lyrikpreis der STW Klagenfurt Gruppe“ wird am 1. Dezember um 18 Uhr im Klagenfurter ORF-Theater an die Gewinnerin im Rahmen eines feierlichen Festaktes übergeben. Die Schriftstellerin erhält 4.000 Euro, eine Urkunde und eine Glas-Trophäe. Der zweite Platz geht an die in Wien lebende Ferlacherin Barbara Juch. Sie erhält 1.500 Euro. Juch (Jahrgang 1988) arbeitet als Künstlerin in Wien und Berlin. Sie studierte Englische Literatur an der Universität Wien und – im Rahmen eines Fulbright Stipendiums – Philosophie an der State University of New York. Zur Zeit macht sie ihren Masterabschluss. Juch arbeitet im Bereich Performance, Literatur und Film u. a. auch mit Mitgliedern des Künstlerkollektivs „futur II“ Berlin.
Über den dritten Platz (800 Euro) freut sich der in Wien lebende gebürtige Klagenfurter Mag. Wolfgang Oertl, Jahrgang 1962. Oertl studierte Elektrotechnik, Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte. Er unterrichtet an der Graphischen Bundeslehranstalt in Wien. Oertl beschäftigt sich intensiv mit Lyrik und arbeitet an einem Roman. Er erhielt 2014 den Feldkirchner Lyrikpreis. Mit Platz vier überrascht die Klagenfurterin Mag. Sonja Steger (500 Euro Preis der PosterService AG, PSG), engagierte Marketingleiterin der Kärntner Landesversicherung, Platz fünf (500 Euro der KEG) konnte die in Wien lebende Kärntner Übersetzerin Susanne Müller-Posch erringen. Sie leitet in der Bundeshauptstadt die Literaturwerkstatt für Kinder und Jugendliche. Rang 6 (300 Euro) geht an den slowenischen Dichter Vinzenz Gotthardt aus Klagenfurt. Weitere Anerkennungspreise: Arnulf Ploder, Walter Pobaschnig, Dr. Miriam Auer, Elke Laznia, Bianca Kos und Walter Pucher. Insgesamt weden über 12.000 Euro Preisgelder vergeben.
Die Jury zeichnet im Rahmen dieses Literaturfestes auch zwei renommierte Kärntner Schriftsteller für ihr Lebenswerk aus. Der Klagenfurter Autor Univ. Prof. Dr. Alois Brandstetter erhält den mit 3.000 Euro dotierten Preis des Landes Kärnten, der langjährige Präsident des Kärntner Schriftstellerverbandes Dr. Gerard Kanduth den Preis der Landeshauptstadt Klagenfurt in der Höhe von 1.500 Euro.
Auch heuer hatten sich wieder besonders kreative Zeilentänzer und geistreiche Poeten an dem ungewöhnlichen Bewerb der Zeilen und Verse beteiligt, diesmal 230 Autoren der deutschen oder slowenischen Sprache. STW-Unternehmenssprecher Dr. Harald Raffer: „Auch diesmal hätten wir wieder mehr Preise vergeben können! Es gab erneut zahlreiche tolle Werke, großartige Gedichte und besonders gelungene Sprachkombinationen!“
Die unabhängige Jury, die die Werke anonym bewertet: Vorsitzender Dr. Günter Schmidauer, Dr. h. c. Josef Winkler, Mag. Katharina Herzmansky, Ilse Gerhardt,
Mag Dr. Richard Götz und Dr. Harald Raffer (ohne Stimmrecht).
Die Bevölkerung ist am 1. Dezember (18 Uhr) zur feierlichen Preisverleihung des 9. Kärntner Lyrikpreises in das Klagenfurter ORF-Theater herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Preisträger lesen aus ihren Werken, für Musik und Kulinarik ist gesorgt.

Foto: Hannes Pacheiner/KK

Nach oben

Events- und Veranstaltungen  Monatsübersicht  Event- und Veranstaltungskalender

Übersicht Veranstaltungen: März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 | Juli 2009 | Juni 2009 | Mai 2009 | April 2009 | März 2009 | Februar 2009 | Jänner 2009 | Dezember 2008 | November 2008 | Oktober 2008September 2008 | August 2008 | Juli 2008 | Juni 2008 | Mai 2008 | April 2008 | 1. Quartal 20082007 |           

Übersicht aktuelle Pressemeldungen aus Kärnten: März 2020 | Februar 2020 | Jänner 2020 | Dezember 2019 | November 2019 | Oktober 2019 | September 2019 | August 2019 | Juli 2019 | Juni 2019 | Mai 2019 | April 2019 | März 2019 | Februar 2019 | Jänner 2019 | Dezember 2018 | November 2018 | Oktober 2018 | September 2018 | August 2018 | Juli 2018 | Juni 2018 | Mai 2018 | April 2018 | März 2018 | Februar 2018 | Jänner 2018 | Dezember 2017 | November 2017 | Oktober 2017 | September 2017 | August 2017 | Juli 2017 | Juni 2017 | Mai 2017 | April 2017 | März 2017 | Februar 2017 | Jänner 2017 | Dezember 2016 | November 2016 | Oktober 2016 | September 2016 | August 2016 | Juli 2016 | Juni 2016 | Mai 2016 | April 2016 | März 2016 | Februar 2016 | Jänner 2016 | Dezember 2015 | November 2015 | Oktober 2015 | September 2015 | August 2015 | Juli 2015 | Juni 2015 | Mai 2015 | April 2015 | März 2015 | Februar 2015 | Jänner 2015 | Dezember 2014 | November 2014 | Oktober 2014 | September 2014 | August 2014 | Juli 2014 | Juni 2014 | Mai 2014 | April 2014 | März 2014 | Februar 2014 | Jänner 2014 | Dezember 2013 | November 2013 | Oktober 2013 | September 2013 | August 2013 | Juli 2013 | Juni 2013 | Mai 2013 | April 2013 | März 2013 | Februar 2013 | Jänner 2013 | Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012  | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Jänner 2012 | Dezember 2011 | November 2011 | Oktober 2011 | September 2011 | August 2011 | Juli 2011 | Juni 2011 | Mai 2011 | April 2011 | März 2011 | Februar 2011 | Jänner 2011 | Dezember 2010 | November 2010 | Oktober 2010 | September 2010 | August 2010 | Juli 2010 | Juni 2010 | Mai 2010 | April 2010 | März 2010 | Februar 2010Jänner 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Oktober 2009 | September 2009 | August 2009 |

Klagenfurt Bilder

Frauenportal

Tierheim Klagenfurt: Hunde | Katzen | Kleintiere | Vermisste- und Fundtiere

Das freie Wort

Interviews und Reportagen

Soziale Einrichtungen in Kärnten

Vereine in Klagenfurt

Sportveranstaltungen in Klagenfurt

Kunst und Kultur

Theater und mehr

Mein Klagenfurt mitgestalten

Charity und Hilfsprojekte 

Branchen Klagenfurt

Mein Klagenfurt Gästebuch

Online-Werbung

Mein Klagenfurt wird bereitgestellt von TYPO3 Webdesign www.dika.at

Nach oben

54

SPÖ Klagenfurt

Hilfswerk Kärnten

Kinder-Stipendium ermöglicht beitragsfreie Kinderbetreuung

Friseur Wilhelmer Klagenfurt

ENTLAUFENE UND ZUGELAUFENE TIERE